28 Juli 2014

Puschkin – wo Zaren residierten

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Etwa 25 Kilometer südlich von Sankt Petersburg liegt die Stadt Puschkin. Historisch Interessierten ist sie besser unter dem Namen Zarskoje Selo (Zarendorf) bekannt – so hiess Puschkin bis 1937 nicht ohne Grund. Hier war über lange Zeit ein bevorzugter Aufenthaltsort der russischen Zaren und des Adels. Noch heute lebt die Stadt von dem Glanz dieser Zeit. Unter Stalin wurde Zarskoje Selo nach dem berühmten Dichter Alexander Puschkin umbenannt.

Weiterlesen

Frankreichs normannisches Erbe – die Normandie

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Die Normandie im Nordwesten Frankreichs zieht dieses Jahr besondere Aufmerksamkeit auf sich. Zum sechzigsten Mal jährt sich der D-Day, der Tag der Landung der Alliierten an den Stränden der Region. Die gelungene Invasion war das Anfang vom Ende des Zweiten Weltkriegs. Viele Besucher des Landstrichs, nur knapp eine Autostunde von Paris entfernt, wollen daher den Spuren der näheren Vergangenheit folgen. Doch die Normandie ist nicht nur deswegen eine Reise wert. Reisende finden hier ein besonderes Stück Frankreich.

Weiterlesen

Reisen mit Handgepäck: Geniessen Sie Ihre Freiheit

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Ohne einen geräumigen Koffer trauen sich nur wenige Menschen in die Ferien. Oft scheinen selbst 20 kg zulässiges Gewicht viel zu wenig zu sein - vor allem, wenn Souvenirs und Spontankäufe die Taschen zusätzlich füllen. Dabei ist es gar nicht so schwierig, mit Handgepäck zu verreisen. Nicht nur auf Kurzreisen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, das Gepäck zu reduzieren, ohne dass die Traumreise dadurch leidet. Im Gegenteil: Mit Handgepäck können Sie eine unbeschwerte Ferienzeit geniessen, ohne sich mit sperrigen Taschen und Koffern abzuquälen.

Weiterlesen

Moskau – Stadt der goldenen Türme und der Macht

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Wirtschaftlich, politisch und kulturell gesehen ist Moskau das Zentrum Russlands. Das grösste Land der Erde weist viele verschiedene Regionen und Städte auf, die sich bestens als Reiseziel eignen. Auch in Moskau, der Hauptstadt des Landes, finden Sie eine Fülle an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen: Museen, Theater, über 300 Kirchen im Stadtgebiet, der Kreml und vieles mehr präsentieren sich Moskaus Besuchern. Die Gründungsgeschichte Moskaus reicht weit zurück. So stammen die ersten menschlichen Siedlungen, die vor Moskau an dessen Stelle entstanden, aus einer Zeit vor etwa 5000 Jahren. Erstmals schriftlich erwähnt wurde Moskau im frühen Mittelalter, genauer gesagt im Jahre 1147.

Weiterlesen

La Gomera ist ein Paradies für Wanderlustige

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Für die Sommerferien haben die meisten einen konkreten Anspruch, nämlich entspannte Tage am Meer zu verbringen und das am besten an einer schönen Küste oder auf einer Insel. Dass man aber gerade dort auch wandern und einen Aktivaufenthalt verbringen kann, beweist die zweitgrösste Kanareninsel, La Gomera. Fernab von Touristen-Rummel und Nachtleben habe ich hier ein echtes Paradies für Wanderer entdeckt. Abwechslungsreiche Landschaft im Inselinneren Die Strände und das herrliche Meer bieten klarerweise perfekten Feriengenuss, doch wer aktiv sein möchte, ist darauf angewiesen, dass die Landschaft möglichst abwechslungsreich und imposant ist. Und genau das ist sie auf Gomera, denn hier wechseln sich Palmentäler mit tropisch anmutenden Regionen ab, die immer wieder von wüstenartigen Landstrichen voller Kakteen unterbrochen werden. Wer etwas höher hinaufsteigt, findet sich plötzlich in einem Umfeld von kargen Steilschluchten oder verwunschenen Wäldern wieder. Und gerade die bieten hier auf Gomera die Hauptattraktion, nämlich den bekannten Nebelwald, den ich mir bei meinem Aufenthalt natürlich nicht entgehen lasse.

Weiterlesen

Kaschmir - unbekanntes und geheimnisvolles Indien

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Schon der Name des einstigen indischen Fürstenstaates deutet auf Geheimnisvolles, Unbekanntes und Exotisches hin, ohne dies genau definieren zu können. Was wir heute eher mit Kaschmir in Zusammenhang bringen, ist die edle Schafwolle und der seit Jahrzehnten andauernde, teils blutige Konflikt um die uralte historische Region, die sich in den Berglagen des Himalaya ausdehnt. Wenn in Asien von Regionen gesprochen wird, handelt es sich gewöhnlich um Landesteile, die deutlich grösser sind als jene in Europa. Dies gilt selbstverständlich auch für die Region Kaschmir, die mit ihren 220'000 km² etwas kleiner ist als Rumänien, etwas grösser als Weissrussland und genauso gross wie Portugal, Ungarn und die Schweiz zusammen. Wegen ihrer Grösse und der strategisch besonderen Lage ringen seit geraumer Zeit gleich drei Länder um Kaschmir. Indien, Pakistan und die Volksrepublik China wollen in Kaschmir das Sagen haben. Warum dieser Streit derart ausgeprägt ist, weiss eigentlich niemand ganz genau. Zu Zeiten der Fürsten waren die Besitzansprüche ganz klar geregelt. Erst mit der Unabhängigkeit Indiens im Jahr 1948 entwickelte sich ein Konflikt um die Vorherrschaft in Kaschmir.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});