Flughafen Kloten – Familienausflug in die Flughafenregion

12.09.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Flughafen Kloten – Familienausflug in die Flughafenregion
4.5 (89.23%)
13 Bewertung(en)

Der Flughafen Kloten verbindet die Schweiz mit mehr als 170 Städten in über 60 Ländern. Er hat aber auch für die Daheimgebliebenen eine Menge zu bieten. So geht es in diesem Artikel nicht einfach darum, einen Ausflug zum Flughafen zu empfehlen, sondern über die vielen Freizeitmöglichkeiten in der Region zu berichten.

Nicht nur das Flughafengebäude selbst, auch das Gebiet rund um den Flughafen ist ein beliebtes Ausflugsziel. Selbst aus dem nahen Ausland kommen bei schönem Wetter die Ausflügler, um die startenden und landenden Flugzeuge aus allernächster Nähe zu beobachten. Die Freizeitmöglichkeiten zwischen Kloten und Oberglatt sind so vielseitig, dass ein Tag alleine gar nicht ausreicht, um alles zu sehen und zu erleben. Natürlich sind die Flugzeuge die Hauptattraktion. Doch nicht nur kleine und grosse Aviatikfans kommen auf ihre Kosten, sondern auch Outdoor-Sportler, kulinarische Geniesser, Natur- und Tierfreunde.



Wer in erster Linie wegen der Flugzeuge ins Zürcher Unterland reist, kann sich auf der Webseite vom Zürcher Flughafen über Abflug- und Ankunftszeiten informieren. Die derzeitigen Highlights in Kloten sind nach wie vor die beiden A380, welche täglich in die Schweiz kommen. Während der Riese aus Singapur schon am frühen Morgen landet und gegen Mittag wieder abfliegt, landen die Emirates am Mittag und starten am Nachmittag. Seit Dezember 2011 können Besucher auf einer weltweit einmaligen Zuschauerterrasse, der Terrasse B, ganz nah am Fluggeschehen sein. Es wird nicht nur viel Hintergrundwissen vermittelt, mitunter können auch die Vorbereitungen im Cockpit von der Plattform aus beobachtet werden. Für Mini-Piloten steht ein origineller Spielplatz zur Verfügung.

Terminal E, Flughafen Zurich – die Emirates landen am Mittag und starten am Nachmittag. (Bild: Chris.urs-o, Wikimedia, CC)

Terminal E, Flughafen Zurich – die Emirates landen am Mittag und starten am Nachmittag. (Bild: Chris.urs-o, Wikimedia, CC)

75 Minuten dauert eine spannende Busrundfahrt, auf welcher der lebhafte Flughafenbetrieb aus einer ganz anderen Perspektive gezeigt wird. Rettungsdienst, Werkhof, Werft und Feuerwehr werden den Gästen erklärt und natürlich der Flugbetrieb aus allernächster Nähe miterlebt. Fragen stellen, ist selbstverständlich erlaubt!

Eine Attraktion für kleine Flugzeugfans sind die Kindergeburtstage, welche der Flughafen Zürich organisiert. Animationsprogramm, Rundfahrt, Kuchen und Getränke gehören ebenso dazu, wie ein kleines Geschenk für jeden Gast und ein Erinnerungsfoto.





Zürich International Airport (Bild: Jakkrit Prasertwit, Wikimedia, CC)

Zürich International Airport (Bild: Jakkrit Prasertwit, Wikimedia, CC)

Ausserhalb des Flughafengeländes geht es weniger lebhaft zu und her. Wer also keine Lust auf Gedrängel hat, erlebt den betriebsamen Flughafen beispielsweise am sogenannten Heligrill, in der Nähe des Rümlanger Bahnhofes. Hier lassen sich vor allem startende Flieger aus nächster Nähe beobachten und fotografieren. Und weil dies ein so toller Platz für Fotografen ist, wurde der Zaun speziell mit „Gucklöchern“ versehen. Der Heliport-Imbiss sorgt fürs leibliche Wohl, und beim gemeinsamen Essen an den Tischen lässt sich wunderbar mit anderen Aviatikfans diskutieren. Wenn es den Kindern langweilig wird, stets am gleichen Ort zu stehen oder zu sitzen, dann wird es Zeit für Bewegung!



