So klappt’s mit der Erholung in den Ferien

22.09.2014 |  Von  |  Alle Länder, Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
So klappt’s mit der Erholung in den Ferien
Jetzt bewerten!

Ob Berge oder Strand und Meer – viele erwarten von den Ferien einfach Erholung pur. Doch oft funktioniert es nicht so richtig und vor allem nicht auf Anhieb mit der Entspannung. Entweder man kann nicht so einfach abschalten, oder aber der Stresspegel steigt durch den Partner oder die Kinder. Andere werden wiederum ausgerechnet während der freien Tage krank.

Damit Ihre nächsten Ferien zum wahren Relaxgenuss werden, sollten Sie deshalb einige Verhaltensregeln beachten und vor allem die mentale Erholung als realistisches Ziel für die freie Zeit ins Auge fassen. Dann klappt’s auch ohne zusätzliche Belastung.

Langsam aus dem Alltag aussteigen



Wenn Sie wissen, dass Sie nicht der Typ sind, der von hundert auf null herunterschalten kann, sollten Sie nicht gleich am ersten Ferientag alle Aktivitäten einstellen. Auch wenn Sonne, Strand und Meer schön sind und der Reiseführer interessanten Lesestoff abgibt, sollten Sie in Massen sportliche Aktivitäten betreiben. Wie wäre es mit zwei oder drei Stunden Programm pro Ferientag, indem Sie etwas Neues lernen wie etwa Surfen oder Wakeboarding? Wenn Sie eine neue Sprache lernen möchten, genügt ein halbtägiger Unterrichtsteil.

Stress macht krank

Sie werden sich wundern, warum gerade hier, wo es um Ferien geht, von Stress die Rede ist. Doch bedenken Sie, dass Ihr Körper ein gewisses Mass an Alltagsstress gewohnt ist, womit das Stresshormon Kortisol regelmässig ausgeschüttet wird. Das stärkt Ihre Immunabwehr, sodass plötzliche Inaktivität während der Ferien Infekte begünstigt. Mit einer ausgewogenen Dosis Aktivität verhindern Sie, dass Ihr Körper zu schnell die Belastung abbaut und Sie krank werden.



Damit Sie sich von Ihrem Alltag tatsächlich erholen, sollten Sie nicht nur für einen geeigneten Stellvertreter im Job sorgen, damit Sie Ihre Gedanken nicht mehr aufs Berufliche lenken müssen, sondern auch unterschiedliche Bedürfnisse befriedigen. Vielleicht ist ein Mix aus Strandferien und Kulturerlebnis genau richtig, wobei klar ist, dass die richtige Erholung erst ab einem Zeitrahmen von zwei bis drei Wochen einsetzt. Wenn Ihnen das zu lange vorkommt, kann es helfen, nicht die ganze Zeit an ein und demselben Ort zu verbringen.

Am besten klappen die Ferien, wenn die Partner die gleichen Ferienansprüche haben. (Bild: BlueOrange Studio / Shutterstock.com)

Am besten klappen die Ferien, wenn die Partner die gleichen Ferienansprüche haben. (Bild: BlueOrange Studio / Shutterstock.com)

Unterschiedliche Ferientypen beherzigen

Bei der Wahl Ihrer Feriendestination sollten Sie bedenken, dass eine dreiwöchige Weltreise zwar ein Maximum an neuen Eindrücken und Informationen liefert, der Entspannungsfaktor dafür eher auf der Strecke bleibt. Hier ist es sinnvoller, einen entspannten Tag am See zu verbringen und die Natur zu geniessen.





Ein entspannter Tag am See ist Erholung pur. (Bild: Nikola Solev / Shutterstock.com)

Ein entspannter Tag am See ist Erholung pur. (Bild: Nikola Solev / Shutterstock.com)

Wenn Sie als Pärchen Ferien planen, bedenken Sie, dass es unterschiedliche Ferientypen gibt. Während vielleicht Ihr Partner den ganzen Tag am liebsten in der Sonne liegt, langweilen Sie sich schon nach einem kurzen Strandspaziergang. Klar ist, dass gerade in den Ferien jeder das machen sollte, was seinem Naturell entspricht. Wenn Sie jedoch als Paar oder sogar als Familie gemeinsam verreisen, wird das Phänomen der unterschiedlichen Ferienansprüche schnell zum Konfliktpotenzial.

Eine wirksame Gegenmassnahme dazu kann sein, dass Sie einfach nicht die ganze Dauer der Ferien zusammen verbringen. Während Ihr Partner am Strand den neuesten Krimi liest, können Sie eine Sehenswürdigkeit in der Nähe besuchen oder aber mit dem Rad die Landschaft erkunden. Auch Kinder können eine Alternative zur familiären Gemeinsamkeit finden, etwa in entsprechenden Animationsklubs oder mit neuen Freunden beim Sandburgenbauen. Wichtiger Aspekt bei dieser Vorgehensweise ist neben der Konfliktvermeidung auch, dass Sie sich abends im Hotel etwas zu erzählen haben.





Auch wenn man als Paar oder Familie verreist, kann jeder eigenen Hobbys nachgehen. (Bild: ChameleonsEye / Shutterstock.com)

Auch wenn man als Paar oder Familie verreist, kann jeder eigenen Hobbys nachgehen. (Bild: ChameleonsEye / Shutterstock.com)

Es muss nicht immer eine Reise sein



Überlegen Sie nun kurz und erinnern Sie sich an Ihre schönsten Ferien. Vielleicht waren das Tage, an denen Sie gar nicht viel unternommen haben oder gar nicht verreist sind. Auch wenn ferne Länder immer neue Eindrücke bieten und daher spektakuläre Erlebnisse versprechen, sind sie nicht das Nonplusultra für entspannte Ferien. Machen Sie doch einfach mal ganz spontan das, was Ihnen einfällt und wozu Sie gerade Lust haben. Das Lust-und-Laune-Prinzip ist oft der beste Entspannungsfaktor. Oder aber Sie versuchen sich an einem neuen Hobby oder einer Sportart.

Wenn Sie zu dem Kreis an Ferienreisenden gehören, die im Ausland eine Wohnung besitzen und dort regelmässig Zeit verbringen, sollten Sie einen Aspekt bedenken. So schön die andere Umgebung auch sein mag, der Haushalt und die Zubereitung der Mahlzeiten schaffen Arbeit, die Sie auch zu Hause erledigen müssen. Damit dies nicht Ihren Feriengenuss trübt, sollten Sie dafür sorgen, dass sich die übrigen Gäste an den Arbeiten beteiligen oder der Aufenthalt mit ein paar Tagen im Hotel abwechselt. Denn nur so ist gewährleistet, dass Sie richtig entspannen und mit vollen Energiespeichern in Ihren gewohnten Alltag zurückkehren.

 

Oberstes Bild: In den Ferien zu entspannen und alltäglichen Stress abzubauen, kann eine Herausforderung sein. (© InnervisionArt / Shutterstock.com)

Über Susanne Mairhofer

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

So klappt’s mit der Erholung in den Ferien

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.