Intensivseminar der Höheren Fachschule für Tourismus Graubünden

29.09.2015 |  Von  |  Alle Länder
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Intensivseminar der Höheren Fachschule für Tourismus Graubünden
Jetzt bewerten!

23 Studierende der Höheren Fachschule für Tourismus (HFT) Graubünden setzen sich bis am 2. Oktober in Zusammenarbeit mit Gstaad Saanenland Tourismus intensiv mit touristischen Themen der Region auseinander. Am Freitag präsentieren sie erste Ergebnisse.

Jedes Jahr im Herbst organisiert die Höheren Fachschule für Tourismus Graubünden ein einwöchiges Intensivseminar, wobei die Studierenden in verschiedene Destinationen reisen und sich mit der realen touristischen Praxis und den Problemstellungen der jeweiligen Gebiete auseinandersetzen.

Indem sie eine Woche vor Ort leben und arbeiten, nehmen sie auch als Gäste das touristische Angebot und die Gastfreundschaft der Region wahr und der Blickwinkel für andere Gegebenheiten und Herangehensweisen wird geöffnet.

Eine Gruppe weilt diese Woche in Gstaad Saanenland. Die Studierenden erarbeiten einerseits strategische Vermarktungsansätze für die Destination Gstaad. Andererseits entwickeln sie ein Konzept zum Aufbau von Marketingkooperationen mit national und international bekannten Marken.

Zudem erstellen sie eine Marktanalyse zur optimalen Nutzung der Social Media durch die Destination Gstaad Saanenland Tourismus und erarbeiten Szenarien zum Aufbau und zur Vermarktung einer Gstaader Merchandising Produktelinie. Zu guter Letzt entwickeln sie ein Konzept zur Erhöhung der Bettenauslastung im Hotel Arc-en-ciel sowie die Grundlagen zur Positionierung dieses Gstaader Hotels als Bikehotel.



Für den Freitagvormittag, 2. Oktober, ist eine öffentliche Präsentation geplant, an welcher die Studierenden erste Resultate vorstellen, ehe die Arbeiten und Themen für den Feinschliff mit zurück in ihre Heimat reisen.

 

Artikel von: GSTAAD SAANENLAND TOURISMUS
Artikelbild: © gstaad.ch

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.


Ihr Kommentar zu:

Intensivseminar der Höheren Fachschule für Tourismus Graubünden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.