Ferienwohnungen Tessin

Buenos Aires kostenlos entdecken

03.07.2014 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Buenos Aires kostenlos entdecken
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Mystisch und geheimnisvoll, wild und frivol, so präsentiert sich Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires das ganze Jahr hindurch ihren Besuchern aus aller Welt. Die Stadt am gigantischen Rio de la Plata, der an seiner unweit entfernt liegenden Mündung über 220 Kilometer breit ist, gilt als eine der Traumstädte für Touristen in Südamerika – und das schon seit mehr als einem Jahrhundert. Wenn eine Stadt echten südamerikanischen Esprit verströmt, dann ist es Buenos Aires.

Die Stadt kann zwar nicht mit Traumstränden wie Rio mit der Copacabana aufwarten, hat aber ebenfalls schöne Beaches zu bieten. Ein ausgedehntes Naturreservat können Sie am Ufer des Rio de la Plata nahe dem Stadtzentrum entdecken. In Buenos Aires tanzen Sie nicht Samba, sondern den erotisch-anrüchigen Tango und die Milonga. Sie werden bei einem Besuch in der argentinischen Hauptstadt auf eine impulsive Bevölkerung treffen, die für ihre Heissblütigkeit bekannt ist.

Viertel la Boca in Buenos Aires (Bild: Ester Inbar, Wikimedia)

Viertel la Boca in Buenos Aires (Bild: Ester Inbar, Wikimedia)

Doch der Argentinier kann auch ganz anders. Er ist mit sich selbst zufrieden, geruhsam und gemütlich. Vor allem dann, wenn er seinen geliebten Mate aus dem metallenen Strohhalm schlürft. Lassen Sie sich von einer Stadt verzaubern, in der Sie rund um die Uhr auf ein pulsierendes Leben treffen. Einige der absoluten Besucher-Highlights stehen Ihnen sogar gratis zur Verfügung.

Buenos Aires entdecken

So ganz umsonst gibt es die Highlights von Buenos Aires nicht zu sehen, es sei denn, Sie laufen zu Fuss. Öffentliche Verkehrsmittel wie Bus oder Metro sind jedoch günstig. Mit einem Tagessatz von fünf Euro werden Sie auf jeden Fall zurechtkommen. Für eine Entdeckungstour durch das innere Stadtzentrum ist es jedoch besser, sich zu Fuss auf den Weg zu machen. Lassen Sie sich von der teilweise sehr alten Bausubstanz beeindrucken oder geniessen Sie ausgiebiges Window Shopping. Hunderte kleiner und grosser Läden, in denen Sie sowohl exklusive Markenware als auch Billigprodukte kaufen können, reihen sich in der Calle Florida und den umliegenden Strassen aneinander.





Plaza del Congreso in Buenos Aires (Bild: Fabián Minetti, Wikimedia)

Plaza del Congreso in Buenos Aires (Bild: Fabián Minetti, Wikimedia)




Live-Musik von Artisten aus aller Welt gibt es gratis dazu. Laufen Sie weiter über die Avenida 9 de Julio zum berühmten Obelisken. Dort finden Sie sich auf einer der breitesten Strassen der Welt wieder. Weiter gehts zum Plaza de Mayo. Am besten nehmen Sie sich donnerstags dafür Zeit, denn an diesem Tag demonstrieren die „Madres de la Plaza de Mayo“ seit der Diktatur vor dem Präsidentenpalast, dem Casa Rosada. Nur ein paar Schritte davon entfernt finden Sie das alte Cabildo, in dessen Eingang zuweilen ein Kunsthandwerkermarkt stattfindet.





Cabildo de la Ciudad de Buenos Aires (Bild: Eduardo N. Fortes, Wikimedia, CC)

Cabildo de la Ciudad de Buenos Aires (Bild: Eduardo N. Fortes, Wikimedia, CC)

Buenos Aires mit allen Sinnen geniessen

Es muss nicht immer eine Parillada, ein typisches argentinisches Grillrestaurant, sein. Gehen Sie einfach in einen der vielen kleinen Supermärkte, decken Sie sich mit leckeren Empanadas und einer Flasche erstklassigem argentinischen Rotwein ein. Geniessen Sie im Parque 3 de Febrero an der Avenida Libertador und der Avenida Infanta Isabel ein köstliches Picknick. Sie werden nicht die Einzigen sein, die sich an diesem ruhigen und erholsamen Plätzchen von der lauten, stressigen Stadt erholen möchten. Kleine Teiche und gepflegte Blumenbeete sowie ein Monument mit dem Titel „jardín de los poetas“, was so viel wie „Garten der Poeten“ heisst, lassen Sie den Zweck dieser grünen Oase unweit der City verstehen.



Ein etwas makaber anmutendes, aber dennoch beeindruckendes Erlebnis ist der Besuch des Friedhofs im Stadtteil Recoleta. Irgendwie kommt es einem vor, als würde man durch ein Stadtviertel laufen, in dem sich jederzeit eine der vielen Türen der teilweise meterhohen Grabstätten öffnen könnte. Zu fotografieren gibt es einiges, denn die oft prachtvollen Gräber sind im neugotischen oder auch im Stil des „Art Nouveau“ gehalten. Die argentinische Volksheldin Eva Perón hat hier ihre letzte Ruhestätte gefunden.

Parque 3 de Febrero in Buenos Aires (Bild: Eurico Zimbres, Wikimedia, CC)

Parque 3 de Febrero in Buenos Aires (Bild: Eurico Zimbres, Wikimedia, CC)

Etwas ausserhalb der City



Einige der besten Spots liegen nicht in der City, aber durchaus in deren Nähe. Einer davon, der auf jeder Besucheragenda in Buenos Aires stehen sollte, ist das Touristenviertel „La Boca“. Sie treffen auf eines der emblematischsten Stadtviertel, das sich voll und ganz dem Tourismus verschrieben hat. Auch wenn hier alles etwas künstlich und geschäftlich erscheinen mag, ist es ein Heidenspass, sich die farbenfrohen Häuser mit den bunten lebensgrossen Pappmascheefiguren anzuschauen, die das Alltagsleben aus vergangenen Zeiten darstellen. Tango-Aufführungen mitten auf der Strasse, bei denen man auch mal aufgefordert wird mitzumachen, sollten Sie ebenfalls nicht versäumen. Sind Sie Fussballfan, dann werfen Sie unbedingt einen Blick ins „Bombonera“-Stadion, in dem schon Diego Maradona und andere argentinische Stars das Runde ins Eckige schossen.

Was Sie auf keinen Fall verpassen dürfen, ist ein Ausflug zur „Feria de Mataderos“, die leider nur sonntags am Stadtrand von Buenos Aires stattfindet. Es erwartet Sie argentinische Folklore mit Livemusik, Tanz und gutem Essen sowie echtes Kunsthandwerk. Alle Besucher sind herzlich aufgefordert, das Tanzbein zu schwingen. Und dieser Aufforderung wird gerne nachgekommen. Ebenfalls sonntags findet der mittlerweile weltberühmte Flohmarkt im Stadtviertel San Telmo statt. Einen grossen Deal werden Sie sicherlich nicht machen, aber zu sehen gibt es eine ganze Menge Antiquitäten aus allen Epochen.

 

Oberstes Bild: Sonnenuntergang in Buenos Aires (© Miguel César, WIkimedia, CC)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Kirsten Schlier

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Buenos Aires kostenlos entdecken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.