Brisbane – die bunte Metropole an Australiens Ostküste

06.06.2016 |  Von  |  Alle Länder, Australien
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Brisbane – die bunte Metropole an Australiens Ostküste
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Als Städte Australiens fallen den meisten Europäern bei etwas Nachdenken Sidney und Melbourne ein. Etwas schwerer tut man sich dann mit der drittgrössten Stadt in Down Under, nämlich Brisbane.

In Queensland und im äussersten Osten an der Mündung des Brisbane River gelegen, hat sich hier eine lebensfrohe Metropole entwickelt. Brisbane bietet dem Feriengast sowohl für Stadtleben als auch für Ausflüge ins Umland einige Attraktionen.

Sehr angenehm ist, dass in der Stadt, die über die vierfache Einwohnerzahl von Zürich verfügt, viele Sehenswürdigkeiten zentral gelegen und zu Fuss zu erreichen sind. Die Skyline ist sehr modern, die Stadt wirkt mitunter kulissenhaft, was ihr auch die scherzhaften Bezeichnungen Brisney Land und Bris Vegas einbrachte. Kein Wunder, Brisbane ist erst 190 Jahre alt.


St John's Cathedral in Brisbane (Bild: Kgbo, Wikimedia, CC)

St John’s Cathedral in Brisbane (Bild: Kgbo, Wikimedia, CC)


St John's Cathedral (Bild: © Tupungato - shutterstock.com)

St John’s Cathedral (Bild: © Tupungato – shutterstock.com)


Die erste Ansiedlung diente 1824 als Strafkolonie. Doch dieses Kapitel wurde schon etwas über 20 Jahre später wieder geschlossen. So wuchs die Stadt heran und wurde 1859 Hauptstadt der Provinz Queensland. Brisbane richtete 1982 die Commonwealth Spiele aus und bekam 1988 die Weltausstellung.

Die lebenslustige Stadt lädt auch zum Feiern ein, unzählige Klubs, Bars und Musikkneipen warten auf Besucher. Vor allem in der South Bank zeigt sich Brisbane als Kulturmetropole. Für ausgiebiges Bummeln und Einkaufen sollte man sich Zeit nehmen. Hier ist es vor allem die schöne Queen Street Mall, die zum Flanieren einlädt.


Vor allem in der South Bank zeigt sich Brisbane als Kulturmetropole. (Bild: © David Hicks - shutterstock.com)

Vor allem in der South Bank zeigt sich Brisbane als Kulturmetropole. (Bild: © David Hicks – shutterstock.com)


Brisbane live – für Augen und Ohren

Die Livemusikkultur in Brisbane ist weltweit bekannt. Hier finden jeden Tag Konzerte unterschiedlicher Art statt. In der Stadt liegen kostenlos das Rave Magazine und das Scene Magazine aus, die über aktuelle Veranstaltungen und Attraktionen informieren. Am meisten los ist in Fortitude Valley und in New Farm.


Musikfest in Brisbane (Bild: Brisbane City Council, WIkimedia, CC)

Musikfest in Brisbane (Bild: Brisbane City Council, WIkimedia, CC)


Wer mehr an Kunst in Galerien, Theater, Oper und Museen interessiert ist, findet seine Ziele in der South Bank. Hier sind auch die meisten historischen Gebäude zu finden, wie das Old Windmill Observatory, das 1824 erbaut wurde und damit das älteste Gebäude der Stadt ist. Angenehm wirkt, dass die Bevölkerungsdichte im Zentrum geringer ist als in vielen anderen Grossstädten, da auch hier viele Einfamilienhäuser stehen.


Wer mehr an Kunst in Galerien, Theater, Oper und Museen interessiert ist, findet seine Ziele in der South Bank. (Bild: © David Crocombe - shutterstock.com)

Wer mehr an Kunst in Galerien, Theater, Oper und Museen interessiert ist, findet seine Ziele in der South Bank. (Bild: © David Crocombe – shutterstock.com)


Australien erleben heisst, einmal ein Cricket- oder Rugby-Match zu erleben. Dies sind gesellschaftliche Ereignisse, die ähnlich wie unsere Fussballspiele und doch wieder anders zelebriert werden. Wem die Queen Street Mall zu schick ist, der kann zum Shoppen in Fortitude Valley auch die Brunswick Street aufsuchen. Zur Erholung zwischendurch findet man überall ein Café, eine Bar oder diverse Restaurants.


