Ferienwohnungen Tessin

Cancún in Mexiko – Traumstrände und Maya-Kultur erleben

03.06.2016 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika  | 
Cancún in Mexiko – Traumstrände und Maya-Kultur erleben
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Unberührt von der Zivilisation lag das „Schlangennest“, wie Cancún in der Sprache der Ureinwohner heisst, bis in die 60er-Jahre am nordöstlichsten Zipfel der Halbinsel Yucatán in Mexiko. Heute ist die vorgelagerte Insel Cancún im karibischen Meer ein weltbekannter Ferienort. Die traumhaften weissen Strände der Insel, das konstant warme Klima, die Naturschönheiten der Halbinsel Yucatán und die beeindruckenden Ruinen der Maya-Kultur ziehen das ganze Jahr über Gäste aus aller Welt nach Cancún.

Cancún ist ein Ferienort, der alle Annehmlichkeiten in sich vereint. Dazu gehören Hotels sämtlicher Kategorien, Ferienwohnungen, Einkaufsmöglichkeiten, Vergnügungsstätten und Wassersportmöglichkeiten. Eine Schnellstrasse verbindet die Stadt mit den wichtigsten Zentren der Halbinsel und allen interessanten Sehenswürdigkeiten. Im Südwesten der ca. 900’000 Einwohner zählenden Stadt, genauer gesagt auf dem Festland, befindet sich der internationale Flughafen.

Weiterlesen

Kolumbien – ein bunter Mix aus Kunst, Kultur, Natur und Erholung

31.05.2016 |  Von  |  Südamerika  | 
Kolumbien – ein bunter Mix aus Kunst, Kultur, Natur und Erholung
Jetzt bewerten!

Im Nordwesten Südamerikas liegt das Land Kolumbien. Es ist geprägt durch die Anden, Küstentiefländer, den Regenwald Amazoniens und die Binnentiefebenen. Neben der Topografie sind in Kolumbien auch einige historische Städte äusserst sehenswert.

Ob Sie lieber die Natur erleben wollen, durch den Regenwald wandern und im Meer tauchen möchten, oder ob Sie sich eher in einem Museum oder einer Galerie in der Hauptstadt des Landes wiederfinden wollen: Kolumbien hält viel mehr als das für seine Besucher bereit.

Weiterlesen

Cusco – alte Inkamauern und spanische Kolonialarchitektur

31.05.2016 |  Von  |  Südamerika  | 
Cusco – alte Inkamauern und spanische Kolonialarchitektur
4.8 (95%)
4 Bewertung(en)

Das südamerikanische Land Peru verfügt de facto über zwei Hauptstädte – Lima, die spanische Gründung und moderne Kapitale an der Küste des Pazifik und die alte Inkametropole Cusco, die im Landesinneren in einem Hochtal der Anden liegt.

Politisch und wirtschaftlich schlägt das Herz des Landes heute zweifelsohne in der Millionenstadt an der Küste. Cusco ist dagegen vor allem ein Erinnerungsort an die grossartige vorkoloniale Kultur Perus und deren Zerstörung durch die spanischen Eroberer.

Weiterlesen

Die Halbinsel Nicoya und das Geheimnis für langes Leben

29.04.2016 |  Von  |  Südamerika  | 
Die Halbinsel Nicoya und das Geheimnis für langes Leben
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Die costa-ricanische Halbinsel Nicoya ist eine besondere Region: Bei dem Gebiet handelt es sich um eine sogenannte „Blaue Zone“ (Blue Zone oder zona azul). Das bedeutet, dass die Menschen hier so alt wie sonst nirgends auf der Erde werden. Auch erfreuen sich die Bewohner einer besseren Gesundheit als die benachbarte Bevölkerung.

Neben der Halbinsel Nicoya zählen die Orte Okinawa (Japan), Sardinien (Italien), Icaria (Griechenland) und Loma Linda in Kalifornien ebenfalls zu den Blauen Zonen*.

Weiterlesen

Weihnachten einmal anders – in der Karibik

16.11.2015 |  Von  |  Südamerika  | 
Weihnachten einmal anders – in der Karibik
Jetzt bewerten!

Wer zum Ende des Jahres karibische Temperaturen dem hiesigen Dezember-Wetter vorzieht, muss nicht zwingend zur Gruppe der „Weihnachtsflüchtlinge“ zählen. Schliesslich feiert man auch jenseits des Atlantiks das Fest der Liebe. Wenn auch mitunter in etwas anderer Art und Weise.

Das fängt schon bei unterschiedlichen Terminen und Zeiträumen an. So begeht man auf Puerto Rico fast eineinhalb Monate lang Weihnachten. Los geht es nach dem amerikanischen Feiertag Thanksgiving, beendet werden die Feierlichkeiten mit dem San Sebastian-Street-Festival Mitte Januar.

Weiterlesen

Der Kontinent der Kontraste und Gegensätze: Reisen in Südamerika

06.08.2015 |  Von  |  Südamerika  | 
Der Kontinent der Kontraste und Gegensätze: Reisen in Südamerika
4.9 (97.14%)
7 Bewertung(en)

Die Länder Südamerikas haben Reisenden viel zu bieten. Jedes Land präsentiert sich mit besonderen Eigenheiten, spannenden Naturschauspielen, unterschiedlichen klimatischen Bedingungen und kultureller Vielfalt.

Südamerika ist ein beeindruckender Kontinent, der durch seine zahlreichen Gegensätze besticht. Hier treffen Extreme aufeinander und bieten Reisenden Abwechslung für jeden Geschmack. Reisen in Südamerika eignen sich sowohl für Luxustouristen als auch für Backpacker. Von traumhaften Stränden am Meer bis zu Gebirgsketten mit Wasserfällen, die sich in tiefblaue Seen ergiessen, ist landschaftlich alles vertreten.

