Magisches England – Harry Potter auf der Spur

20.06.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Magisches England – Harry Potter auf der Spur
5 (100%)
3 Bewertung(en)

Beim Lesen der Harry-Potter-Bücher schlagen nicht nur Kinderherzen höher – auch Erwachsene haben den liebenswerten Zauberschüler ins Herz geschlossen. Wer träumt nicht davon, einmal den traumhaften Speisesaal von Hogwarts zu betreten oder einen Spaziergang durch das charmante Hogsmeade zu unternehmen? Eine Reise zu den bekanntesten Drehorten der beliebten Filmreihe führt von London aus quer durch England. Wikipedia listet die bekanntesten Filmsets auf.

Los geht es in London: Auf dem Bahnhof King’s Cross werden Sie das Gleis 9 ¾, von dem der Hogwarts-Express startet, allerdings vergeblich suchen. Dennoch dienten die Bahnsteige des Londoner Bahnhofs als Kulisse für die Filmarbeiten. Für Harry-Potter-Fans hat man inzwischen ein Schild mit dem Hinweis 9 ¾ angebracht. Natürlich darf der obligatorische Souvenirladen, der im Aussehen Ollivanders Fachgeschäft für Zauberstäbe gleicht, neben dem Gleis nicht fehlen: Als echter Fan kaufen Sie hier originale Bertie Bott’s Flavor Beans oder eine Fahrkarte für den Hogwarts-Express.



Achtung: Laufen Sie nicht aus lauter Begeisterung mit einem Gepäckwagen gegen eine Mauer – sie wird sich garantiert nicht auftun! Den Hogwarts-Express gibt es dagegen auch in Wirklichkeit: Die Dampflok ist als Museumslok im schottischen Mallaig unterwegs.

Das Gleis 9 ¾ auf dem Bahnhof King’s Cross (Bild: Bert Seghers, Wikimedia, CC)

Das Gleis 9 ¾ auf dem Bahnhof King’s Cross (Bild: Bert Seghers, Wikimedia, CC)

Shopping in der Winkelgasse

Gemeinsam mit Hagrid macht Harry sich auf zur Zaubererbank Gringotts. In Wirklichkeit handelt es sich bei der märchenhaften Umgebung nicht um eine Bank, sondern um die Eingangshalle des Australia Houses an der Strasse Strand, die die City of London mit Westminster verbindet. Nachdem Harry sein Geld bei Gringotts abgehoben hat, geht es zum Einkaufen in die Winkelgasse. In der Realität finden Sie die verwinkelten Strassen in Leadenhall Market, wo keine Zauberstäbe oder Umhänge, sondern Lebensmittel aller Arten verkauft werden.



Immer wieder taucht das Zaubereiministerium in den Filmen auf. Den Originalschauplatz sehen Sie bei den Regierungsgebäuden von Whitehall, die rote Telefonzelle, die Sie ins Innere des Ministeriums bringt, werden Sie allerdings vergeblich suchen!

Leadenhall Market in London (Bild: DAVID ILIFF. License: CC-BY-SA 3.0, Wikimedia)

Leadenhall Market in London (Bild: DAVID ILIFF. License: CC-BY-SA 3.0, Wikimedia)

Sprechen Sie Parsel?



Unvergesslich ist die Szene im Londoner Zoo, in der Harry eine Unterhaltung mit einer Schlange führt und der ungeliebte Cousin Dudley sich unversehens im Terrarium wiederfindet! Gedreht wurde im Reptilienhaus des Londoner Zoos. Als erster Zoologischer Garten der Welt eröffnete der Zoo im Jahr 1849 ein Reptilienhaus – sehen Sie genau hin, vielleicht entdecken Sie die Schlange oder sogar Cousin Dudley! Wenn Sie wissen wollen, wo Harrys Muggel-Verwandte leben, müssen Sie in den Londoner Südwesten fahren: In Bracknell liegt der Ligusterweg, in dem das Haus der Dursleys steht.

Wer seine Harry-Potter-Tour mit Sightseeing in London verbinden möchte, trifft mit einer Harry-Potter-Bustour eine gute Wahl. Verschiedene Veranstalter haben die Rundfahrten im Angebot und informieren während der rund dreistündigen Fahrt nicht nur über Insiderwissen zu den Filmen, sondern zeigen ganz nebenbei noch eine Menge Londoner Sehenswürdigkeiten. Zwischendurch sehen Sie Filmszenen, die an den besuchten Drehorten spielen. Wer als Familie in London unterwegs ist, trifft mit dieser Rundfahrt sicher den Geschmack der Kids!

