São Paulo – Brasiliens unterschätzte Metropole

24.01.2014 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
São Paulo – Brasiliens unterschätzte Metropole
4.7 (93.33%)
3 Bewertung(en)

Viele Brasilienreisende nutzen São Paulo nur als Durchgangsstation auf dem Weg an die Traumstrände von Rio und verschmähen den 20-Millionen-Koloss im brasilianischen Südosten. Neben mangelndem Interesse tat die hohe Kriminalitätsrate lange Zeit ein Übriges dazu, um potenzielle Besucher aus São Paulo fernzuhalten. Dabei ist die Metropole mit ihrer einzigartigen ethnischen Vielfalt, der imposanten Architektur und dem niemals endenden Nachtleben schon lange das unbestrittene kulturelle Zentrum Brasiliens.

São Paulo, die Hauptstadt des gleichnamigen brasilianischen Bundesstaates, ist eine unglaublich reiche und vielschichtige Stadt. Unter den rund 20 Millionen Einwohnern in der Metropolregion finden sich Nationalitäten aus aller Welt, darunter die grösste japanischstämmige Gemeinde ausserhalb Japans, die grösste italienischstämmige Gemeinde ausserhalb Italiens sowie ein hoher Anteil arabischstämmiger Einwohner. Neben der schier endlosen kulturellen Vielfalt trägt auch die grösste Mittelschicht Brasiliens ihren Teil dazu bei, São Paulo zur kulturellen Wiege des Landes zu machen.



Unterwegs in Brasiliens Kulturhauptstadt

In keiner brasilianischen Stadt ist ein solch vielfältiges kulturelles Angebot zu finden wie in São Paulo, dem Wirtschafts-, Kultur- und Finanzzentrum des Landes. Rund 150 Museen und kulturelle Einrichtungen erwarten den Besucher, darunter historische Orte wie das palastähnliche Muséu do Ipiranga, in dessen Park die brasilianische Unabhängigkeit proklamiert wurde. Von vielen imposanten Hochhausbauten wie dem Edifìcio Altino Arantes oder dem Edifìcio Itàlia können Besucher von Aussichtsplattformen einen Blick auf die Stadt werfen, während zwischen den modernen Bürotürmen historische Gebäude wie die neugotische Kathedrale von São Paulo oder das Benediktinerkloster Mosteiro de São Bento erhalten sind.

Edifìcio Altino Arantes (Bild: Fabian Voswinkel  / pixelio.de)

Edifìcio Altino Arantes (Bild: Fabian Voswinkel / pixelio.de)

Eines der berühmtesten Gebäude von São Paulo ist wie viele andere Prachtbauten an der Avenida Ipiranga zu finden: das S-förmige Edifício Copan des brasilianischen Architekten Oscar Niemeyer. Das 140 Meter hohe Gebäude zählt mit seinen 32 Stockwerken und der sinusförmigen Fassade zu den aussergewöhnlichsten Bauwerken der Stadt und beherbergte nach seiner Fertigstellung im Jahr 1966 sage und schreibe 5000 Bewohner in 1160 Wohnungen. Neben mehreren Einträgen ins Guinness Buch der Rekorde bescherte die Grösse dem Edifício Copan auch eine eigene Postleitzahl. Es ist bis heute das Wohngebäude mit der weltweit grössten Wohnfläche.



Kunstliebhaber können im Regierungspalast von São Paulo die staatliche Kunstsammlung besuchen, während im städtischen Kunstmuseum MASP die bedeutendste Kunstsammlung Südamerikas zu sehen ist. Das Museum ist von Weitem an seiner ungewöhnlichen roten Rahmenkonstruktion zu erkennen und beherbergt Werke weltbekannter Künstler vom 14. Jahrhundert bis heute.

Regierungspalast von São Paulo (Bild: Carlosh  / pixelio.de)

Regierungspalast von São Paulo (Bild: Carlosh / pixelio.de)




Einkaufen, entspannen, ausgehen in São Paulo

Für Shopping-Fans ist São Paulo ein wahres Paradies, denn angefangen von den Fussgängerzonen der Innenstadt – allen voran die Rua 25 de Março – bis hin zu den vielen Shopping Malls wird hier jeder Geschmack bedient. Die Paulitanos haben eine besondere Vorliebe für die grossen Einkaufszentren, und in den Shopping Malls von São Paulo werden regelmässig viele Stunden verbracht – sei es mit Einkaufen, Eisessen oder beim gemeinsamen Kaffee. Ein ganz anderes Erlebnis ist der Besuch auf dem zentralen Stadtmarkt, dem Mercado Municipal an der Rua da Cantareira. Hier erwarten Neugierige lokale Spezialitäten, Delikatessen und Imbissbuden in Hülle und Fülle.

