Málaga – der warme Süden Spaniens

02.09.2014 |  Von  |  Europa, Spanien
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Málaga – der warme Süden Spaniens
Jetzt bewerten!

Málaga ist Hauptstadt und Herz der gleichnamigen südspanischen Provinz, welche in der autonomen Gemeinschaft Andalusien liegt. Aufgrund zahlreicher architektonisch reizvoller Attraktionen sowie künstlerischer und kultureller Angebote kommen Jahr für Jahr Tausende Besucher hierher. Wer zudem sportlich aktiv sein, Wellness-Angebote nutzen und seinen Gaumen verwöhnen lassen möchte, sollte unbedingt nach Málaga kommen.

Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch der Kathedrale Málagas. Neben diesem eindrucksvollen Gebäude lassen sich aber auch noch andere architektonische Attraktionen und sehr viel Kunst und Kultur in der Stadt entdecken. Wellness im maurischen Ambiente und eine grosse Auswahl an Wassersportarten laden ausserdem zu einer abwechslungsreichen Freizeitgestaltung ein.

Sehenswertes in Málaga



Einer der sehenswertesten Sakralbauten der Stadt und der Region ist die Kathedrale Málagas. Sie wurde zwischen 1528 und 1782 anstelle einer maurischen Moschee errichtet. In der Architektur lassen sich – aufgrund der langen Bauphase – neben Renaissance und Gotik auch der Barock und Neoklassizismus erkennen. Im Innern erwarten Sie neben den zwei Orgeln und dem Chor auch mehrere Kapellen der Kathedrale.



Profane Attraktionen sind das Geburtshaus von Pablo Picasso, die Stierkampfarena und der „Parque de Málaga“, welcher als Botanischer Garten entworfen wurde. Auf über 30’000 Quadratmetern finden Sie hier viele verschiedene südländische Pflanzen. Der Park, der in der Nähe des Hafens liegt, ist ideal für einen Spaziergang während der Siesta.

Überdies erwartet Sie in Málaga circa ein Dutzend Museen. Neben dem Wein, der Musik, dem Maler Picasso im Besonderen und der spanischen Malerei des 19. Jahrhunderts im Allgemeinen ist auch dem Flamenco ein eigenes Museum gewidmet. Zudem gibt es ein Meeres- und ein Flugmuseum. Für jedes Interesse und jede Altersgruppe ist etwas dabei. Das Musikmuseum ist interaktiv gestaltet und so auch etwas für jüngere Besucher.





Geburtshaus von Pablo Picasso in Málaga (© Dominik, Wikimedia, CC)

Geburtshaus von Pablo Picasso in Málaga (© Dominik, Wikimedia, CC)

Noch mehr Kultur in der Stadt

Neben den Museen erleben Sie auch in den zahlreichen Kinos Málagas eine Menge nationaler und internationaler Kultur. Abseits der Leinwand können Sie das Schauspiel auf einigen Theaterbühnen erleben. Zu den jährlich wiederkehrenden Festivitäten gehören die Osterumzüge in der Karwoche („Semana Santa“) und die „Feria de Agosto“, welche über neun Tage hinweg mit vielen Veranstaltungen aufwartet. Und nicht zu vergessen das Filmfestival „Festival de Cine Español de Málaga“.





Teatro Romano von Málaga (Bild: andynash, Wikimedia, CC)

Teatro Romano von Málaga (Bild: andynash, Wikimedia, CC)

Sportliche Betätigung in und um Málaga

Etwa 40 Kilometer östlich der Stadt befindet sich der Nationalpark „Sierras de Tejeda, Almijara y Alhama“. Hier können Sie wandern und Mountainbike fahren. Besonders beliebt bei Einheimischen und Touristen ist die Wanderung entlang des Chillar. Dieser kleine Fluss bringt ihnen während der mittelschweren Wanderung durch die bergige Landschaft eine willkommene Abkühlung. Da der Chillar recht lang ist, können Sie die Tour beliebig erweitern.

Überdies bieten die Stadt und das Umland Möglichkeiten zum Golfen und zum Tennisspielen. An den Stränden geniessen Sie die wärmende Sonne, die von Juni bis September Temperaturen um die 30 Grad Celsius bringt. Wassersportfreunde können segeln, tauchen, Wasserski fahren, wind- und kitesurfen, Kanu fahren und noch vieles mehr.

Im Botanischen Garten von Malaga (Bild: rosergoula, Wikimedia, CC)

Im Botanischen Garten von Malaga (Bild: rosergoula, Wikimedia, CC)

Geniessen Sie und erholen Sie sich



In kulinarischer Hinsicht ist Málaga besonders bekannt für frittierten Fisch. Vor allem frittierte Sardellen sind in der Stadt und der Provinz beliebt. Überdies gibt es auch köstliches Eis. Bekannt ist die Region für seine Rosinen und den Muskateller – ein Wein, der aus einer der ältesten Rebsorten der Welt gewonnen wird.

Neben den Gaumenfreuden bietet die Stadt verschiedene Wellness- und Spa-Angebote. So finden Sie in Málaga zahlreiche Wellness-Hotels und eine besonders hervorzuhebende Einrichtung: das „Hammam Al Andalus“. Dies ist eine Wellness-Oase in einem Kleinod maurischer Baukunst. Hier liegt der Schwerpunkt auf den Bädern, aber auch Massagen und verschiedene Tees gehören zu den wichtigen Elementen des Wellness-Angebotes.

 

Oberstes Bild: Kathedrale von Málaga (© Olaf Tausch, Wikimedia, CC)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Kirsten Schlier

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Málaga – der warme Süden Spaniens

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.