Weiterlesen

Potosí – Metropole des Silbers in Bolivien

06.04.2015 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika  | 
Potosí – Metropole des Silbers in Bolivien
4.5 (90%)
2 Bewertung(en)
Der Name Potosí stand in Europa einmal für unermesslichen Reichtum. Noch heute verwendet man im Spanischen die Redewendung „vale un potosí“ für „ein Vermögen wert“. Nur wenigen, die sie benutzen, dürfte dabei bewusst sein, worauf sie sich bezieht – die alte Minenstadt Potosí im bolivianischen Hochland.

Die Stadt verdankt ihre Existenz dem Silberreichtum des Ortes. Nach wie vor spielt der Bergbau hier eine zentrale Rolle. Neben dem Edelmetall wird hier auch Kupfer und Zink gewonnen. In der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Stadt spiegeln sich Glanz und Elend des menschlichen Strebens nach Reichtum in besonderer Weise wieder.

Weiterlesen

Barranquilla – Karneval, Shakira und noch viel mehr

05.12.2014 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika  | 
Barranquilla – Karneval, Shakira und noch viel mehr
3.3 (66.67%)
6 Bewertung(en)
Barranquilla an der kolumbianischen Küste verbindet den ausgelassenen karibischen Lifestyle mit europäischen und indigenen Einflüssen in perfekter Harmonie. Die grösste kolumbianische Stadt auf der karibischen Seite des südamerikanischen Landes empfängt Sie mit einem facettenreichen kulturellen Spektrum, traumhaften Stränden an karibischen Gestaden und viel kolonialem Flair. Seit dem 19. Jahrhundert hat Barranquilla den grössten Hafen Kolumbiens, in dem internationaler Handel betrieben wird. Nicht umsonst wird der Hafen im einheimischen Sprachgebrauch auch als „La Puerta de Oro de Colombia“ – das Goldene Tor Kolumbiens – genannt.

Bei einem Besuch in Barranquilla stossen Sie auf grandiose architektonische Bauten, die von üppig grünen Parkanlagen umgeben sind. Sie schlendern durch belebte Strassenzüge, in denen das Leben Tag und Nacht pulsiert. Erleben Sie hautnah und live die Lebensfreude und die Gastfreundlichkeit der Einheimischen und geniessen Sie in der Fünften Jahreszeit das absolute kulturelle Highlight der Stadt – den weltberühmten Karneval von Barranquilla. Sie werden sich in die Mixtur der Ethnien verlieben. Sie können Ihnen Jahrhunderte alte Legenden erzählen. Tanzen Sie mit den Einheimischen schon in den frühen Morgenstunden zu den ins Blut gehenden Rhythmen der Cumbia, des Mapalé und des Garabato.

Weiterlesen

Chiles spannende Legenden und Mythen

14.11.2014 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika  | 
Chiles spannende Legenden und Mythen
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Eines der aufregendsten Länder in Südamerika ist Chile, das langgezogene Land, das sich auf der Westseite des Kontinents zwischen den Anden und dem Pazifik ausdehnt. Kein Land auf dem Erdball kann auf so eine aussergewöhnliche physische Geografie verweisen wie Chile. Auf der Karte Europas entspräche Chile einem langen dünnen Streifen, der sich von Dänemark bis in die heissen Regionen in der Sahara erstreckt.

An der engsten Stelle ist das Land gerade einmal 90 Kilometer breit, an der breitesten sind es etwas mehr als 400 Kilometer. Die Gesamtlänge beträgt dabei mehr als 4.300 Kilometer. Bei einer derartigen Ausdehnung bleibt es sicherlich nicht aus, dass sich im Laufe der Jahrtausende in den zahlreichen Regionen völlig verschiedene Kulturen entwickelt haben. Im eiskalten Süden, der arktischen Regionen rund um Punta Arenas, die südlichste Stadt der Welt, denkt man sicherlich anders als im heissen Norden, in dem die grossen Trockengebiete wie beispielsweise die Atacamawüste liegen.

Weiterlesen

Peruanische Küchenkunst – Leckeres vom Urwald bis in die Anden

11.11.2014 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika  | 
Peruanische Küchenkunst – Leckeres vom Urwald bis in die Anden
Jetzt bewerten!
Man sagt, dass das grosse Abenteuer der peruanischen Küche mit der Gründung der heutigen Hauptstadt Lima im Jahr 1535 begann. Doch das erscheint ein eher kleiner und ziemlich eingeschränkter Zeitpunkt zu sein, wenn man bedenkt, dass in Peru zahlreiche alte Kulturen wie die Inkas ihre heute noch sichtbaren Bauwerke hinterlassen haben. Wer kennt es nicht – zumindest vom Hörensagen – das mystische Bauwerk Machu Picchu in den Anden Perus? In den heute zum Weltkulturerbe gehörenden Ruinen der einstig mächtigen Inka-Stadt mussten die Menschen auch von etwas leben.

Aus der Sicht der Europäer und einheimischen Criollos, die zum Grossteil europäisches Blut in sich tragen, entwickelte sich die peruanische Küche seit der Grundsteinlegung der ersten peruanischen Kirchenbauwerke. Gleichzeitig wurden auch die ersten Olivenbäume in der Region um Lima gepflanzt. Einige davon stehen sogar angeblich heute noch in einem Park in Lima und werden wie ein Augapfel von Spezialisten gehütet. Weinreben wurde ebenfalls angepflanzt, doch auf Grund der unvorteilhaften Bodenqualität und anderer klimatischer Konditionen konnte der Weinanbau in Peru nie richtig Fuss fassen.

Weiterlesen