Städte entdecken: Geheimtipps für erlebnisreiche Wochenend-Trips

„Overtourism”: Dieses Schlagwort beschäftigt zunehmend die Reisebranche. Insbesondere so beliebte Metropolen wie Barcelona, Dubrovnik oder Venedig kommen derzeit an die Grenzen ihrer Kapazität und Gastfreundschaft. Das liegt zum einen am Boom der Low Cost-Airlines, zum anderen am wachsenden Segment der Kreuzfahrt-Industrie. Dabei gibt es noch viele Städte, die die Reisenden weniger auf dem Radar haben. Das Unternehmen weekenGO hat nun eine Liste von zehn Metropolen zusammengestellt, in denen Kurzurlauber dem Übertourismus entgehen können. Günstige Preise locken dort oftmals ebenso wie ursprüngliche Gastfreundschaft.

Weiterlesen

Schnell Bekanntschaften schliessen – 12 Tipps für Alleinreisende

Egal ob Städtereisen nach San Diego oder Barcelona, Strandferien auf Ibiza oder Winterreisen in der Schweiz – allein zu reisen liegt im Trend. Gründe dafür gibt es genügend – sei es die Trennung vom Partner, berufliche Veränderungen, Umbruchzeiten nach der Schule oder dem Studium, oder ganz einfach der Wunsch nach Abwechslung vom Alltag. Dabei reisen nicht nur Singles solo, auch Menschen in festen Partnerschaften begeben sich alleine auf Reisen, denn alleine reisen ist eine intensive Erfahrung, und etwas Zeit für sich alleine hat noch niemandem geschadet.

Weiterlesen

Brasília – eine der jüngsten Hauptstädte der Welt

Brasília ist eine relativ junge Hauptstadt. Sie befindet sich im Zentrum Brasiliens, dem Bundesdistrikt "Distrito Federal do Brasil". Östlich des Stadtgebiets liegt der Lago Paranoá, ein in der Stadt angelegter Stausee. Brasilien – das Land der vielen Hauptstädte In der Geschichte Brasiliens wechselte die Hauptstadt mehrfach. Salvador da Bahia wurde mit der Gründung im Jahr 1549 auch Brasiliens Hauptstadt. 1763 erhielt Rio de Janeiro diesen administrativen Status. 1891 erging dann der Beschluss, eine komplett neue Hauptstadt für Brasilien zu errichten. Zwei Jahre später wurde das heutige Territorium Brasílias abgesteckt und mit dem Abbau der Ressourcen begonnen.

Weiterlesen

Hannover: Hotspots für junge Städtereisende

Hannover lockt mit vielen Highlights. Ob ein Beachclub mit 360° Panorama über den Dächern der Altstadt, Stadtteilplätze mit lässigen Cafés, Bars, legendäre Clubs, die Nanas in der City oder der Eisbär in Yukon Bay im Erlebnis-Zoo Hannover: Diese und viele weitere grosse, farbenfrohe Ansichten laden ab sofort besonders auch junge Touristen in die Ferienregion Hannover ein. In der lebendigen City der niedersächsischen Landeshauptstadt trifft man sich zum Shoppen an der historischen Kröpcke-Uhr oder "unterm Schwanz", der Reiterstatue vor dem Hauptbahnhof – damit beginnt der neue Pocketguide "Hannover unverwechselbar". Er gibt zahlreiche Insider-Tipps zu Shopping, kulinarischen Stadttouren, Kultur und Freizeit-Angeboten, wie Mountainbiken oder Klettern.

Weiterlesen

Der gelungene Kurztrip: Schöne Reiseziele in der Nähe

Es muss nicht immer die mehrwöchige Ferienreise sein: Auch ein Kurztrip von wenigen Tagen, beispielsweise über ein verlängertes Wochenende, verspricht Erholung, Spass, Distanz vom Alltag. Damit die freien Tage tatsächlich abwechslungsreich und erholsam werden, wollen sie gut geplant sein. Wer jedoch einige Dinge beachtet, darf sich auf eine gelungen Ferienzeit freuen. Die Anreise sollte nicht zu lange dauern und sollte unproblematisch sein. Das bedeutet, dass, je nach Wohnort, Destinationen in der Schweiz oder in grenznahen Regionen der Nachbarländer am besten geeignet sind. Langeweile ist dabei ganz sicher nicht zu befürchten, da die Schweiz ein sehr vielseitiges Reiseland ist und überaus viel zu bieten hat.

