Ferienwohnungen Tessin

Thassos – die grüne Insel in der Ägäis

23.07.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Thassos – die grüne Insel in der Ägäis
Jetzt bewerten!

Thassos bietet die abwechslungsreichste Landschaft der nördlichen Ägäis und die meisten Relikte und Ruinen der Antike. Die Insel liegt dem griechischen Festland am nächsten. Mit der Fähre kommen Touristen und Einheimische mit ihrem Auto auf die Insel. Neben hochstämmigen Kiefern, bewaldeten Höhenzügen und wunderschönen Kies- und Sandstränden bietet Thassos ein interessantes kulturelles Erbe.

Im Nordosten der Insel liegt ein alpin anmutendes Gebirge mit über 1200 Metern Höhe. Eine Küstenstrasse verläuft rund um die Insel, Stichstrassen führen in die idyllisch und abseits gelegenen Bergdörfer des knapp 14000 Einwohner zählenden Eilands. Thassos ist übersät von der blühenden Macchia und duftenden Kräutern wie Salbei, Thymian und Oregano.



Alte Olivenbäume auf Thassos (Bild: Petr Pakandl, Wikimedia, CC)

Alte Olivenbäume auf Thassos (Bild: Petr Pakandl, Wikimedia, CC)

Antike Ruinen und mediterranes Flair

Thassos, auch Thasos genannt, hatte im Altertum eine hohe Bedeutung. Auf der Insel wurden Marmor und Gold abgebaut, deren Export der Bevölkerung einen hohen Wohlstand bescherte. Die Marmorsteinbrüche aus dem 6. Jahrhundert vor Christus liegen bei Aliki und sind für Besucher frei zugänglich. Das kleine Dorf war einst der grösste und mächtigste Ort auf der Insel. Aliki liegt an der Südostküste auf einer Halbinsel, die heute noch „Der heilige Felsen von Thassos“ genannt wird. Hier stehen die Überreste des einstigen antiken Heiligtums sowie Mauern und Säulen frühchristlicher Basiliken.



Zu beiden Seiten der Landzunge liegen Badestrände. Der feinsandige Strand in der südlichen Bucht wird aufgrund seiner Form liebevoll als Badewanne bezeichnet. Der schönste Strand der Insel, Paradise Beach, liegt zwischen Aliki und Kynira. Das Ufer ist flach und bei Ostwind laden herrliche Wellen zum Baden ein. Gesäumt sind die Strände von Tavernen und Bars, die mediterranes Flair verströmen.

In der Thassos-Stadt (Bild: Ronald Saunders, Wikimedia, CC)

In der Thassos-Stadt (Bild: Ronald Saunders, Wikimedia, CC)

Badefreuden und Wassersport

Der Stadtstrand von Limenaria spendet durch die Bäume viel Schatten. In den Sommermonaten herrscht hier reger Trubel. Wenn Sie es ruhiger mögen, fahren Sie ein paar Kilometer weiter zur Bucht von Makri Ammos. Hier erwartet Sie ein feinsandiger und ruhiger Badestrand. Nahezu an allen Stränden der Inseln können Liegen und Sonnenschirme ausgeliehen werden.



Weitere beliebte Strände auf Thassos sind Chrissi Amoudia bei Panagia, Psili Ammos bei Ptoos und Skala Potamias. Letzterer wird wegen seines seichten Ufers und der Promenade von Familien mit Kindern sehr geschätzt. Alle Strände auf Thassos sind zudem sehr sauber und von guter Qualität. Wassersportangebote (Motor- und Speedboote, Jetski, Kanus, Surf- und Wakeboards) gibt es vor allem an der Südküste, am Strand von Pefkari.

Thassos – die grüne Insel in der Ägäis (Bild: Ronald Saunders, Wikimedia, CC)

Thassos – die grüne Insel in der Ägäis (Bild: Ronald Saunders, Wikimedia, CC)




Malerische Bergdörfer und antike Kostbarkeiten

In der Inselhauptstadt Limenaria (auch Thassos-Stadt) können Sie das archäologische Museum von Thassos besuchen. Die meisten der gezeigten Exponate stammen aus der Zeit zwischen dem 7. Jahrhundert vor und dem 7. Jahrhundert nach Christus. Die ganze Stadt präsentiert sich wie ein einziges Freilichtmuseum, wurde sie einst auf den Überresten der antiken Hauptstadt errichtet. Die Agora, der Marktplatz in der Nähe des Hafens, und vier der imposanten Stadttore sind noch gut erhalten.



Malerische Bergdörfer wie Panagia oder Theologos sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Im idyllischen Bergdorf Theologos befindet sich im Hause des ehemaligen Bürgermeisters das Heimatmuseum der Insel. Das kleine Dorf war im 18. und 19. Jahrhundert der Hauptort der Insel. Von hier aus startete der Aufstand gegen das Osmanische Reich. Auch in diesem Dorf wirkt alles wie ein einziges Freilichtmuseum.

Ein reges Nachtleben mit Bars und Discos dürfen Sie auf Griechenlands grüner Insel Thassos nicht erwarten. Für Ihr leibliches Wohl sorgen viele gute Tavernen und Pizzerien. Tavernen direkt am Strand und Fischtavernen in den Häfen bieten ihre köstlichen Spezialitäten an. Gerühmt werden der köstliche Honig und der Wein von Thassos. Ein beliebtes Souvenir sind die in Sirup eingelegten Walnüsse, Ouzo und Liköre.

 

Oberstes Bild: Abendstimmung auf Thassos (Steliyan Kasabov, Wikimedia)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Kirsten Schlier

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Thassos – die grüne Insel in der Ägäis

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.