Die Franche-Comté bietet unverfälschte Natur

24.10.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Die Franche-Comté bietet unverfälschte Natur
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Im Osten Frankreichs liegt die Region Franche-Comté. Sie gliedert sich in die vier Départements Territorie de Belfort, Jura, Doubs und Haute-Saône. Mit der Schweiz hat die Franche-Comté eine mehr als 200 Kilometer lange gemeinsame Grenze.

Im Gegensatz zu anderen französischen Regionen geht es hier doch eher beschaulich zu. Massentourismus ist hier ein Fremdwort, es kommen eher Individualtouristen zum Zuge. Franche-Comté besitzt eine abwechslungsreiche Landschaft und vielfach noch unverfälschte Natur. Hauptstadt dieser etwa 16’200 Quadratkilometer grossen Region ist die sehenswerte Stadt Besançon.



Eine beeindruckende Natur

Die Landschaft im Osten und Norden der Region Franche-Comté hat einen gebirgigen Charakter. Im Osten bildet der Jura die natürliche Grenze zur Schweiz. Hier befindet sich mit dem 1495 Meter hohen Crêt Pela der höchste Gipfel der Region. Im Département Jura liegen zudem zahlreiche Weiher und Seen, die teilweise für den Tourismus erschlossen wurden und ein reizvolles Ziel bilden. Zudem besitzt Franche-Comté den höchsten Waldanteil aller europäischen Regionen Frankreichs. Auch Wasser ist reichlich vorhanden und Flüsse wie Doubs, Saône und Ain bieten tolle Möglichkeiten für Aktivitäten.

In der abwechslungsreichen Landschaft hier im Osten Frankreichs sind naturnahe Ferien und entsprechende Naturerlebnisse garantiert. Die artenreiche Flora und Fauna besitzt noch ihren natürlichen Lebensraum. Am besten lernen Sie die zauberhafte Region bei Wandertouren oder aussergewöhnlichen Radreisen kennen. Ein ganz besonders beliebtes Ziel bei Wanderern ist beispielsweise die Pontarlier-Schlucht. Von atemberaubender Schönheit sind aber auch die Schluchten des Doubs, nicht weit von der Schweizer Grenze entfernt, oder die Schluchten der Langouette im Süden der Region.

Blick vom Crêt Pela ins Jura-Gebirge (Bild: Prankster, Wikimedia)

Blick vom Crêt Pela ins Jura-Gebirge (Bild: Prankster, Wikimedia)




Gemütlichkeit auf einem Hausboot

Sie können es sich aber auch auf einem Hausboot gemütlich machen und die Region aus einer anderen Perspektive entdecken. Möglichkeiten dafür werden vor allem auf den grösseren Flüssen angeboten. Entlang der Flüsse liegen sehenswerte mittelalterliche Städtchen und Dörfer, die in solcher Dichte kaum woanders in Frankreich zu finden sind und sich vielfach auf den Bootstourismus eingestellt haben. Wollen Sie es aber lieber etwas sportlicher und abenteuerlicher haben, bieten sich die zahlreichen Wildgewässer des Jura für spritzige Touren an und erfordern teilweise auch etwas Erfahrung.

Möchten Sie einmal dem Alltag entfliehen und die Seele so richtig baumeln lassen? Dann ist ein Aufenthalt in Salins-les-Bains im Herzen der Region genau das Richtige. Das in malerischer Umgebung gelegene Städtchen ist seit dem 19. Jahrhundert ein gern besuchter Kurort. Neben einem Thermalbad, in dem zahlreiche Anwendungen angeboten werden, besitzt der Ort schön angelegte Kuranlagen, und sogar ein Casino fehlt hier nicht.





Gemeinde Salins-les-Bains im Herzen von Franche-Comté (Bild: Christophe.Finot, Wikimedia, CC)

Gemeinde Salins-les-Bains im Herzen von Franche-Comté (Bild: Christophe.Finot, Wikimedia, CC)

Weinliebhaber kommen in Franche-Comté ebenfalls auf ihre Kosten. Arbois ist die Hauptstadt der Jura-Weine und ein sehenswertes Städtchen obendrauf. Empfehlenswert ist der Besuch des Weinbau-Museums, das in einem Teil des Schlosses Pécault untergebracht ist. Es vermittelt den Besuchern die Geschichte und Traditionen des Weinbaus in der Region. Natürlich werden auch die hier angebauten Rebsorten vorgestellt. In Arbois haben Sie natürlich auch genügend Möglichkeiten, die verschiedenen Weine zu verkosten.