An den Wochenenden lädt an der Praça da República der gleichnamige kunsthandwerkliche Markt Feira da Praça da República zu einem Besuch ein. An Sonntagen sind hier neben den Kunsthandwerksständen auch viele Briefmarken- und Münzensammler, Porträtzeichner und Trödler vertreten. Auf der gegenüberliegenden Strassenseite können Steinesammler ausserdem eine grosse Zahl an Edelsteinen und Halbedelsteinen entdecken. Für Erholung sorgt ein Besuch im Parque Ibirapuera, dem mit 1,5 Millionen Quadratmetern grössten Park im Stadtgebiet. Der Parque Ibirapuera beherbergt unter anderem das Museum für Zeitgenössische Kunst sowie den Pavilhão da Bienal, in dem alle zwei Jahre die internationale Kunstausstellung Bienal de São Paulo stattfindet.

Ibirapuera-Auditorium im Parque Ibirapuera (Bild: Fabian Voswinkel  / pixelio.de)

Ibirapuera-Auditorium im Parque Ibirapuera (Bild: Fabian Voswinkel / pixelio.de)

Vom Club an den Strand

Wer in den Abendstunden auf der Suche nach einem lohnenswerten Ausgehziel ist, muss in São Paulo nicht lange suchen: Rund 15.000 Bars und Tausende von Restaurants mit Spezialitäten aus aller Welt – darunter einige der weltbesten Restaurants – warten darauf, entdeckt zu werden. Mit seinem nie endenden Nachtleben, seiner erstklassigen Küche und der einzigartigen kulturellen Vielfalt erinnert São Paulo vielerorts an Metropolen wie New York, und die Auswahl beschränkt sich keineswegs auf einige wenige Bereiche, sondern ist über das ganze Stadtgebiet gefächert. Allerdings sind die Preise in vielen Lokalen dementsprechend, und besonders in den angesagten Clubs wird fast ausnahmslos Eintritt verlangt.

Marktstand in São Paulo (Bild: Carlosh  / pixelio.de)

Marktstand in São Paulo (Bild: Carlosh / pixelio.de)




Wer denkt, dass Strandfeeling à la Rio in São Paulo zu kurz kommt, täuscht sich: Die typisch brasilianischen Sandstrände sind von der Stadt aus nur eine Stunde Fahrzeit entfernt und locken mit Sonne, Meer und einer Fülle von ausgezeichneten Meeresfrüchte-Restaurants. Besonders am Wochenende füllen sich die Küstenorte mit Tagesgästen aus dem nahegelegenen São Paulo und sorgen für eine Atmosphäre, die der Copacabana in nichts nachsteht.

Ein ganz besonderes Erlebnis für alle Motorsportfans ist ein Besuch beim Grossen Preis von Brasilien, der alljährlich im Herbst im Autódromo José Carlos Pace ausgetragen wird. Die Formel 1 hat gerade in São Paulo eine lange Tradition, und auch der 1994 tödlich verunglückte dreifache Weltmeister Ayrton Senna stammte aus São Paulo.

 

 



Oberstes Bild: São Paulo (Bild: Michael Weidemann  / pixelio.de)

Wo liegt dieses Reiseziel?



Bestseller Nr. 1
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 85D (Herstellergröße: 38D)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität
Bestseller Nr. 3
Skagen Unisex Erwachsene-Armbanduhr SKT1202
  • Gehäusehöhe: 10 mm; Gehäusegröße: 41 mm; Bandbreite: 22 mm; Bandumfang: 200+/- 5 mm; Bandmaterial: Leder; Wasserdichtigkeit: 3 ATM
  • Kompatibilität: Android Devices 4.4+, iOS 8.2+/iPhone 5+; Konnektivität: Bluetooth Smart Enabled / 4.1 Low Energy; Akku-Laufzeit: Bis zu 4 Monate* *(je nach Nutzung)
  • Verpackt in Skagen Connected Geschenkbox
  • Lieferbar in folgende Länder: England, Irland, Österreich, Deutschland, Frankreich, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Schweiz, Dänemark, Portugal, Italien, Spanien, Schweden, Norwegen und Polen
  • Skagen

Über Andrea Rathjen

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!




Trackbacks

  1. Der Gran Chaco: Besuch in einem der letzten unberührten Trockenwälder › reiseziele.ch
  2. Brasília – eine der jüngsten Hauptstädte der Welt › reiseziele.ch
  3. Exoskelette – High-Tech auf der WM in Brasilien › newsbloggers.ch
  4. Grün, Gelb, Blau – das perfekte Styling für die WM › beautytipps.ch
  5. Frischer Atem – Tipps gegen üblen Mundgeruch › beautytipps.ch

Ihr Kommentar zu:

São Paulo – Brasiliens unterschätzte Metropole

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.