Ferien mit dem Wohnmobil gewährleisten Individualität

07.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Ferien mit dem Wohnmobil gewährleisten Individualität
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Wer bisher eigentlich ein Fan von Campingferien oder einem Aufenthalt unter freiem Himmel war, stellt möglicherweise mittlerweile etwas höhere Ansprüche in Sachen Komfort und Bequemlichkeit. Wie wäre es also mit Ferien in einem Camping-Wohnmobil, also einem Caravan? Diese sind mittlerweile durchaus zu einer beliebten Reiseoption geworden und bieten alles, was ein Camperherz begehrt.

Flexibilität und Unabhängigkeit ist vorhanden

Mit dem Wohnmobil zu reisen hat viele Vorteile. In erster Linie ist man damit einfach unabhängig und erlebt das Reiseland aus einer ganz anderen, möglicherweise intensiveren, Perspektive. Man ist in seinen vier Wänden und doch ständig auf Achse. Am Ende des Tages bleibt man genau dort, wo es einem am besten gefällt. Und frühmorgens fährt man einfach weiter, durch herrliche Landschaften, erkundet schöne Plätze und ist ganz nah an den Einheimischen, die in den meisten Ländern durch ihre Gastfreundschaft einen intensiveren Blick in die Lebensgewohnheiten und letztendlich in ihre Kultur ermöglichen.

Ferien mit dem Wohnmobil – Flexibilität  und Unabhängigkeit (Bild: w.r.wagner  / pixelio.de)

Ferien mit dem Wohnmobil – Flexibilität und Unabhängigkeit (Bild: w.r.wagner / pixelio.de)




Und wenn man dann vor Ort im Supermarkt einkauft, erfährt man vielleicht den einen oder anderen Geheimtipp einer versteckten Bucht zum Baden oder eines leckeren Restaurants mit regionalen Köstlichkeiten. Gerade wenn man individuelle Erkundungstouren quer durch das Land macht oder aber eine Rundreise absolviert, ist man mit einem Wohnmobil am besten beraten. Wer sich kein eigenes kaufen möchte, der kann es in fast allen Ländern oder aber auch schon direkt zu Hause günstig mieten und mit allem Nötigen für die Reise ausstatten. Gerade eine gewisse Basis an Lebensmitteln wie Zucker, Mehl oder Kaffee und Tee lassen sich günstig von Zuhause mitnehmen.

Organisation von Stellplätzen ist empfehlenswert

Wer am Ende eines langen Reisetages Station machen möchte, sollte dies am besten auf einem Campingplatz tun. In den meisten europäischen Ländern darf nicht frei campiert werden, meist gilt nur die Erlaubnis, kurz zu rasten um die Fahrtüchtigkeit des Lenkers wieder her zu stellen. Für die Nacht sollte man sich am besten bereits im Voraus Stellplätze reservieren, die meisten Campingplätze sind im Internet bei den Routenplanern oder aber in einem eigenen Verzeichnis aufgeführt. Dort findet man auch Angaben zur sanitären Ausstattung bzw. zum Zugang für Elektrizität und die Öffnungszeiten.

Gerade in südlichen Ländern ist es manchmal ratsam, auf bewachten Plätzen Halt zu machen. Diese sind meist in sehr schönen Gegenden direkt an der Küste gelegen oder aber an einem lauschigen Plätzchen im Hinterland. Zu beachten sind die An- und Abreisezeiten, um bei der Entrichtung der Gebühr keine bösen Überraschungen zu erleben und möglicherweise nur wegen eines verlängerten Frühstücks gleich noch eine ganze Tagesgebühr zahlen zu müssen. Wer sich noch mit Lebensmitteln versorgen muss, der findet meist auch auf den Stellplätzen entsprechende Läden zum Einkaufen oder aber man geniesst einen Abstecher zum örtlichen Markt, der gleich einen ersten lockeren Bezug zu den Einheimischen herstellt.





Campinglatz Burhave, Deutschland (Bild: Martina Nolte, Wikimedia, CC)

Campinglatz Burhave, Deutschland (Bild: Martina Nolte, Wikimedia, CC)




Individualtouristen kommen im Wohnmobil auf ihre Kosten



Ob man sich spontan entschliesst, noch eine kurze Strecke zurück zu legen oder aber einfach eine andere Stadt aufsuchen möchte, mit einem Wohnmobil fällt diese Entscheidung meistens sehr leicht. Das Ferienprogramm kann ganz einfach selbst zusammengestellt und je nach Lust und Laune direkt vor Ort neu gestaltet werden. Damit ist klar, dass vor allem Individualtouristen auf ihre Kosten kommen. Wer in den Ferien lieber einfach am Strand relaxt und sich um nichts kümmern möchte, ist im Wohnmobil definitiv falsch – auch wenn der Komfort nichts vermissen lässt und viele neuen Modelle bereits mit einem schicken Vorzelt und bequemer Inneneinrichtung aufwarten kann.

Einige bieten sogar perfekt eingerichtete Küchen mit fliessend Wasser und eigene sanitäre Anlagen wie eine kleine Dusche und ein WC. Auf dem Vorplatz kann eine gemütliche Terrasse eingerichtet werden, die sogar über einen Grill verfügt. Damit steht dem Naturerlebnis, selbst einen Fisch zu fangen und ihn abends über dem Feuer zuzubereiten, nichts im Weg. Wohnmobile und Caravans sind meist aber auch perfekt geeignet, um etwa Surfbretter, Fahrräder oder andere Sportgeräte zu transportieren. Wer also in den Ferien gerne sportlich aktiv ist, egal ob im Wasser oder zu Lande, hat bei dieser Ferienart immer alles dabei, was man gerade benötigt.

Unterwegs und zu Hause gleichzeitig (Bild: Gabi Schoenemann  / pixelio.de)

Unterwegs und zu Hause gleichzeitig (Bild: Gabi Schoenemann / pixelio.de)




Ferien wie und wo es gefällt
In einem Wohnmobil lässt sich perfekt die Küste Frankreichs erkunden, das Surfbrett ist immer mit dabei und so können relaxte Ferien beginnen. Auch für Italien eignet sich der Caravan besonders gut, denn die grossen sehenswerten Städte wie Rom, Mailand oder Florenz haben wunderschöne umliegende Landschaften, die für einen entspannten Aufenthalt im Wohnmobil wie geschaffen sind.

Glückliche Camper (Bild: vastateparksstaff, Wikimedia, CC)

Glückliche Camper (Bild: vastateparksstaff, Wikimedia, CC)

Wen es eher in den Norden zieht, der findet in Skandinavien perfekte Routen um auf eigene Faust unterwegs zu sein. Fernab von Touristenhochburgen findet sich meist ein lauschiges Plätzchen, an dem man bleiben möchte und den wahren Charakter von Land und Leuten kennen lernen kann. Ob nun als generell Abenteuerlustiger oder einfach gemeinsam mit der ganzen Familie, Ferien in einem Wohnmobil sind etwas ganz Besonderes und ziemlich einzigartig. Damit ist sowohl das Erleben der Zeit als auch der intensive Bezug zum Reiseland gemeint.

 

Oberstes Bild: Caravaning Freiheit (Bild: Rainer Sturm  / pixelio.de)

Über Susanne Mairhofer

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Trackbacks

  1. Autofahren mit Anhänger – kein einfaches Unterfangen › motortipps.ch
  2. Kinder lieben Camping! › reiseziele.ch
  3. Abenteuer Wohnen – die etwas andere Art, zu Hause zu sein › moebeltipps.ch

Ihr Kommentar zu:

Ferien mit dem Wohnmobil gewährleisten Individualität

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.