Ferienwohnungen Tessin

Mit dem Wohnmobil in Katalonien – Cambrils und Ebro-Delta

20.05.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mit dem Wohnmobil in Katalonien – Cambrils und Ebro-Delta
Jetzt bewerten!

An der Mittelmeerküste Spaniens gibt es einige Regionen, die wir bei unseren Ferien mit dem Wohnmobil immer wieder aufsuchen, ob zu einem Zwischenstopp oder auch für einen längeren Aufenthalt. In den letzten Jahren hat es uns die Communidad Tarragona im Allgemeinen und Cambrils im Besonderen angetan. Auch das Ebro-Delta haben wir für uns entdeckt.

Cambrils – eine Stadt mit Charakter



Uns gefällt besonders, dass es sich um eine gewachsene Stadt handelt, die zwar vom touristischen Bauboom nicht verschont geblieben ist, aber dennoch in grossen Bereichen noch ihren Charakter als katalanische Stadt am Meer bewahrt hat.

Obwohl im Hafen hauptsächlich Yachten zu sehen sind, gibt es nach wie vor auch Fischer. Fangfrischen Fisch können Sie morgens und abends in reicher Auswahl preiswert in diversen Fischgeschäften erstehen. Auch die Einkaufsmöglichkeiten für Fleisch- und Wurstwaren sowie frisches Gemüse und köstliches Obst sind sowohl in kleinen Geschäften als auch in den ansässigen Supermärkten gut.

Der Hafen von Cambrils (Bild: 1997, Wikimedia, CC)

Der Hafen von Cambrils (Bild: 1997, Wikimedia, CC)

Für Campingferien ist die Mitnahme eines Fahrrades auf jeden Fall zu empfehlen, insbesondere wenn Sie sich für den ganz im Süden der Stadt direkt am Meer liegenden Campingplatz Joan entscheiden, denn dieser befindet sich in einem touristisch ausgebauten Vorort. In der Nebensaison sind die Feriendomizile nur vereinzelt bewohnt. Wenn der campingplatzeigene Laden bereits geschlossen ist, finden Sie in der Nähe noch einige kleinere Geschäfte, um den Grundbedarf zu decken.



Diese sind gut zu Fuss oder mit dem Rad erreichbar. Mit dem Fahrrad fahren Sie auf dem im äussersten Süden von Cambrils beginnenden etwa vier Kilometer langen Radweg. Er führt vom Campingplatz bis zum Hafen von Cambrils. Der Campingplatz Playa Don Camilo liegt trotz seines Namens nicht direkt am Meer, sondern etwa 200 Meter davon entfernt; näher zum Stadtkern und auf der anderen Seite von Cambrils.





Der Strand von Cambrils (Bild: Fausto50, Wikimedia, CC)

Der Strand von Cambrils (Bild: Fausto50, Wikimedia, CC)

Wenn Sie ein kleines Wohnmobil ohne Alkoven haben und gut rangieren können, kommen auf Camping Joan in der Nebensaison sehr viele Plätze infrage, die im Frühjahr alle sonnig sind. Sie ahnen es sicher schon: Der Platz wird im Sommer vom Schrecken der Wohnmobilfahrer – Maulbeerbäumen – beschattet, die zum Teil eher auf Wohnwagenhöhe zurückgeschnitten wurden. Nicht nur wir haben hier schon die hintere Abdeckkappe unserer Markise verloren. Es gibt allerdings auch einen für Wohnmobile ausgelegten Bereich, der für kürzere Fahrzeuge mit Alkoven geeignet ist.



Die Parzellen auf dem Campingplatz Don Camilo sind grösser, zudem stehen auch für Fahrzeuge über acht Meter geeignete Plätze zur Verfügung. Die Waschhäuser sind neuer, der Shop ist grösser, das Schwimmbad ist ohne Chipkarte zugänglich, und trotz der Lage an der Bahnlinie ist die Lärmbelästigung überraschend gering. Camping Joan öffnet dafür früher im Jahr und schliesst später und hat zudem den unbestreitbaren Vorteil, dass man nach Verlassen des Platzes nur noch den Radweg überqueren muss, um den Strand zu erreichen.





Park Samà in Cambrils (Bild: MARIA ROSA FERRE, Wikimedia, CC)

Park Samà in Cambrils (Bild: MARIA ROSA FERRE, Wikimedia, CC)

Ebro-Delta – grün und wasserreich

Wir waren das erste Mal im Herbst (Oktober) im Ebro-Delta und total begeistert! Trotz teilweise langer Strassen und Wege in einer Ebene war ständig Neues zu sehen: noch grüne Reisfelder kurz vor der Reife, Reisfelder in der Ernte, Vögel auf bereits abgeernteten Feldern oder in Naturschutzflächen, Wassergräben, Bewässerungsanlagen – wir sind jeden Tag geradelt, nach Amposta, nach Deltebre mit seinem Museum, zur Mündung des Ebro ins Meer … Auch der Zeltplatz bei L’Ampolla war schön, mit blühenden Oleanderhecken, und selbst das etwas rustikalere Waschhäuschen aus Holz war von blühenden Sträuchern umgeben.

Typische Landschaft des Ebrodeltas (Bild: Pixel, Wikimedia, CC)

Typische Landschaft des Ebrodeltas (Bild: Pixel, Wikimedia, CC)

Die Parzellen dieses Campingplatzes sind an sich schon recht gross, zudem gibt es noch eine Wiese, sodass auch für Fahrzeuge über acht Meter Platz vorhanden ist. Der Gang über die Strasse führt Sie direkt zum Strand. Rechts geht es Richtung Delta, links sieht man den kleinen Ort, dessen Kern etwa zwei Kilometer vom Campingplatz entfernt ist und ebenfalls diverse Einkaufsmöglichkeiten bietet.

Nach diesem begeisternden Besuch im Herbst wollten wir das Delta auch zu einer anderen Jahreszeit erleben: Stellen Sie sich unsere Enttäuschung vor, als wir bei unserer Anfahrt von Süden aus dem Auto nur auf endlose braune, staubige Flächen und leere Kanäle blickten. Kilometerweit nichts als diese noch nicht oder gerade bearbeiteten trockenen Felder! Zwar beeindruckend, aber auch sehr trist.

Die Lust aufs Fahrradfahren im Delta verging uns, trotzdem blieben wir einige Tage auf dem uns bekannten Platz in L’Ampolla und genossen das Meer und den kleinen Ort mit seinem Hafen. Wären wir einige Wochen später dort gewesen, hätte sich ein ganz anderes Bild geboten – riesige Wasserflächen, denn die Felder werden Mitte/Ende April geflutet.

Cambrils hat in jeder Saison seinen Reiz. Bei einem Besuch im Ebro-Delta sollten Sie die dortigen drei „Jahreszeiten“ berücksichtigen: im Winter/Frühjahr braun, im späten Frühjahr/Frühsommer weite Wasserflächen und im Sommer/Herbst wogende grün-braune Reismeere. Für einen ersten Besuch im Ebro-Delta ist auf jeden Fall der Spätsommer oder der Herbst zu empfehlen – Sie werden begeistert sein.

 

Oberstes Bild: Der Strand Prat d’en Forés in Cambrils (© Kalagard, Wikimedia, CC)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Kirsten Schlier

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Mit dem Wohnmobil in Katalonien – Cambrils und Ebro-Delta

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.