Reisen in der Schwangerschaft: mit der richtigen Planung kein Problem

25.06.2014 |  Von  |  Alle Länder
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Reisen in der Schwangerschaft: mit der richtigen Planung kein Problem
Jetzt bewerten!

Eine Ferienreise in der Schwangerschaft? Oft schrecken werdende Mütter vor den Strapazen einer solchen Reise zurück. Dabei gibt es keinen Grund, warum Schwangere ihre Ferien nicht ebenso wie andere Reisende geniessen können.

Im Gegenteil, gerade jetzt ist der beste Zeitpunkt, um die eigene Freiheit noch einmal so richtig auszukosten. Unbeschwert unterwegs ohne Babygepäck und Kinderwagen – das ist während der Schwangerschaft zum vorerst letzten Mal möglich.



Wenn nicht gerade besondere Risiken vorhanden sind, tun schwangere Frauen also gut daran, sich bewusst eine Auszeit vom Alltag zu gönnen. Mit der richtigen Planung und einem grosszügigen Zeitrahmen lassen sich viele stressige Situationen vermeiden. Entscheidend ist es, die Reise den Bedürfnissen als Schwangere optimal anzupassen.

Nach der Geburt bleibt wenig Zeit für Reisen. (©  mariliese  / pixelio.de)

Nach der Geburt bleibt wenig Zeit für Reisen. (© mariliese / pixelio.de)

Schwanger verreisen: Das ist zu beachten

Der 5. und 6. Schwangerschaftsmonat gelten allgemein als günstigste Reisezeit. Die Schwierigkeiten der ersten Monate, in denen der Körper sich noch in der Anpassungsphase befindet, sind vorbei. Andererseits ist der Bauch aber auch noch nicht so gross, dass er Sie während der Reise sehr einschränkt. Trotzdem sollten Sie sich vor Reisebeginn vergewissern, dass Ihnen auch am Zielort eine ärztliche Betreuung zur Verfügung steht. Am besten erkundigen Sie sich schon im Voraus nach einem Arzt und gehen sicher, dass keine grösseren Sprachbarrieren bestehen. An vielen beliebten Reisezielen sind auch deutschsprachige Ärzte anzutreffen.



Der Versicherungsschutz ist bei Schwangeren besonders wichtig, falls doch einmal Komplikationen auftreten. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Versicherung für Komplikationen während der Schwangerschaft einen Rücktransport abdeckt. Ausserdem sollten Sie sich bei ihrem Hausarzt nach erforderlichen Impfungen erkundigen. Diese können bei Schwangeren riskanter sein als gewohnt, sodass Sie gemeinsam mit dem Arzt genau abwägen sollten, welche Impfungen tatsächlich erforderlich sind.

Lassen Sie es ruhig angehen

Als Schwangere sollten Sie Ihre Reise bewusst langsam planen. Rechnen Sie für die Anreise ausreichend Pausenzeit ein und packen Sie Ihren Koffer nur so voll, dass Sie ihn noch ohne Probleme bewegen können. Nutzen Sie am besten Rollkoffer, Trolleys und Gepäckwagen, wann immer es möglich ist.

Erlebnis für die ganze Familie: Ferienreise in der Schwangerschaft (© Lupo  / pixelio.de)

Erlebnis für die ganze Familie: Ferienreise in der Schwangerschaft (© Lupo / pixelio.de)




Denken Sie auch daran, dass Sie möglicherweise öfter die Toilette aufsuchen müssen als gewohnt. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf die Toilette zu gehen, wann immer sich die Möglichkeit bietet, und planen Sie voraus. Auch auf schwieriges Schuhwerk sollten Sie während der Reise verzichten und stattdessen lieber auf komfortable Turnschuhe oder andere flache Schuhe setzen. Ideal ist es, für den Abend ein weiter geschnittenes Paar Ersatzschuhe einzupacken, denn nach einem langen Tag schwellen die Füsse schnell einmal an.

