Brasiliens herrliche Inselwelt entdecken

07.08.2014 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Brasiliens herrliche Inselwelt entdecken
Jetzt bewerten!

Brasilien verbindet jeder Reisende mit Karneval in Rio, aber auch mit Strand, Palmen und Wasserspass sowie dem weiten Naturgebiet des Amazonas. Das grösste Land Südamerikas kann mit einer Küstenlänge von knapp 7500 Kilometern aufwarten, die Einbuchtungen nicht mitgerechnet. Da verwundert es nicht, dass es einige Inseln gibt, die vom tropischen Norden bis nach Chuy an der uruguayischen Grenze im etwas kühleren Süden der Küste des brasilianischen Festlandes vorgelagert sind.

Viele dieser Inseln liegen nicht einmal im Atlantischen Ozean, sondern in den Flussregionen im Amazonasgebiet. Wer glaubt, dass es sich dabei nur um kleine Inseln handeln könne, wird überrascht sein. Einige haben mehr als 50 Quadratkilometer Fläche, und manche sind sogar so gross, dass komplette Kantone darin verschwinden könnten.

Parque Nacional de Anavilhanas, Brasilien (Bild: Lincoln Barbosa, Wikimedia, CC)

Parque Nacional de Anavilhanas, Brasilien (Bild: Lincoln Barbosa, Wikimedia, CC)

Die Ilha do Bananal beispielsweise dehnt sich zwischen den Flüssen Araguaia und Javaés im Amazonas aus. Das „Inselchen“ gilt als die grösste Flussinsel der Welt mit einer Gesamtfläche von 19’162 Quadratkilometern. Das entspricht in etwa einer Länge von 350 und eine Breite von 55 Kilometern. Auch die Insel Tupinambarana, ebenfalls im Amazonas gelegen, würde mit einer Grösse von 11’850 Quadratkilometern noch einige Kantone vereinnahmen.

In den Dschungelgebieten Brasiliens finden sich ganze Archipele wie Anavilhanas im Río Negro, zu dem gleich 400 Inseln gehören. Noch grösser ist das Archipel Mariuá im selben Fluss, das sich über eine Fläche von mehr als 140 Kilometer Länge und 20 Kilometer Breite ausdehnt und etwa 1200 Inseln umfasst. Ansonsten finden sich mindestens 60 Inseln in Brasilien, die mehr als 50 Quadratkilometer gross sind.

Im Parque Nacional de Anavilhanas, Brasilien (Bild: Lincoln Barbosa, WIkimedia, CC)

Im Parque Nacional de Anavilhanas, Brasilien (Bild: Lincoln Barbosa, WIkimedia, CC)




Inseln in Brasilien weit im Meer



Die meisten Inseln in den brasilianischen Gewässern liegen unweit der Küste, oftmals auch in Flussmündungen, in denen diese Inseln durch Sedimentbewegungen gebildet wurden, was unweigerlich auch mit schnellen und grösseren Flächenverschiebungen einhergeht. Das Archipel Marajó in der Amazonasmündung ist ein gutes Beispiel dafür. Nur wenige Inseln oder Inselgruppen liegen weit draussen im Meer. Eine davon ist das Rocas-Atoll im Atlantischen Ozean, das Teil des Bundesstaates Rio Grande do Norte ist und wegen seines einzigartigen Artenreichtums 2001 zum Weltnaturerbe der UNESCO ernannt wurde. Das Archipel liegt etwa 260 Kilometer von Natal entfernt.

Noch weiter draussen im Meer können Sie die schönste Inselgruppe Brasiliens entdecken: Fernando de Noronha. Etwa 350 Kilometer sind es vom Festland bis auf das Archipel, das vor allem wegen seines submarinen Artenreichtums bei Tauchern und Schnorchlern ein beliebtes Ziel ist. Auch diese Inselgruppe mit ihren 21 kleineren und grösseren Inselchen gehört mit einer Gesamtfläche von 26 Quadratkilometern zum Welterbe der UNESCO. Traumhafte Strände im Überfluss, und das auf jeder einzelnen Insel.



Tauchen Sie einfach einmal kurz ab, und schon werden Sie mit grosser Wahrscheinlichkeit Bekanntschaft mit Delfinen und Meeresschildkröten machen können. Die am weitesten vom Festland entfernte Inselgruppe ist Fernando de Noronha aber nicht. Diesen Titel darf nur die Insel Trinidad y Martín Vaz für sich in Anspruch nehmen, die etwa 1200 Kilometer von Vitória entfernt im Atlantik liegt und zum Bundesstaat Espirito Santo gehört.





Strand auf der Insel Marajó, Pará, Brasilien (Bild: phogel, Wikimedia, CC)

Strand auf der Insel Marajó, Pará, Brasilien (Bild: phogel, Wikimedia, CC)




Die schönsten Inseln Brasiliens in der Nähe des Festlandes

Die Inseln von Trinidad y Martím Vaz sind unbewohnt. Nach Fernando de Noronha ist es weit und der Aufenthalt in diesem geschützten Gebiet ist teuer. Zudem wird genauestens darauf geachtet, dass die Insel nicht zu viele Besucher gleichzeitig aufnimmt. Es gibt aber noch andere Inseln nahe des brasilianischen Festlandes, die es an Charme und Badespass nicht mangeln lassen.

Eine davon ist die Ilha Grande, die zum Archipel Angra dos Reis gehört. Sie gilt als einer der Insel-Hotspots in Brasilien. Trotz der Nähe zu Rio de Janeiro hat sich die Insel ihr ursprüngliches und natürliches Flair weitgehend bewahren können. An mehr als 20 Stränden können Sie sich ausgiebig dem Wassersport widmen oder einfach nur unter Palmen relaxen und Ihren Blick über den weiten Ozean schweifen lassen. Wählen Sie zwischen dem Strand Lopes Medes, Ponta do Castelhanos oder Santo Antonio und geniessen Sie Sonne und Meer. Mit einem gemieteten Boot können Sie die kleinen vorgelagerten Eilande und weitere versteckte Strände entdecken.

Praia Grande in Angra dos Reis, Brasilien (Bild: Fulviusbsas, Wikimedia)

Praia Grande in Angra dos Reis, Brasilien (Bild: Fulviusbsas, Wikimedia)

Trauminsel Ilha do Papagaio

Im südlich gelegenen Bundesstaat Santa Catarina treffen Sie nicht nur auf die bei den Surfern beliebte Insel Florianopolis mit ihrem 34 Traumstränden. Sie können auch der Ilha do Papagaio einen Besuch abstatten. Lang gezogene weisse Strände, die eingebettet in eine unberührte Naturlandschaft sind, erwarten Sie dort. Die Privatinsel verfügt über ein paar harmonisch in die Insellandschaft integrierte Chalets, die Ruhe und Abgeschiedenheit in einem exklusiven Rahmen versprechen. Von der Ilha do Papagaio geniessen Sie einen atemberaubenden Blick in die Bahía da Pinheira.

Die Zeit vertreiben Sie sich mit Tauchen, Schnorcheln, Kajakfahren, durch das dichte Inselinnere Trekken oder einfach nur Relaxen. Mit einem gemieteten Boot lässt sich die Insel umrunden und weitere versteckte Strände auch auf dem Festland anfahren.

 

Oberstes Bild: Die Inseln von Trinidad y Martím Vaz, Brasilien (©Simone Marinho, Wikimedia, CC)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Kirsten Schlier

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Brasiliens herrliche Inselwelt entdecken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.