Kusadasi – Perle der Ägäis

14.02.2014 |  Von  |  Alle Länder, Naher Osten
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kusadasi – Perle der Ägäis
Jetzt bewerten!

Mit dem boomenden Tourismus in der Türkei sind die klassischen Urlaubsziele wie Bodrum oder Antalya mittlerweile stark überlaufen – doch nicht weit entfernt, ebenfalls an der westlichen Ägäis-Küste, liegt das beschauliche Örtchen Kusadasi – und bietet Urlaubsspaß für die ganze Familie und jeden Anspruch!

Kusadasi bedeutet wörtlich übersetzt „Vogelinsel“ – und bezieht sich auf die kleine Insel „Güvercin Adasi“ (Taubeninsel), die über einen Damm mit dem Festland verbunden ist. Allerdings hat der Namen auch noch weitere Bedeutung: in der üppigen Natur, die man rund um Kusadasi findet, leben zahlreiche seltene und außergewöhnliche Vögel, die als inoffizielle Maskottchen von Kusadasi gelten.



Die Vogelinsel in Kusadasi (Bild: Lutz Langer, Wikimedia, CC)

Die Vogelinsel in Kusadasi (Bild: Lutz Langer, Wikimedia, CC)

Von der Antike bis ins Heute

Das, was heute als Kusadasi bekannt ist, war in der Antike die Stadt Neapolis, die auf direkten Befehl von Ephesos arbeitete. Dank seiner günstigen Lage und seinem Hafen entwickelte sich Neapolis im Frühmittelalter als wichtige Anlaufstelle der Republiken von Genua und Venedig und erst im 14. Jahrhundert wurde die Stadt von Sultan Mehmed I. erobert und unter die Herrschaft des Ottomanischen Reiches gestellt.



Heute liegt Kusadasi in der Provinz Aydin, ungefähr 100 km von der drittgrößten Stadt der Türkei, Izmir, entfernt. Sie ist sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen äußerst beliebt, weshalb der Tourismus auch die Haupteinnahmequelle der Stadt ist – in der Hauptsaison steigt die Einwohnerzahl von knapp 70’000 auf fast eine halbe Millionen an! Da sich diese Zahlen allerdings nicht auf den kleinen Stadtkern, sondern auf die gesamte Region beziehen, ist es rund um Kusadasi immer noch möglich, relativ einsame Strände für sich zu entdecken.

Lebendige und charmante Innenstadt

Kusadasi verfügt über eine Besonderheit: Im Stadtkern sind Autos strikt verboten. Dafür findet man zahlreiche Cafés, Kneipen und Restaurants und zahlreiche Lädchen, die mit den typischen Touristensouvenirs handeln. Wie immer gilt bei den Läden: Handeln erwünscht. Die Verkäufer (und auch die restlichen Einwohner) von Kusadasi sind für ihre Freundlichkeit bekannt.
Die komplette Durchquerung der Stadt dauert, wenn man es gemütlich angehen lässt, gerade mal eine knappe halbe Stunde. Man sollte während eines Bummels durch die Stadt auf jeden Fall die Stadtmauern mit dem einzigen noch stehenden Stadttor von ehemals Dreien besichtigen. Auch die „Kaleici Camii“ sollte man sich auf der Tour durch Kusadasi auf keinen Fall entgehen lassen. Die 1618 fertig gestellte Moschee wurde von von Öküz Kara Mehmed Pascha, dem „schwarzen Ochsen“, einem Führer des Ottomanischen Reiches, erbaut, genau wie der nach ihm ernannte und nahegelegende Palast. Heute beherbergt der Palast ein exklusives Luxushotel mit 26 Räumen.

In der Innenstadt von Kusadasi (Bild: Vikimach, Wikimedia, CC)

In der Innenstadt von Kusadasi (Bild: Vikimach, Wikimedia, CC)

