Puerto Montt – Leben am Pazifik im Süden Chiles

26.06.2014 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Puerto Montt – Leben am Pazifik im Süden Chiles
Jetzt bewerten!

Ganz im Süden Chiles liegt die geschäftige Hafenstadt Puerto Montt. Von hier aus sind es immer noch ein paar Tausend Kilometer bis zum patagonischen Zipfel und der letzten chilenischen Behausung von Punta Arenas auf südamerikanischem Festland. Trotzdem erhält der Besucher bereits in Puerto Montt einen ersten Eindruck des wilden, ungebändigten Patagoniens.

Die Stadt macht einen sauberen und gepflegten Eindruck, der in vielerlei Hinsicht dem einer nordeuropäischen Stadt am Meer gleicht. Auch Puerto Montt blickt auf eine abwechslungsreiche Geschichte zurück, deren menschliche Spuren bis weit in die Urzeiten zurückreichen. Entdecken Sie eine vom Fischfang dominierte Stadt, die von einem pittoresken Ambiente geprägt ist. Starten Sie von Puerto Montt aus nach Patagonien oder besuchen Sie die beeindruckenden Fjorde. Schlendern Sie durch Strassen, in denen sich ein reges Alltagsleben abspielt, und probieren Sie unbedingt die einheimischen Fischspezialitäten.



Puerto Montt – das Tor nach Patagonien

Chile ist ein Land, dass sich über 4000 km an der pazifischen Küste erstreckt. An der breitesten Stelle ist Chile etwas mehr als 150 Kilometer breit. Bei solch ungewöhnlichen Dimensionen verteilen sich menschliche Unterkünfte weit über das Land. Und je mehr es in den Süden geht, umso weniger werden es.

Puerto Montt, das etwas mehr als 1100 Kilometer von der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile entfernt liegt, ist eine der letzten grösseren Städte, bevor Sie über die Carretera Austral in die endlosen Weiten der patagonischen Wüste eindringen. Nicht umsonst wird die Stadt, in der etwa 220’000 Einwohner leben, auch als Eingangstor nach Patagonien bezeichnet. Doch bevor Sie sich in das wilde Niemandsland stürzen, geniessen Sie Puerto Montt und seine kulturelle und geografische Vielfalt.

Die Stadt selbst bietet einen kunsthandwerklichen Markt und Fischspezialitäten im Hafengebiet Angelmo. (Bild: María Luisa Garrido, Wikimedia)

Die Stadt selbst bietet einen kunsthandwerklichen Markt und Fischspezialitäten im Hafengebiet Angelmo. (Bild: María Luisa Garrido, Wikimedia)




Puerto Montt entdecken

Wenn Sie etwas bei einem Besuch in Puerto Montt nicht vergessen dürfen, dann ist es die Regenjacke. Planen Sie möglichst keinen Besuch in den europäischen Sommermonaten ein, denn im Juli und August kann es schon einmal mehr als 20 Tage pro Monat regnen. Wenn Sie das vorhaben, sollten Sie einen Neoprenanzug in den Koffer legen. Die Stadt ist das ganze Jahr über mit ausreichend Regen gesegnet, manchmal regnet es in Strömen und kein Ende scheint in Sicht. Mit der richtigen Ausrüstung im Gepäck können Sie aber die Launen der Natur durchaus geniessen.



Schlendern Sie durch Caleta de Angelmó, einen kleinen Barrio etwas ausserhalb der City am Wasser, erleben Sie einen Trödelmarkt mit viel traditionellem Kunsthandwerk und dem typisch chilenischen Flair eines Fischerhafens. Zum Teil sind die Gebäude auf Stelzen ins Meer gebaut. Vor allem sollten Sie es nicht versäumen, die köstlichen Meeresfrüchte und Fischspezialitäten zu probieren. Ein zarter Lachs, frisch zubereitet, oder zartes Langustenfleisch sind echte Delikatessen.

Wenn Sie nicht in einer der vielen Garküchen speisen wollen, nehmen Sie auf einer der Terrassen der ansässigen Restaurants Platz. Geniessen Sie während des Essens den schönen Blick auf die Insel Tenglo im Vordergrund und den prächtigen, etwa 30 Kilometer entfernt liegenden prächtigen Vulkan Calbuco im Hintergrund.

Stadtrundgang durch Puerto Montt

Die Gründung der Stadt geht auf den Beschluss der Regierung im Jahr 1845 zurück, auch den Süden Chiles zu besiedeln. 1853 wurde dann der Grundstein gelegt. Die Regierung baute bei der Entwicklung der Stadt auf die Hilfe europäischer Einwanderer, besonderes jener aus Deutschland. Zahlreiche Gebäude mit typischer deutscher Struktur entdecken Sie bei einem Rundgang, und auch viele deutsche Gebräuche sind hier noch immer lebendig.

Unternehmen Sie einen Abstecher in das älteste Gotteshaus, die Iglesia Jesuita, oder sehen Sie sich das Haus der Kunst „Casa del Arte Diego Rivera“ an. Wollen Sie mehr über die Entwicklung der Stadt und deren Geschichte erfahren, gehen Sie in das „Museo Juan Pablo II“. Im Sommer laden die angrenzenden Strände Pelluco, Puntilla Tenglo oder Chinquihue zum Badevergnügen ein.



 

Oberstes Bild: Bucht von Puerto Montt (© Rodolfo Ditzel Lacoa, Wikimedia, CC)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Kirsten Schlier

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Puerto Montt – Leben am Pazifik im Süden Chiles

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.