Zugüberfall in der wilden Westschweiz

Wollte Sie schon mal ein echtes Wild West-Erlebnis haben? Sie müssen dazu nicht nach Arizona oder Nevada reisen. Auch die West-Schweiz bietet wilde Erlebnisse – zum Beispiel auf der Zugstrecke Glovelier-Saignelégie im wunderschönen Jura. Da kann es schon mal vorkommen, dass man während der Fahrt lauten Galopp hört und maskierte Reiter den Zug überfallen. Kandidatinnen für eine Miss-China-Wahl können davon berichten. Sie waren vor einigen Jahren im Jura auf einer Durchreise. Dabei fuhren sie im Dampfzug von Glovelier nach Saignelégier. Auf der Hälfte der Strecke, in einer wilden Schlucht, hörten sie plötzlich Schüsse sowie lautes Pferdewiehern. Völlig unerwartet tauchten Reiter auf und näherten sich dem Zug mit rasantem Tempo. Der Zug hielt plötzlich an.

Weiterlesen

Moutier und seine reizvolle Umgebung

Im Norden des Kantons Bern liegt die Gemeinde Moutier. In dem beschaulichen Ort, umgeben von den Bergen des Berner Jura, leben knapp 8.000 Menschen. Vor allem Naturliebhaber werden in Moutier auf ihre Kosten kommen. Die Gemeinde liegt in einem Talkessel der Birs, dem Grand Val, welcher nördlich und südlich von Moutier beeindruckende Schluchten gebildet hat.

Weiterlesen

Auf Entdeckungstour in Biel/Bienne

Im nordwestlichen Teil des Kantons Bern liegt die Stadt Biel/Bienne in äusserst reizvoller Lage im so genannten Drei-Seen-Land. Die sehenswerte Stadt befindet sich sowohl am nordöstlichen Ufer des Bielersees als auch am Fusse des Jura und ist ein ideales Reiseziel, um den Alltag für einige Tage hinter sich zu lassen.

Weiterlesen

Mekka für Outdoor-Fans am Fusse des Jura-Gebirge: Métabief in der Franche-Comté

Normalerweise fegen hier Skifahrer die Pisten hinab. Im Sommer jedoch geniessen Outdoor-Fans wie Mountainbiker oder Wanderer in der ostfranzösischen Region die vielfältige Landschaft im Herzen des Jura-Gebirges. Der Bergort Métabief bietet rund um das Massiv des Mont d’Or zahlreiche Mountainbike-Trails, Wanderrouten, Sommerrodelbahnen sowie aktive- und kulturelle Veranstaltungen, die die Urlauber aus ihrem Arbeitsalltag entführen.

Weiterlesen

Eine kleine Stadt mit bewegter Geschichte: Pruntrut im Kanton Jura

Der Stadt Pruntrut im Kanton Jura zählt heute 6780 Einwohner und kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Unter dem Namen Purrentru wurde sie erstmals im Jahre 1136 erwähnt. Die damalige Siedlung gehörte zur Grafschaft Mömpelgard. Nachdem sie 1271 an das Fürstbistum Basel überging, wurde sie zwölf Jahre später von den Burgundern erobert. Dann aber erzwang König Rudolf I. von Habsburg die Rückgabe an das Fürstbistum und Pruntrut wurde zugleich freie Reichsstadt. Doch nach ihrer Verpfändung an Mömpelgard im Jahre 1386, kehrte sie 1461 zum Fürstbistum zurück.

Weiterlesen

Die Franche-Comté bietet unverfälschte Natur

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Im Osten Frankreichs liegt die Region Franche-Comté. Sie gliedert sich in die vier Départements Territorie de Belfort, Jura, Doubs und Haute-Saône. Mit der Schweiz hat die Franche-Comté eine mehr als 200 Kilometer lange gemeinsame Grenze. Im Gegensatz zu anderen französischen Regionen geht es hier doch eher beschaulich zu. Massentourismus ist hier ein Fremdwort, es kommen eher Individualtouristen zum Zuge. Franche-Comté besitzt eine abwechslungsreiche Landschaft und vielfach noch unverfälschte Natur. Hauptstadt dieser etwa 16’200 Quadratkilometer grossen Region ist die sehenswerte Stadt Besançon.

Weiterlesen

Das Jura besticht durch seine Ursprünglichkeit

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Das Schweizer Jura ist ein reizvolles Mittelgebirge im Nordwesten der Schweiz. Es erstreckt sich vom Oberrheingraben bei Basel in südwestlicher Richtung über rund 300 Kilometer Länge bis hin zur Isère an der gesamten Schweizer Westgrenze entlang. Vom Schweizer Mittelland steigt das Mittelgebirge fast unvermittelt auf und erreicht hier mit über 1700 Metern auch seine grössten Höhen. Im Schweizer Jura kann man fantastische Ferien verbringen. Die Region besticht durch ihre Ursprünglichkeit und beeindruckende, manchmal fast raue Natur. Die Landschaft ist geprägt durch Hochflächen und tief eingeschnittene Täler. Dichter besiedelt sind hier vor allem die Täler, während in den höheren Lagen grosse Wälder und Weideflächen dominieren.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});