Lastovo – Taucherparadies in der kroatischen Adria

12.08.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Lastovo – Taucherparadies in der kroatischen Adria
Jetzt bewerten!

Die kroatische Adriaküste gehört seit Jahren zu den touristischen Hotspots in Europa. Da scheint es kaum denkbar, dass es auch noch Flecken gibt, an denen die Touristenströme bisher vorbeigezogen sind. Doch es gibt sie, zum Beispiel die Insel Lastovo.

Lastovo liegt südlich der Insel Korcula vor der süddalmatischen Küste. Es ist das am weitesten vom Festland entfernte Eiland der kroatischen Inselwelt in der Adria. Lastovo ist etwa 40 Quadratkilometer gross und Heimat von gut 1000 Bewohnern. Sie leben im gleichnamigen Hauptort, der sich malerisch an einem Berghang ausbreitet, sowie in einigen kleineren Siedlungen an der Inselküste. In der „Hauptstadt“ sind noch viele alte Bauten aus dem 15./16. Jahrhundert erhalten, steile Gassen mit Treppen gehören zum schönen Ortsbild. Der Anbau von Wein, Obst und Oliven trägt neben dem Tourismus zum Lebensunterhalt der Insulaner bei. Ein überraschendes kulturelles Highlight der Insel ist im Übrigen der Karneval, der hier seit vielen Jahrhunderten belegt ist.





Lastovo Stadt (Bild: Tbachner, Wikimedia, CC)

Lastovo Stadt (Bild: Tbachner, Wikimedia, CC)

Unberührte Natur im Naturpark Lastovo

2006 hat Kroatien Lastovo und die umliegenden Inseln zum besonders geschützten Naturpark erklärt. Insgesamt 44 Inseln, Inselchen und Felsen gehören zu dem Archipel. Zur Abgeschiedenheit hat beigetragen, dass Lastovo viele Jahre militärisches Sperrgebiet war. In der Tito-Zeit war die Insel Übungsgelände der jugoslawischen Marine. Durch diese Tatsache konnte sich hier keine touristische Infrastruktur wie sonst an der Küste und auf vielen Adria-Inseln entwickeln. Nach dem Ende Jugoslawiens verhinderte später die Einrichtung des Naturparks mit seinen besonderen Schutzvorschriften die negativen Begleiterscheinungen des Massentourismus. Ranger des Naturparks wachen über die Einhaltung der Vorgaben und sorgen so dafür, dass auch in Zukunft unberührte Natur erhalten bleibt.





Unberührte Natur auf Lastovo (Bild: August Dominus, Wikimedia, CC)

Unberührte Natur auf Lastovo (Bild: August Dominus, Wikimedia, CC)

Ein Landschaftsgemälde

Feriengäste finden auf Lastovo ein begrenztes, aber ausreichendes Angebot an Ferienwohnungen und Apartments, es gibt auch ein Hotel und einen Camping-Platz. Die gebirgige Insellandschaft eignet sich gut zum Wandern. Vom höchsten Berg Lastovos im Westen der Insel, dem Hum, bietet sich ein wunderbarer Panoramablick auf das umliegende Gebiet, das Meer und andere Inseln des Archipels. Grün bebaumte Berge und Hügel, das tiefe Blau der Adria, die weisse Gischt und die Farbe des Himmels verbinden sich zu einem herrlichen Landschaftsgemälde. In Lastovo gibt es zahlreiche Buchten mit kristallklarem Wasser. In manchen können Boote ankern. Segler nutzen Lastovo gerne als Zwischenstopp auf dem Weg von Dubrovnik nach Split oder umgekehrt.

Halbinsel Struga, Lastovo (Bild: Björn Ehrlich, Wikimedia, CC)

Halbinsel Struga, Lastovo (Bild: Björn Ehrlich, Wikimedia, CC)

Lebenswelten unter Wasser



Das Meer rund um Lastovo ist ein Taucherparadies. Wer sich hier unter Wasser begibt, kann an steilen Felswänden mit tiefen Einschnitten und Kerben entlang in die Tiefe gleiten und einer sonst verborgenen Lebenswelt begegnen. Zwar gibt es hier keine Grossfische, aber für Meeraale, Muränen, Tintenfische, Mönchsfische, Zackenbarsche und Barrakudas reicht es schon. Es überrascht nicht, dass die Früchte des Meeres sich auch in der Küche der Insel wiederfinden. Bademöglichkeiten gibt es an vielen Stellen. Fast jede der zahlreichen Buchten eignet sich zum Schwimmen.

Den Sternen nahe

Lastovo zieht auch noch eine besondere Gruppe von Besuchern an. Hobbyastronomen finden hier ideale Bedingungen zur Himmelsbeobachtung. Dank der kaum vorhandenen künstlichen Lichtaufhellung ist der Himmel hier nämlich in der Nacht besonders dunkel, eine wichtige Voraussetzung für Sternenbeobachtungen. Die Sterne der Milchstrasse können zum Beispiel von hier aus sehr gut erkannt werden. Der Sternenhimmel über Lastovo ist eine Attraktion. Ferien auf Lastovo bedeuten im wörtlichen Sinn, dem Himmel ein Stück näher zu sein.

 

Oberstes Bild: Lastovo gehört zu den bisher noch nicht überlaufenen Zielen in der kroatischen Adria. (© August Dominus, Wikimedia, CC)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Stephan Gerhard

ist seit Jahren als freier Autor und Texter tätig und beschäftigt sich bevorzugt mit Themen rund um Finanzen, Geldanlagen und Versicherungen sowie Wirtschaft. Als langjähriger Mitarbeiter bei einem Bankenverband und einem grossen Logistikkonzern verfügt er über umfassende Erfahrungen in diesen Gebieten.

Darüber hinaus deckt er eine Vielzahl an Themen im Bereich Reisen, Tourismus und Freizeitgestaltung ab. Er bietet seinen Kunden kompetente und schnelle Unterstützung bei der Erstellung von Texten und Präsentationen.


Ihr Kommentar zu:

Lastovo – Taucherparadies in der kroatischen Adria

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.