Gallery of Modern Art in Brisbane (Bild: Kgbo, Wikimedia, CC)

Gallery of Modern Art in Brisbane (Bild: Kgbo, Wikimedia, CC)


Die Nacht zum Tage machen

Sowohl in der Innenstadt als auch umliegend gibt es viele Bars und Klubs mit Liveveranstaltungen. Sehr bekannt und gut besucht sind folgende: Entertainment Centre, Exhibition Centre, The Tivoli, The Powerhouse und The Zoo.


Die Nacht zum Tage machen (Bild: © Firelia - shutterstock.com)

Die Nacht zum Tage machen (Bild: © Firelia – shutterstock.com)


Wenn so gegen Mitternacht die Liveveranstaltungen vorbei sind, strömt die Menge in umliegende Bars und Klubs. Der Dresscode muss hier unbedingt eingehalten werden, die Abendgarderobe sollte schick sein – also nicht Turnschuhe, Tank Top und Baseball Cap. Auch ein Ausweisdokument sollte man dabeihaben.


Brisbane ist erst 190 Jahre alt. (Bild: © Phillip Kraskoff - shutterstock.com)

Brisbane ist erst 190 Jahre alt. (Bild: © Phillip Kraskoff – shutterstock.com)


Aerial view von Brisbane (Bild: © Brisbane - shutterstock.com)

Aerial view von Brisbane (Bild: © Brisbane – shutterstock.com)


Dies gilt vor allem im Central Business District (CBD, die Australier lieben Abkürzungen!). Man startet seine Nachttour gerne am Treasury Hotel, wo Elizabeth Street und George Street sich kreuzen. Wer in den anliegenden Strässen weiterbummelt, wird aber auch viele kleinere Läden entdecken. In den Botanischen Gärten ist die River Stage auch ein beliebter Treffpunkt.


Central Business District (Bild: © GTS Productions - shutterstock.com)

Central Business District (Bild: © GTS Productions – shutterstock.com)


Die ultimative Hochburg für Party und Nachtleben ist Fortitude Valley. Das Publikum hier ist auch meist jünger, alternativer und bunt gemischt. Die Brunswick Street ist ein guter Startpunkt für eine Party- und Nachttour.


Japanischer Garten in Brisbane (Bild: Figaro, Wikimedia, CC)

Japanischer Garten in Brisbane (Bild: Figaro, Wikimedia, CC)


Park, Sand, Meer und Wale

Von Party und Bummeln findet man dann Ruhe in einem der vielen Parks. Bei der Queensland University of Technology kann man in den ältesten Gärten der Stadt wandeln oder sich auch ein Fahrrad für weitere Touren leihen.


Hervey Bay (Bild: © paintings - shutterstock.com)

Hervey Bay (Bild: © paintings – shutterstock.com)


Wem der künstliche Strand in der Stadt in der South Bank nicht reicht, der erreicht leicht die 20 Kilometer entfernte Küste mit vielen herrlichen Sandstränden. Knapp 100 Kilometer südlich liegt das Surferparadies Gold Coast. Richtung Norden kommt nach 100 Kilometern die bezaubernde Sunshine Coast. Wichtig hier, aber auch für ganz Australien, ist ein ausreichender Sonnenschutz.



Wer noch etwas weiter nach Norden fährt, erreicht die Hervey Bay. Dort kann man mit Booten hinausfahren und Wale beobachten. Im Winter sind es Buckelwale, die hier vorbeikommen. Im Frühjahr stellen sich südliche Glattwale ein. Solche Touren sollten daher geplant und am besten schon gebucht sein.

 

Artikelbild: © gnoparus – shutterstock.com



AngebotBestseller Nr. 1
Michael Kors Damen-Armbanduhr MK3706
  • Gehäusehöhe: 6 mm; Gehäusegröße: 36.5 mm; Bandbreite: 16 mm; Bandumfang: 175 +/- 5 mm
  • Bandmaterial: Edelstahl; Wasserdichtigkeit: 5 ATM; Werk: 3 Zeiger
  • Verpackt in Michael Kors Geschenkbox
  • Analog
  • Michael Kors
Bestseller Nr. 2
TOM TAILOR Herren Sweatshirt Basic Crew-Neck Sweater, Blau (Clouds Heaven Blue Melange 6497), Large
  • Basic Pullover
  • für Männer
  • unifarben
  • langärmlig mit Rundhalsausschnitt
  • aus Feinstrick

Über Theo Jannet

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Ihr Kommentar zu:

Brisbane – die bunte Metropole an Australiens Ostküste

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.