Ein herrliches Naturschutzgebiet wartet geradezu darauf, entdeckt zu werden. Ob zu Fuss, mit dem Rad oder Inlinern, verschiedene Wege lassen alle Möglichkeiten zu. Die Altwasserlandschaft ist einzigartig im Kanton Zürich und Heimat von Wald- und Nagetieren sowie seltenen Reptilien und Vogelarten. Schön anzusehen sind die blühenden Seerosen.

Wanderung in Richtung Oberglatt ist ein Highlight für Naturliebhaber. (Bild: Hansueli Krapf, Wikimedia, CC)

Wanderung in Richtung Oberglatt ist ein Highlight für Naturliebhaber. (Bild: Hansueli Krapf, Wikimedia, CC)

Beim „Feuerwehrhügel“ können die auf die Startfreigabe wartenden Flieger aus nächster Nähe erlebt werden. Dieser ist direkt am Waldausgang und das Dröhnen der Triebwerke, wenn die Flugzeuge beschleunigen, ist faszinierend und nicht zu überhören. Trotzdem sind hier gar nicht so selten Rehe zu sehen.

Unterwegs in Richtung Oberglatt wartet ein anderes Highlight auf Tierfreunde! Am Ortsrand sind schon bald Vierbeiner zu sehen, welche man dort niemals erwartet hätte: Bens Kamelfarm lädt ein, die Kamele zu streicheln, so einiges über diese faszinierenden Tiere zu lernen oder gar selber einen Ritt zum Flughafenzaun zu wagen. Im Beduinenzelt werden leckere gefüllte Fladenbrote und Beduinentee serviert. Gestärkt geht es weiter dem Flughafenzaun entlang bis zum immer gut besuchten Park- und Imbissplatz am nördlichen Pistenende. Ein Geheimtipp ist das fantastische hausgemachte Glace, welches von einer italienischen Familie von Frühling bis Herbst verkauft wird.



Von hier aus führt der Weg entweder entlang des Zaunes zum Parkplatz Hell, wo der Imbiss für seine enorme Auswahl an Crêpes bekannt ist. Die Flugzeuge sind, wenn sie über die Köpfe der Zuschauer fliegen, gerade mal noch 60 Meter hoch. Anstelle des Parkplatzes Hell, bietet es sich an, die Hauptstrasse zu überqueren und einen Feld-Wald-und Wiesenspaziergang zu unternehmen. Zeitweise kommen die landenden Flieger im Minutentakt.

Schön gelegene und bestens ausgestattete Picknickplätze laden zur Rast ein.

Weit über die Kantonsgrenze hinaus ist bei Inlineskatern die „Panzerpiste“ bekannt: Rund um den Airport führt ein geteerter Weg, der ideal für eine Inlinetour wie auch zum Velofahren ist. Ca. zwei bis drei Stunden sollten für die Umrundung des Flughafens eingeplant werden. Übrigens können Inlineskates, Velos und Helme im Flughafen Service Center gemietet werden.

Wer noch nicht müde ist und Lust auf ein wenig Kultur und Geschichte hat, findet in der Nähe in der Bachenbülacher Allmänd das Freiluftmuseum Römischer Gutshof. Dieses ist für seinen sagenumwobenen Rastplatz bekannt.



 

Oberstes Bild: Der Flughafen Kloten und das ihn umgebende Naturschutzgebiet sind ideal für einen Familienausflug. (© Hansueli Krapf, Wikimedia, CC)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Flughafen Kloten – Familienausflug in die Flughafenregion

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.