Natur pur – Outdoor-Abenteuer in Bad Herrenalb

23.08.2016 |  Von  |  Deutschland, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Natur pur – Outdoor-Abenteuer in Bad Herrenalb
Jetzt bewerten!

Nachhaltigkeit und schonender Umgang mit der Umwelt stehen in Bad Herrenalb hoch im Kurs. Seit Februar 2016 darf sich der beliebte Ferienort im Südwesten Deutschlands „nachhaltiges Reiseziel“ nennen. Zudem trägt er das seltene Doppel-Prädikat Heilklimatischer Kurort und Heilbad.

Eingebettet in sieben Täler und die wunderschöne Landschaft des Schwarzwalds ist Bad Herrenalb der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung, spektakuläre Frischluft-Unternehmungen oder Abstecher in die nahe gelegenen Städte Karlsruhe und Pforzheim.

Wettkampfspass in der Albtal-Arena, Erlebnis-Wandern auf spannenden Abenteuer- und Themenpfaden, unterwegs durch die abwechslungsreiche Natur beim Husky-Trekking und auf der Suche nach verborgenen Schätzen beim Geocachen – hier ist vieles möglich. Mit der KONUS-Gästekarte reisen Besucher kostenfrei mit Bus und Bahn in der Region und profitieren von Ermässigungen für Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten.


Teufelsmühle (Bild: © Touristik Bad Herrenalb)

Teufelsmühle (Bild: © Touristik Bad Herrenalb)


Ausgefallenes in der Albtal-Arena

In der Albtal-Arena wartet auf Outdoor-Fans neben besonderen Übernachtungsmöglichkeiten in Holzhütten, Zelten oder Caravans ganzjährig ein breites Angebot an ausgefallenen Freizeit- und Sportaktivitäten. Mit Paddel, Schwimmweste und Helm geht es für Wasserratten zum Rafting. In Kleingruppen manövrieren die Teams gekonnt das Boot durch den Bach, ohne den Badespass dabei zu kurz kommen zu lassen.

Genauso actionreich geht es bei der Flussbettwanderung zu, wenn sich die Abenteurer von einer Brücke abseilen und über grosse und kleine Felsen im Flussbett der Murg klettern. Bei den Black Forest Games tragen Sportbegeisterte einen „Wettkampf“ aus und messen Kräfte und Geschick beim Bogenschiessen, Baumstammnageln & Co. Für die nötige Energie sorgt ein leckeres „all you can eat“-Barbecue.


Walderlebnis Früchte-Schaukasten (Bild: © Touristik Bad Herrenalb)

Walderlebnis Früchte-Schaukasten (Bild: © Touristik Bad Herrenalb)


Entdeckungs- und Lehrpfade

Auf verschiedenen Entdeckungs- und Lehrpfaden geht es rund um die Siebentälerstadt für Frischluft-Fans auf Wanderschaft. Der etwa zwei Kilometer lange Walderlebnispfad Bernbach bringt kleinen Naturentdeckern spielerisch und auf einzigartige Weise mit Klanggarten, Baumtelefon und Früchte-Schaukasten die artenreiche Flora und Fauna des Waldes näher.

Sportliche Kids geben beim Weitsprung ihr Bestes, um die Sprungdistanz der heimischen Tierarten zu überbieten. Selbst Spaziermuffel verlieren ihre anfängliche Lustlosigkeit, wenn es mit einem Rudel Huskys auf Trekking-Tour geht. Bei diesem Ausflugshighlight lernen Jugendliche den respektvollen Umgang mit den Vierbeinern und spüren die Ausdauer und Kraft der folgsamen Begleiter.

Auf dem Wildkatzen-Erlebnispfad, Deutschlands erstem Qualitätsweg mit dem Prädikat „Familienspass“ lernen Gross und Klein auf der rund sechs Kilometer langen Wanderung Spannendes über das Leben der scheuen Waldbewohner. Kinder, die an den zehn Stationen gut aufgepasst haben und alle Fragen zu den grazilen Tieren richtig beantworten, erhalten ihr persönliches Wildkatzen-Diplom.

Auf der vom Deutschen Wanderverband als „Qualitätsweg Traumtour“ ausgezeichneten Route Grosse Runde über die Teufelsmühle meistern erfahrene Aktiv-Urlauber neben 15 Kilometern rund 600 Höhenmeter und geniessen auf dem kleinen Berg Teufelsmühle den weiten Blick auf die idyllische Landschaft des Schwarzwalds.


Geocaching (Bild: © Touristik Bad Herrenalb)

Geocaching (Bild: © Touristik Bad Herrenalb)


Geocaching – virtuelle Schnitzeljagd

Im Geocaching-Mekka Bad Herrenalb geht es für Wanderer mit Köpfchen, die neben dem reinen Naturerlebnis auch noch spannende Rätsel lösen möchten, auf digitale Schatzsuche. Mit Hilfe eines GPS-Geräts und einer Tourenkarte begeben sich Ausflügler anhand von GPS-Koordinaten auf die Jagd nach Geocaches, in denen sich kniffelige Aufgaben verstecken und lernen so die schönsten Ecken der Region kennen.

Beim Spaziergang in Bad Herrenalb mit acht Stationen, die sich entlang des knapp drei Kilometer langen Weges verstecken, finden Neulinge den perfekten Einstieg in die Schnitzeljagd. Profis stellen sich auf dem etwa zwölf Kilometer langen Kloster-Trail der Herausforderung und begeben sich mit GPS-Geräten, die bei der Touristik Bad Herrenalb entliehen werden können, auf die Suche nach den Geocaches. Ausgezeichnet mit dem GEOkay-Siegel für umweltverträgliches Geocachen, garantiert Bad Herrenalb den respektvollen und nachhaltigen Umgang mit der Tier- und Pflanzenwelt.

Von Mountanbike bis E-Bike

Für alle, die sich lieber auf zwei Rädern fortbewegen, starten in der Kurstadt viele Fahrradrouten mit variablen Streckenlängen. An vielen Orten in der Region können sich Neulinge ein E-Bike ausleihen und ihr eigenes aufladen. Auch Mountainbiker kommen auf zahlreichen Trails mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden ins Schwitzen. Geübte Sportler strampeln sich bei der Grossen Felsen-Runde bis auf 940 Höhenmeter und lassen dort den Blick bis zu den Nordvogesen schweifen. Mit Adrenalin im Blut gilt es anschliessend anspruchsvolle Felsformationen wie beispielsweise die Orgel- und Rockertfelsen zu bewältigen.

 

Artikel von: Touristik Bad Herrenalb / piroth.kommunikation GmbH & Co. KG
Artikelbild: © Touristik Bad Herrenalb

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


1 Kommentar


  1. Frank Schlageter

    Hallo zusammen aus dem schönen Hochschwarzwald
    wir sind ein kleines Hotel (Akzent Hotel Lawine) am Feldberg.
    Ein Blick auf unsere wilden Gamsen die hier seit dem 19. Jahrhundert heimisch sind kann man wie nirgens sonst, aus 10 m Entfernung von der Bank Gamsblick 200m von unserem Haus am Wasserfallsteig erhaschen.
    Doris Wasmer-Mink
    Akzent Hotel Lawine

Ihr Kommentar zu:

Natur pur – Outdoor-Abenteuer in Bad Herrenalb

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.