Die Strände rund um Kusadasi

Das Wasser hier ist flach und klar – also ideal für Familienurlaube geeignet. An manchen Stränden kann man sogar bis zu 100 Meter weit ins Wasser waten – und es reicht einem trotzdem nur bis an die Hüfte! Hier findet man auch, im Gegensatz zu Bodrum und Antalya, noch relativ häufig feinen Sandstrand, und nicht die fast schon typisch gewordenen (und unbequemen) Kieselstrände.
Am Stadtzentrum findet man den „City Beach“, ein kurzer Strand, der aber mit einem sagenhaften Blick auf den wunderschönen Yachthafen von Kusadasi und die einlaufenden Kreuzfahrtschiffe belohnt. Der zwei Kilometer vom Zentrum entfernt liegende „Ladies Beach“ ist der wohl bekannteste und belebteste Strand von Kusadasi. Hier finden sich entlang der Promenade nicht nur zahlreiche Cafés und Restaurants, sondern hier kann man auch fast jede erdenkliche Wassersportart betreiben, von Bananabootfahrten bis hin zu Jetski fahren.
„Long Beach“ erstreckt sich über 18 km entlang der Küste zwischen Kusadasi und Güzelcamli. Dieser Strand ist perfekt für Urlauber mit Kindern, weil das Wasser hier besonders flachabfallend ist.
Dies sind nur drei der zahlreichen Strände, die man rund um Kusadasi findet. Wer mit einem Mietwagen unterwegs ist, kann sich selbst auf die Suche machen und wird zahlreiche versteckte und verlassene Buchten finden können wie aus der „blauen Lagune“.

Strand in Kaudasi (Bild: Vikimach, Wikimedia, CC)

Strand in Kaudasi (Bild: Vikimach, Wikimedia, CC)




Ausflugsziele rund um die Stadt



Nur knappe 20 Minuten Autofahrt entfernt liegen die historischen Überreste von Ephesos – inclusive einem der sieben Weltwunder, dem Tempel der Artemis, dem größten Tempel der Antike. Heute sind zwar nur noch die Überreste der imposanten Stadt zu besichtigen, aber auch die bieten noch einen beeindruckenden Anblick.
Auch die „Taubeninsel“ (Güvercin Adasi), die über einen Damm mit dem Festland verbunden ist, lädt zu einem Besuch ein. Hier gibt es Badestrände und einen einmaligen Blick von der Meerseite aus auf die Stadt.
Der Dilek-Nationalpark, der ca. eine halbe Stunde außerhalb der Stadt liegt, ist ein beliebtes Ausflugsziel. Der Park verfügt nämlich nicht nur über zahlreiche feine Sandstrände und Buchten, sondern auch über abwechslungsreiche Wanderwege durch die üppige Bewaldung. Gerade für Naturliebhaber ist der Dilek-Nationalpark quasi ein Muss: zahlreiche seltene Vogelarten, wilde Pferde oder sogar die Karakal-Raubkatze kann man hier an guten Tagen beobachten.

Tempel der Artemis in Ephesos (Bild: Adam Carr, Wikimedia, CC)

Tempel der Artemis in Ephesos (Bild: Adam Carr, Wikimedia, CC)

Die griechische Insel Samos liegt fast direkt gegenüber von Kusadasi und ist ein beliebtes Tagesausflugsziel für Urlauber. Während der Hochsaison fahren mehrmals täglich Fähren zwischen der benachbarten Insel und Kusadasi hin und her, die einfache Fahrt dauert ca. anderthalb Stunden und kostet ca. 35 Euro.



 

Oberstes Bild: Kusadasi – Perle der Ägäis (Bild: Микица, Wikimedia, CC)

Wo liegt dieses Reiseziel?



Bestseller Nr. 1
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 85D (Herstellergröße: 38D)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität
Bestseller Nr. 3
Skagen Unisex Erwachsene-Armbanduhr SKT1202
  • Gehäusehöhe: 10 mm; Gehäusegröße: 41 mm; Bandbreite: 22 mm; Bandumfang: 200+/- 5 mm; Bandmaterial: Leder; Wasserdichtigkeit: 3 ATM
  • Kompatibilität: Android Devices 4.4+, iOS 8.2+/iPhone 5+; Konnektivität: Bluetooth Smart Enabled / 4.1 Low Energy; Akku-Laufzeit: Bis zu 4 Monate* *(je nach Nutzung)
  • Verpackt in Skagen Connected Geschenkbox
  • Lieferbar in folgende Länder: England, Irland, Österreich, Deutschland, Frankreich, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Schweiz, Dänemark, Portugal, Italien, Spanien, Schweden, Norwegen und Polen
  • Skagen



Trackbacks

  1. Geschichte und Party – in Bodrum anziehende Gegensätze › reiseziele.ch

Ihr Kommentar zu:

Kusadasi – Perle der Ägäis

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.