04 Juni 2014

Preiswert, entspannt, multikulturell: das Hostel als Unterkunft

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Nicht nur bei jungen Leuten ist das Hostel beliebt wie eh und je. Kaum eine Unterkunft bietet so viele Möglichkeiten, die Angst vor der Reise zu verlieren, neue Bekanntschaften zu schliessen und wichtige Informationen zur Reiseplanung einzuholen. Und das alles bei einem Bruchteil der Kosten, die für ein durchschnittliches Hotel fällig werden. Ob im gemischten Schlafsaal, im Frauen- oder Männerzimmer oder im komfortablen Einzelzimmer - Hostels bieten ihren Gästen für wenig Geld genau die passende Schlafgelegenheit. Allerdings ist Hostel nicht gleich Hostel, und die Unterschiede in Qualität und Ambiente können enorm sein. Genau darin liegt aber auch ein weiterer Vorteil von Hostels, denn wer sich auf neue Freundschaften, Partys und Gesprächsrunden freut, finden an den meisten Orten ebenso das passende Hostel wie diejenigen, die es lieber etwas ruhiger angehen lassen.

Weiterlesen

Das Raketenfest in Yasothon, Thailand

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Nachdem ich als Asienfan schon recht viel über die ethnischen Festivals lesen durfte, interessierte ich mich sehr für die noch wirklich ursprünglichen Varianten. Diese waren noch nicht touristisch ausgeschlachtet und boten einen Facettenreichtum sondergleichen. Meist waren sie sakralen Ursprungs, wobei die Festivals abseits ausgetretener Touristenpfade auch wesentlich mehr Originalität versprachen. Das Raketenfest namens "Bun Bang Fai" im äussersten Nordosten Thailands toppte lange meine Wunschzielliste. Es gab aber weder eine Bahnlinie dorthin noch einen Flughafen in der Nähe. Das drei Tage (und Nächte) währende Fest erforderte also die Anmietung eines Leihwagens und die rund 550 km Fahrtstrecke ihre Zeit.

Weiterlesen

Die Eisriesenwelt in Werfen – eintauchen in eine wundersame Welt aus Eis und Schnee

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Ferien im Salzburger Land standen in diesem Jahr auf dem Programm, doch nicht der Besuch der Festspielstadt selbst. Nein, mich zog es dieses Mal ins Gebirge, wo sich neben herrlicher Landschaft und grünen Almen ein Naturschauspiel zur Besichtigung anbot, das es so nur einmal auf der ganzen Welt gibt. Die Rede ist von der imposanten Eisriesenwelt in Werfen. Die grösste Eishöhle der Welt liegt im Tennengebirge und begeistert seit der ersten öffentlichen Führung 1920 jährlich Tausende Touristen. Ich nahm mir eine Ferienwohnung in Bischofshofen, einem kleinen Städtchen, das knapp 20 Minuten Fahrtzeit von Werfen entfernt liegt. Im Sommer ist hier eine gemütliche Idylle zu spüren, lebhaft geht es im Winter zu, wenn alljährlich am 6. Januar das Dreikönigsspringen auf der traditionellen Paul-Ausserleithner-Schanze stattfindet.

Weiterlesen

Die besten Touristenspots in der Dominikanischen Republik

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Die Dominikanische Republik ist eines der klassischen karibischen Urlaubs- und Reiseziele. Schon lange bevor sich auf anderen Inseln in der Karibischen See Tourismus im grossen Stil entwickelte, lockte die Dominikanische Republik vor allem europäische Gäste an. Das grosse Angebot wurde gerne von Hunderttausenden jährlich angenommen. Ohne Übertreibung lässt sich behaupten, dass der Inselstaat mit einem Feuerwerk an Sehenswürdigkeiten aufwartet, das sowohl kulturell und geografisch als auch historisch und architektonisch aus dem Vollen schöpft. Lieben Sie koloniale Gebäudestrukturen, die von engen, teilweise mittelalterlichen Gassen durchzogen werden? Stehen Sie auf Traumstrände, mit weissem, feinem Sand und kristallklaren Gewässern, in denen sich ein artenreiches Leben tummelt? Sie können sich selbstverständlich auch auf unterschiedlichen Abenteuertouren in dichtem Dschungel ausstoben. Die Dominikanische Republik ist in vielerlei Hinsicht das ideale Reiseziel.