Das richtige Verkehrsmittel

In der Schwangerschaft ist das lange Sitzen während der Anreise besonders belastend. Um das Risiko von Krampfadern und lebensgefährlichen Thrombosen zu mindern, sollten Sie sich regelmässig bewegen und nach Möglichkeiten auch die Füsse hochlegen. Von Vorteil ist eine Anreise mit dem eigenen Pkw, da hier die Pausen selbst bestimmt werden können. Viel Bewegungsfreiheit bietet ebenfalls eine Anreise mit der Bahn. Im Pkw sollten Sie jedoch beim Anschnallen beachten, dass der Gurt über und unter dem Bauch entlangläuft. So bleiben bei einem Aufprall sowohl das Kind als auch die inneren Organe optimal geschützt.

Auch Flugreisen sind in den ersten zwei Dritteln der Schwangerschaft noch problemlos möglich, wobei Sie hier besonders auf ausreichend Bewegung und grösstmögliche Beinfreiheit achten sollten. Ideal sind auf Flügen medizinische Kompressionsstrümpfe, die die Venen entlasten und die Blutzirkulation unterstützen. Ab etwa der 34. Schwangerschaftswoche befördern die meisten Fluggesellschaften allerdings keine schwangeren Frauen mehr, da sie das Risiko einer frühzeitigen Geburt nicht tragen wollen. Informieren Sie sich diesbezüglich im Voraus bei der gewählten Fluggesellschaft. Grundsätzlich sollte kein Früh- oder Fehlgeburtsrisiko bestehen, wenn Sie eine Flugreise planen.

Im letzten Drittel der Schwangerschaft lehnen viele Fluggesellschaften die Beförderung ab. (© Alexandra Bucurescu  / pixelio.de)

Im letzten Drittel der Schwangerschaft lehnen viele Fluggesellschaften die Beförderung ab. (© Alexandra Bucurescu / pixelio.de)

Fit und gesund bleiben



Während der Schwangerschaft sollten sie auf allzu fordernde Aktivitäten besser verzichten. Dazu zählen neben langen Wanderungen und anstrengenden sportlichen Aktivitäten auch ausgedehnte Shopping- oder Sightseeing-Touren, die Sie besser etwas kürzer gestalten. Auch ein gelegentlicher Ruhetag im Hotel oder am Strand hilft Ihnen dabei, Ihre Energiereserven wieder aufzuladen. Wichtig ist, dass Sie sich nicht überfordern und Ihrem Körper die nötige Ruhe gönnen. Achten Sie ausserdem darauf, weite, locker sitzende Baumwollkleidung zu verwenden. Auf diese Weise beugen Sie Pilzinfektionen vor, für die Sie während der Schwangerschaft besonders anfällig sind.

Mit der Ernährung ist es auf Reisen nicht immer ganz leicht, und das gilt besonders für Reisen während der Schwangerschaft. Bei unregelmässiger Ernährung kann Ihnen schon einmal schwindelig oder übel werden, und damit das nicht passiert, sollten Sie stets kleine Snacks griffbereit haben. A besten decken Sie sich gleich zu Beginn mit gesunden Snacks wie Müsliriegeln, Trockenfrüchten oder Nüssen ein, auf die Sie immer dann zugreifen können, wenn Sie plötzlich der Hunger packt. Wenn Sie um Ihre ausgewogene Ernährung fürchten, können Sie auch ihren Arzt nach empfehlenswerten Vitamin- und Mineralstoffpräparaten fragen.

Achten Sie in der Schwangerschaft ausserdem stets darauf, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Am besten haben Sie immer eine Flasche Wasser dabei. Wenn Sie selbst das regelmässige Trinken vergessen, bitten Sie Ihren Partner oder Ihre Mitreisenden, Sie in regelmässigen Abständen darauf hinzuweisen.

 

 



Oberstes Bild: Auch in der Schwangerschaft sind Reisen möglich (© SI-MedienGestaltung – I. Scharfschwerdt, TRIER  / pixelio.de)

Über Andrea Rathjen

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Reisen in der Schwangerschaft: mit der richtigen Planung kein Problem

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.