Weiterlesen

Parks und Grünflächen: Natur mitten in der Stadt

Was mir als Dorfkind in der Stadt fehlt, ist die Natur. Sie fehlt vor allem bei den ersten Sonnenstrahlen, die man lieber im Garten verbringen würde als auf dem Balkon, beim ersten Schnee, den man als Kind auf der Wiese nebenan begrüsste und sie fehlt, wenn sich die Blätter verfärben und der Wald sich kunterbunt zeigt. Doch zum Glück gibt es in den meisten Städten genügend Möglichkeiten, um die Stadt für eine Weile zu vergessen und sich der Natur ganz nahe zu fühlen. Parks und Grünanlagen sorgen gerade jetzt im Herbst bei mir für glückselige Gefühle und die nötige Portion Frischluft.

Weiterlesen

Hotelpreise: Die Top 5 der teuersten Städte - Zürich und Genf sind dabei

Unter den fünf teuersten Städten hinsichtlich Hotelpreise sind zwei Schweizer Städte: Genf auf Platz 4 und Zürich auf Platz 5. Wegen der Aufhebung des Franken-Mindestkurses sind die Hotelpreise in beiden Städten zwar leicht gesunken, aber immer noch auf sehr hohem Niveau. Dies zeigt die aktuelle Erhebung «Hotel Survey», die der britische Geschäftsreisanbieter Hogg Robinson (HRG) jährlich veröffentlicht.

Weiterlesen

Städtereisen nach Osteuropa

In den bevorstehenden Herbstferien zieht es viele Schweizerinnen und Schweizer ins Ausland. Bei den Deutschschweizern stehen Destinationen auf der iberischen Halbinsel besonders hoch im Kurs. Eine Reise nach Osteuropa wird laut Städtereise-Ranking travel.ch ebenfalls immer beliebter. Drei von vier Schweizern verreisen gemäss einer Umfrage im Herbst.

Weiterlesen

Kuala Lumpur: Malaysias entspannte Hauptstadt

Asiens Grossstädte sind laut, versmokt und meist herrscht ein absolutes Verkehrschaos. Nicht nur einmal brachte mich das Überqueren der Strasse fast an einen Nervenzusammenbruch. Mit zittrigen Knien und feuchten Händen trat ich auf die Strasse und versuchte vergeblich eine Lücke in der Masse an Rollern, Autos und Bussen zu finden. Mehr als einmal nahm mich ein Einheimischer an die Hand, um mich sicher durch die Fahrzeugflut zu lotsen. Auch sonst gleichen asiatische Millionenstädte eher riesigen Molochs. Die Abgase reizen die Atemwege und bleiben als schwarzer Staub auf Armen und Gesicht zurück. Müll stapelt sich in den Strassenecken und die offensichtliche Armut ist manchmal kaum zu ertragen.

Weiterlesen

Auf der Route der Industriekultur quer durchs Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet ist mit 5,1 Millionen Einwohnern auf einer Fläche von 4‘435 Quadratkilometern die am dichtesten besiedelte Region in Deutschland. Mehr als 150 Jahre war der „Pott“, wie das Ruhrgebiet von seinen Bewohnern auch liebevoll genannt wird, eines der wichtigsten europäischen Zentren der Kohle- und Stahlindustrie. Heute ist die Region hingegen geprägt vom Strukturwandel und wird zunehmend auch touristisch erschlossen. Und die Reise in den tiefen Westen von Deutschland lohnt sich, besonders für Besucher mit Interesse an der mehr als 150jährigen Geschichte der Industrialisierung.

Weiterlesen

Empfehlungen

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});