Haus der Dursleys in Bracknell (Bild: TENNOSONE, Wikimedia, CC)

Haus der Dursleys in Bracknell (Bild: TENNOSONE, Wikimedia, CC)

Werden Sie zum Zauberlehrling!

Harry Potters Erlebnisse sind untrennbar mit der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei verbunden. Sprechende Gemälde, rotierende Treppen oder magische Räume machen das Schloss zu einer wunderbaren Umgebung für die Zauberschüler. Im echten Leben treffen Sie Harry, Hermine und Ron im Alnwick Castle, das als Kulisse für die ersten beiden Harry-Potter-Filme diente. Denken Sie an die Bruchlandung des Fords im riesigen Baum auf dem Schlossgelände – diese Aufnahmen fanden in der Parklandschaft von Alnwick Castle statt, ebenso wie Harrys erste Quidditch-Stunde auf dem Burghof.





Alnwick Castle im Norden Englands (Bild: Airwolfhound, Wikimedia, CC)

Alnwick Castle im Norden Englands (Bild: Airwolfhound, Wikimedia, CC)

Alnwick Castle liegt im Norden Englands im kleinen Örtchen Alnick und ist Stammsitz des Earls of Northumberland. Einst sollte die Festung das englische Gebiet gegen schottische Eindringlinge absichern – heute erlebt die ganze Familie etwa 15 Minuten vom Meer entfernt einen unvergesslichen Rundgang auf Harrys Spuren. Doch lassen Sie sich nicht täuschen, die Schlossgänge sind im Film nicht zu sehen. Diese Szenen wurden in der wunderbaren Kathedrale von Gloucester gedreht. Auch die Kreuzgänge der Laccock Abbey in der Nähe der Stadt Bath waren Schauplatz einiger Filmszenen. Bei einem Rundgang werden Sie die Kammer des Schreckens aus dem zweiten Teil der Reihe entdecken!

Weiter geht es nach Oxford: Die Mensa des Christ Church Colleges und das Treppenhaus waren in den Verfilmungen zu sehen. Spazieren Sie weiter, entdecken Sie die Old Bodeleian Library auf dem Gelände der berühmten Universität. Auch Harry Potter studierte in dieser Bibliothek, andere Räumlichkeiten dienten der Filmcrew als Krankenflügel. Über einen wahren Besucheransturm freut sich das Örtchen Goathland im nördlichen Yorkshire. Im Film dient der Bahnhof von Goathland als Station Hogsmeade.

Laccock Abbey in der Nähe der Stadt Bath (Bild: Neosnaps, Wikimedia, CC)

Laccock Abbey in der Nähe der Stadt Bath (Bild: Neosnaps, Wikimedia, CC)

Am Harry-Potter-Set

Die Studioszenen der Filme wurden in den Warner Bros. Leavsden Studios in Watford gedreht. Die Stadt liegt etwa 30 Kilometer von London entfernt und bietet sich ideal für einen Tagesausflug an. Hier sehen Sie originale Requisiten, Kostüme und Sets. Unter anderem entdecken Sie Dumbledores Büro, schwingen sich auf Harrys Besen oder nehmen Platz im Gemeinschaftsraum von Gryffindor – der etwa dreistündige Rundgang ist nicht nur für Potter-Fans ein Erlebnis!



 

Oberstes Bild: Goathland railway station (Misterweiss, Wikimedia)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Andrea Hauser

Aus meinem langjährigen Hobby, dem Schreiben, ist im Jahr 2010 ein echter Job geworden - seitdem arbeite ich als selbständige Texterin. Davor war ich als gelernte Bankkauffrau im klassischen Kreditgeschäft einer Hypothekenbank tätig. Immobilien und Baufinanzierungen zählen noch immer zu meinen Steckenpferden. Angetrieben durch die Lust, Neues zu entdecken, arbeite ich mich gern in unbekannte Themengebiete ein und lasse mich schnell begeistern.

Mit meiner Familie erkunde ich in den Ferien fremde Metropolen oder lasse bei einem Badeurlaub einfach die Seele baumeln. Seit ich klein bin, sind Bücher meine große Leidenschaft, wenn es meine Zeit erlaubt, bin ich immer mit einem guten Buch anzutreffen. Mich fasziniert alles, was mit Kreativität zu tun hat: Von Acrylbildern, über Glasmalerei bis hin zu Loombands habe ich schon vieles ausprobiert.



Trackbacks

  1. Blau vor Neid – wie Facebook seine Nutzer unzufrieden macht › newsbloggers.ch
  2. In der irischen See – die Isle of Man › reiseziele.ch

Ihr Kommentar zu:

Magisches England – Harry Potter auf der Spur

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.