Checkliste für die Reise: Was muss zu Hause erledigt werden?

12.04.2014 |  Von  |  Alle Länder
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Checkliste für die Reise: Was muss zu Hause erledigt werden?
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Wenn endlich die lang ersehnte Ferienreise ansteht, gibt es von den Flügen bis zur Unterkunft so einiges zu erledigen. Aber auch in den eigenen vier Wänden müssen die nötigen Vorkehrungen getroffen werden, damit bei der Rückkehr keine böse Überraschung auf die Reisenden wartet.

Pflanzen und Haustiere wollen versorgt sein, die Post muss regelmässig geleert und für das Auto ein geschützter Standort gefunden werden. Auch die Sicherheit im Haus oder in der Wohnung darf nicht vergessen werden – ein tagelang dunkles Haus ruft nämlich gerade in der Reisezeit schnell einmal Langfinger auf den Plan.



Damit Sie ganz entspannt und ohne böse Überraschungen in die Ferien durchstarten können, haben wir für Sie eine Checkliste mit den wichtigsten Dingen zusammengestellt, die vor der Abfahrt zu erledigen sind. Einfach Punkt für Punkt kontrollieren, abhaken und die Ferienreise unbeschwert geniessen.

Tiere und Pflanzen müssen versorgt werden (Bild: Gabriela Neumeier  / pixelio.de)

Tiere und Pflanzen müssen versorgt werden (Bild: Gabriela Neumeier / pixelio.de)

Freunden, Nachbarn, Vermieter Bescheid sagen:

Die wichtigste Massnahme, um die Ferien ohne böse Überraschung verbringen zu können: Sagen Sie Ihren Freunden und Nachbarn Bescheid. Egal, wie gut Sie Ihr Haus vorbereitet haben, es kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren. Wissen Nachbarn, Bekannte oder der Vermieter, dass Sie unterwegs sind, werden Sie über jedes mögliche Problem direkt informiert. So brauchen Sie nicht ständig zu überlegen, ob Sie nicht doch etwas Wichtiges vergessen haben. Denken Sie auch daran, Ihrem Aufpasser einen Haustürschlüssel zu hinterlegen und Ihren Anrufbeantworter zu besprechen.



Post abholen lassen und Rechnungen begleichen:

Dass Freunde oder Nachbarn Ihren Postkasten leeren, ist nicht nur wichtig, um einen überquellenden Briefkasten und damit herausfallende oder nassgeregnete Post zu vermeiden. Auch Einbrecher erkennen an ungeleerten Briefkästen schnell, wer zu Hause ist und wer nicht. Sorgen Sie also dafür, dass Ihr Postkasten möglichst oft – am besten täglich – geleert wird. Auch anstehende Rechnungen sollten vor der Reise beglichen werden. Wenn Sie wichtige Postsendungen oder Rechnungen erwarten, die vor der Abfahrt nicht mehr eingetroffen sind, bevollmächtigen Sie eine Vertrauensperson, dringende Rechnungen zu begleichen. Bei langer Abwesenheit empfiehlt es sich, für regelmässige Zahlungen Daueraufträge einzurichten.

Einladung für Langfinger (Bild: Paul-Georg Meister  / pixelio.de)

Einladung für Langfinger (Bild: Paul-Georg Meister / pixelio.de)

Tiere und Pflanzen versorgen:

Tiere sollten grundsätzlich niemals allein in der Wohnung gelassen werden, wenn sich nicht jemand regelmässig um sie kümmert. Das gilt besonders für Hunde, während Kleintiere und oftmals auch Katzen sich in der gewohnten Umgebung am wohlsten fühlen, solange sich täglich jemand um sie kümmert. Im Idealfall bitten Sie den Postleerer darum, sich um Ihre Kleintiere und Pflanzen zu kümmern. Ein Tipp, um Pflanzen für die Dauer Ihrer Reise mit Wasser zu versorgen: Stellen Sie die Pflanzen in die Badewanne auf alte Handtücher und lassen Sie wenige Zentimeter Wasser ein. Auch ein Bindfaden von der Pflanzenerde in ein Wasserglas sorgt dafür, dass die Pflanzen nicht austrocknen.