Weiterlesen

Ein unvergesslicher Tag in Potsdam – Berlins kleiner Schwester

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Ausgehend von meinem Aufenthalt in Berlin wollte ich einen Abstecher nach Potsdam machen. Immerhin heisst es ja, dass diese beiden Städte eng miteinander verbunden seien. Viele Berliner haben hier ihren Zweitwohnsitz. Mit einem Fernbus trete ich meinen Ausflug an, wobei die Route erst mal durch den herrlichen Grunewald führt. Da ich einen Platz am Fenster ergattert habe, kann ich auch den Wannsee beim Vorbeifahren sehen. Dann geht es weiter auf der A115 direkt ins Zentrum Potsdams. Die Stadt hat fast 130’000 Einwohner und in Sachen Sehenswürdigkeiten viel zu bieten.

Weiterlesen

Eine Reise in die römische Vergangenheit

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Nur unweit östlich von Basel befindet sich am nördlichen Ufer des Rheins eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Schweiz. In der Gemeinde Augst ist ein Blick in die tiefe Vergangenheit dieser Region möglich. Denn in direkter Nachbarschaft der heutigen Siedlungsfläche von Augst gründeten vor der Zeitenwende, vermutlich unter Julius Cäsar, die Römer ihre Colonia Augusta Rauricorum. Heute ist sie als Augusta Raurica oder als Römermuseum Augst weit über die Grenzen der Schweiz hinaus bekannt. Augusta Raurica gilt als die vielleicht am besten erhaltene Stadt aus der Römerzeit nördlich der Alpen. Dazu muss festgestellt werden, dass es ein grosses Glück war, dass die einstige Römersiedlung zu keinem Zeitpunkt in der neueren Geschichte überbaut wurde. Vieles ist inzwischen schon freigelegt und konserviert, dennoch warten immer noch rund 80 % der Fläche auf Erforschung. Diese soll aber nur sehr behutsam erfolgen; es ist geplant, Teile der Anlage nicht auszugraben, sondern für kommende Generationen zu konservieren. Ein Besuch des Museums ist eine fantastische Reise in die Vergangenheit und vermittelt den Besuchern einen bemerkenswert Eindruck vom Leben am Hochrhein vor rund 2000 Jahren

Weiterlesen

Ferien im Senegal – ein Stück Afrika erleben

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Das von Mauretanien, Mali und Guinea umgebene Land liegt an der Westküste Afrikas und gehört zu den interessantesten afrikanischen Reisezielen. Das liegt vor allem an seiner stabilen politischen Lage und an der starken Ausrichtung auf den Tourismus. Der Senegal hat etwa 12,5 Millionen Einwohner, deren Amtssprache Französisch ist. Das wilde Afrika erleben Im Südosten des Landes befindet sich der über 9100 Quadratkilometer grosse Nationalpark Niokolo-Koba. Seit über 30 Jahren UNESCO-Weltnaturerbe, ist er die Heimat für viele afrikanische Tiere. Die Exkursionen führen durch verschiedene Savannenarten und Galeriewälder. Unter anderem können Tiere wie die Riesen-Elenantilope, westliche Elefanten, Wasserbüffel, Schimpansen, Löwen, Giraffen, Flusspferde und viele weitere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden. Weitere Nationalparks, in denen unter anderem auch Kormorane, Flamingos und Pelikane gesehen werden können, sind der Nationalpark Langue de Barbarie, Delta du Saloum, Djoudj und Basse-Casamance.

Weiterlesen

Schanghai – moderne Weltmetropole mit Traditionen

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Schanghai ist die bedeutendste Stadt Chinas und mit etwa 24 Millionen Einwohnern eine der grössten der Welt. Die Grösse ist gigantisch, leben doch in Schanghai damit dreimal so viele Menschen wie in der Schweiz. Schanghai verbindet wie selbstverständlich westliche Standards mit alter chinesischer Tradition und ist daher ein besonders wertvolles Reiseziel. Die Stadt umfasst 1900 Quadratkilometer. Planen Sie daher Ihre Sightseeing-Touren genau und überlegen Sie, wie Sie die einzelnen Stationen ideal miteinander verbinden. Am schnellsten kommen Sie mit der Metro von einem Ziel zum nächsten. Sie bietet nach der in London weltweit das zweitgrösste unterirdische Schienennetz.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});