So entspannen Sie in den Wellnessferien richtig

29.05.2014 |  Von  |  Alle Länder, Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
So entspannen Sie in den Wellnessferien richtig
Jetzt bewerten!

Der Alltag wird für viele im modernen Lifestyle immer stressiger und lässt kaum Zeit für Atempausen oder Entspannung. Da kommt ein Wellnessaufenthalt in einem individuellen Hotel oder einer Therme genau richtig. Hier finden Sie Abstand vom täglichen Stress und können zur Ruhe kommen.

Oft sorgen entsprechende Behandlungen und eine Ernährungsumstellung zusätzlich dafür, dass Problemzonen verschwinden, das Hautbild verfeinert und schön wird und man auch die Seele optimal baumeln lassen kann. Doch damit diese Wirkung sich auch richtig entfalten kann und noch lange nach den Ferien anhält, sollten Sie einiges beachten.



Planung und Vorfreude sind wichtige Bestandteile

Je nach Jahreszeit und geplanter Dauer des Aufenthaltes sollten Sie sich einen Ort aussuchen, an dem Sie so richtig entspannen können. Das kann sowohl eine Therme in einem Schweizer Kurort sein als auch eine klassische Feriendestination im Ausland. Herrliche Regionen dazu finden Sie zum Beispiel in Österreich, Deutschland und Ungarn, aber auch Italiens Städte haben hier viel zu bieten. Ein Geheimtipp für einen erholsamen Wellnessaufenthalt ist auch Island mit seinen Geysiren und der herrlichen Landschaft.

Entscheidend ist, dass Sie sich an Ihrem Ferienort so richtig wohlfühlen und alles finden, was Sie für Ihren Aufenthalt benötigen. Also Massagen, kosmetische Behandlungen und möglicherweise eine Sauna sowie ein Angebot an unterschiedlichen Packungen und sonstigen Verwöhnmassnahmen. Je länger Sie sich mit diesen Vorbereitungen beschäftigen, desto länger schüren Sie auch die Vorfreude auf die Ferien. Und auch das trägt zum Gelingen bei, denn generell ist Vorfreude ja bekanntlich die schönste Freude, die auch nicht unerheblich zum Wohlbefinden beiträgt.

In Wellnessferien finden Sie Abstand vom täglichen Stress. (Bild: Andrey_Popov / Shutterstock.com)

In Wellnessferien finden Sie Abstand vom täglichen Stress. (Bild: Andrey_Popov / Shutterstock.com)




Entspannt in die Ferien starten

Klar ist, dass Stress während Ihres Wellnessaufenthaltes nicht auf der Tagesordnung stehen sollte. Und auch bei der Vorbereitung und Anreise hat er nichts verloren. Legen Sie den Termin so, dass Sie noch einen Tag Pause zwischen letztem Arbeitstag und dem Tag der Anreise in Ihr Wellnessdomizil haben. So können Sie gut abschalten und verschwenden keinen Gedanken mehr an den Businessalltag. Die Koffer sollten Sie allerdings in Ruhe und rechtzeitig packen.

Planen Sie die Anreise so gut wie möglich, vor allem wenn Sie mit dem Auto fahren. Bedenken Sie, genügend zeitliche Reserven einzubauen, um nicht aus Angst vor dem Fristablauf zum Einchecken ins Hotel doch in Stress zu verfallen. Überlegen Sie, welche Ereignisse Ihre Anreise beeinträchtigen könnten, also etwaige bestehende Baustellen auf der Fahrt oder besonders starker Reiseverkehr am Wochenende.

Eine sehr entspannte Variante ist übrigens die Anreise mit der Bahn. Viele Hotels für Wellnessreisen bieten einen Abholdienst vom Bahnhof oder die Möglichkeit, Gepäck vorauszuschicken. So müssen Sie sich nicht mit Kofferschleppen belasten und können die Zugfahrt zum Lesen oder Entspannen nutzen.




Komplett abzuschalten muss möglich sein

Sorgen Sie dafür, dass Sie während Ihres Aufenthaltes im Wellnesshotel tatsächlich abschalten können. Vielleicht reisen Sie ja gemeinsam mit dem Partner, sodass diese Zeit nicht nur zur Erholung für Körper und Geist gedacht ist, sondern auch wieder einmal ungestörte Zweisamkeit ermöglicht. Gerade dann ist es wichtig, dass Computer, Handy und TV-Gerät ausgeschaltet bleiben. Wenn Sie Ihre Kinder bei den Grosseltern oder Freunden unterbringen, können Sie fixe Zeiten zum Telefonieren vereinbaren, aber machen Sie klar, dass Sie nicht ständig erreichbar sind.

Beschäftigen Sie sich mit sich selbst und gegebenenfalls Ihrem Partner, und machen Sie sich klar, was in Ihrem Leben wirklich zählt. Vielleicht sind die Wellnessferien ja der Anstoss für eine Wende in Ihrem Leben, indem neue Wünsche und Ziele eine Rolle spielen und der Alltag neue Dimensionen annimmt.





Lassen Sie Stress und Hektik aussen vor. (Bild: Nickolya / Shutterstock.com)

Lassen Sie Stress und Hektik aussen vor in Ihren Wellnessferien (Bild: Nickolya / Shutterstock.com)

Lassen Sie nicht nur Stress und Hektik aussen vor, sondern verkörpern Sie in jeglicher Hinsicht eine neue Langsamkeit. Dazu gehört, dass Sie sich auch bewusster und langsamer bewegen und tief durchatmen. Auch wenn Sie sich für Ihren Aufenthalt in den Wellnessferien Programmpunkte wie einzelne Behandlungen und Vorträge zusammengestellt haben, sollten Sie vermeiden, von Termin zu Termin zu hetzen.

Unterbrechen Sie die tägliche Routine, indem Sie Sport machen. Laufen, wandern oder Golf bzw. Tennis spielen, viele Hotels bieten dazu die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Wenn Sie Entspannungsmöglichkeiten zur Verfügung haben möchten, finden Sie in einem Yoga-Kurs oder in einem Meditationslehrgang vielleicht genau das Richtige.

Nach dem Wellnessaufenthalt sollten Sie sich noch Zeit gönnen und erst langsam wieder in den Alltag zurückkehren. Auch hier ist es wieder sinnvoll, einen Tag zwischen Ankunft zu Hause und Arbeitsbeginn einzuplanen. Dies ermöglicht Ihnen einen sanften Übergang in die reale Welt des Alltags.



 

Oberstes Bild: Wellnessferien bieten Entspannung für Körper und Geist. (© Minerva Studio / Shutterstock.com)

Über Susanne Mairhofer

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

So entspannen Sie in den Wellnessferien richtig

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.