Weinberg in  Arbois, Jura, Frankreich (Bild: Guido Radig, Wikimedia, CC)

Weinberg in Arbois, Jura, Frankreich (Bild: Guido Radig, Wikimedia, CC)

Bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten



In der Region Franche-Comté gibt es eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. Eine herausragende Stellung nehmen dabei die drei Welterbestätten ein. Besonders bemerkenswert ist die Zitadelle von Besançon, welche von Vauban errichtet wurde und zu den schönsten Bauwerken dieser Art in ganz Frankreich gehört. Sie nimmt eine Fläche von rund elf Hektar ein und thront rund 100 Meter über der Altstadt von Besançon. Den besten Überblick über die Anlage erhalten Sie bei einem geführten Rundgang. Von hier werden Sie zudem fantastische Ausblicke geniessen.

Aber Sie sollten auch die Altstadt besichtigen. Herausragende Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale mit einer beeindruckenden astronomischen Uhr und der im Stil der Renaissance erbaute Palast Granville.

Zitadelle von Besançon, Frankreich (Bild: Jean-Pol GRANDMONT, Wikimedia, CC)

Zitadelle von Besançon, Frankreich (Bild: Jean-Pol GRANDMONT, Wikimedia, CC)

Ebenfalls Weltkulturerbe sind die Königlichen Salinen von Arcs-de-Senans und Salins-les-Bains. Sie können auf eine mehr als 1000-jährige Geschichte zurückblicken. Als Besonderheit sollte in Arc-et-Senans zudem eine perfekte Stadt entstehen. Dafür wurden im 18. Jahrhundert für die Arbeiter der Saline elf Gebäude errichtet. Sie gruppieren sich dabei in einem Halbkreis um das prächtige Gebäude des Direktors der Saline.

Auf einem Felssporn hoch über der Stadt Pontarlier thront das Château de Joux. Es wurde im 11. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt und liegt in strategisch bedeutsamer Lage an der alten Handelsstrasse von Dijon nach Lausanne. Im Nordosten der Franche-Comté befindet sich zwischen dem Jura und den Vogesen die Ebene der 1000 Teiche. Sie werden teilweise für die Fischzucht genutzt, stehen aber auch für verschiedene Freizeitaktivitäten zur Verfügung.

Ein besonderes Schmuckstück romanischer Baukunst können Sie in dem kleinen Dorf Saint-Hymetière besichtigen. Die Kirche entstand im 10. Jahrhundert und steht unter Denkmalschutz. Der Kirchenvorbau kann mit einer Besonderheit aufwarten, denn der Boden wurde mit uralten Grabsteinen gepflastert.

Für Naturliebhaber und kulturinteressierte Feriengäste ist die ostfranzösische Region Franche-Comté ein wunderschönes Reiseziel. Lassen Sie sich von der beeindruckenden Vielfalt einfach verzaubern.



 

Oberstes Bild: Die Valouse bei Saint-Hymetière (François Bonneville, Wikimedia)

Wo liegt dieses Reiseziel?



Bestseller Nr. 1
TOM TAILOR Herren Sweatshirt Basic v-Neck Sweater, Grün (Mint Ice Melange 7847), Large
  • langärmlig mit V-Ausschnitt
  • aus Feinstrick
  • abgesetzte Blenden an den Saumkanten
AngebotBestseller Nr. 2
Michael Kors Damen-Armbanduhr MK3706
  • Gehäusehöhe: 6 mm; Gehäusegröße: 36.5 mm; Bandbreite: 16 mm; Bandumfang: 175 +/- 5 mm
  • Bandmaterial: Edelstahl; Wasserdichtigkeit: 5 ATM; Werk: 3 Zeiger
  • Verpackt in Michael Kors Geschenkbox
  • Analog
  • Michael Kors
Bestseller Nr. 3
s.Oliver Baby-Mädchen Langarmshirt 65.711.31.7680, Rosa (Dark Pink 4607), 68
  • Metallic-Print und Sterne aus Glitzer-Pailletten auf der Front
  • Rundhalsausschnitt mit zwei seitlichen Druckknöpfen
  • Dekorative Kräuselfalten an den Schultern
  • Ärmelabschlüsse mit schmalem Gummizug
  • Saumabschluss mit Layering

Über Winfried Meyer

Als gelernter Kartograf galt mein Interesse schon früh den Landkarten und fernen Ländern. Daraus entwickelte sich eine grosse Leidenschaft für das Reisen, die mich schon in viele Teile unserer Erde geführt hat. Inzwischen betreibe ich ein Redaktionsbüro für die Reise- und Tourismusbranche und biete meinen Kunden einen umfangreichen Service an. Neben hochwertigen Inhalten plane ich individuelle Rundreisen und übernehme Fotoaufträge.



Ihr Kommentar zu:

Die Franche-Comté bietet unverfälschte Natur

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.