Elektronische Geräte abschalten:



Denken Sie daran, Ihre elektronischen Geräte komplett auszuschalten und nicht im Standby-Modus zu lassen, um einen unnötigen Energieverbrauch zu vermeiden. Im Idealfall gehen Sie vor der Abreise die einzelnen Zimmer ab und ziehen alle Stecker. Oft vergessen wird der Kühlschrank, der gerade bei längeren Reisen nur unnötig Strom verbraucht. Verbrauchen Sie lieber die restlichen Lebensmittel oder nehmen Sie sie mit, schalten Sie den Kühlschrank ab und lassen die Tür offen, damit sich kein Schimmel bildet. Denken Sie auch daran, den Kühlschrank bei Bedarf schon an den Tagen vor der Reise abzutauen, damit Sie bei der Abfahrt nicht plötzlich vor einem vereisten Kühlschrank stehen.

Kühlschrank abschalten - Energie sparen (Bild: Alfred Heiler  / pixelio.de)

Kühlschrank abschalten – Energie sparen (Bild: Alfred Heiler / pixelio.de)

Auto oder Motorrad versorgen:

Wenn Sie keine Garage zur Verfügung haben, sorgen Sie dafür, dass Ihr Fahrzeug gut geparkt und das Motorrad abgedeckt und mit einem Lenkradschloss gesichert ist. Stellen Sie sicher, dass im Parkbereich während Ihrer Reise keine Strassenarbeiten anstehen und Ihr Fahrzeug plötzlich im Halteverbot steht, kontrollieren Sie die Batterie und schalten Sie die Alarmanlage ein. Ledersitze sollten durch eine Abdeckung vor der Sonne geschützt werden.

Türen und Fenster schliessen:

Kontrollieren Sie vor der Abreise, dass alle Türen und Fenster geschlossen sind – nicht aber die Fensterläden, denn damit signalisieren Sie Einbrechern direkt, dass niemand im Haus ist. Ideal ist eine Zeitschaltuhr, über die die Fensterläden automatisch bewegt werden. Besitzen Sie keine, können Sie auch Ihren Aufpasser bitten, die Fensterläden regelmässig zu öffnen und zu schliessen. Das bietet sich besonders an, wenn sich die Nachbarn um die Wohnung kümmern.

Fenster nicht komplett verschliessen (Bild: RainerSturm  / pixelio.de)

Fenster nicht komplett verschliessen (Bild: RainerSturm / pixelio.de)

Müll leeren:



Denken Sie daran, das Haus vor der Abfahrt aufzuräumen und den Müll komplett zu entsorgen. Sonst erwartet Sie bei der Rückkehr nämlich schnell einmal eine unangenehme Überraschung – seien es verschimmelte Essensreste oder Ungeziefer, das vom Abfallgeruch angelockt wurde.

Heizung, Wasser, Strom, Licht:

Was ausgeschaltet werden kann, sollte auch ausgeschaltet werden – das gilt für Wasser, Strom, Licht und Heizung gleichermassen. Haben Sie einen Aufpasser beauftragt, sich um Ihre Tiere und Pflanzen zu kümmern oder abends das Licht einzuschalten, verzichten Sie auf das Abschalten. Geschlossen werden sollten jedoch in jedem Fall die Zuläufe an der Geschirrspülmaschine und an der Waschmaschine. Ebenso wie im Fall der Fensterläden ist es zur Abschreckung von Einbrechern sinnvoll, abends die Lichter einzuschalten; auch hier ist eine Zeitschaltuhr eine gute Lösung.



 

Oberstes Bild: Bereit zur Abfahrt (Bild: Rainer Sturm  / pixelio.de)

Über Andrea Rathjen

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Ihr Kommentar zu:

Checkliste für die Reise: Was muss zu Hause erledigt werden?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.