Genf erhält zum zweiten Mal den „Oscar“ der Tourismusbranche

14.09.2015 |  Von  |  Schweiz  | 

Die Stadt Genf ist bei den diesjährigen World Travel Awards (WTA) zum zweiten Mal in Folge zu „Europe’s Leading City Break Destination 2015“ gewählt worden. Die Preisverleihung – auch als „Oscarverleihung der Tourismusbranche“ angesehen – fand für die europäischen Gewinner am 5. September 2015 auf Sardinien statt. Mehr als 180.000 Reisebüros, Tourismusorganisationen und touristische Leistungsträger nahmen an der Online-Abstimmung zur Auswahl der Gewinner teil.

Genf setzte sich erneut gegen starke Konkurrenten wie Paris, Venedig, Lissabon, Istanbul und Lodz durch und positionierte sich an erster Stelle im anhaltenden Trend für kurzfristige Städtereisen. Bei der Auszeichnung wurde vor allem die Attraktivität des touristischen Angebots der Stadt hervorgehoben sowie die hohe Qualität der speziell auf die Bedürfnisse von Städtereisenden zugeschnittenen touristischen Dienstleistungen.

Weiterlesen

Moorlandschaft auf dem Churer Hausberg wird renaturiert

13.09.2015 |  Von  |  Schweiz  | 

Mitten auf Brambrüesch – dem Churer Hausberg – wird die Moorlandschaft renaturiert. Das Projekt wird durch die Gemeinde Churwalden sowie vom Kanton Graubünden finanziert.

Ziel ist, die Moorlandschaft auf Brambrüesch wieder zu beleben, um somit die wichtigen Lebensräume für unsere Natur zu stärken und auch touristisch der Region einen Mehrwert zu bieten.

Weiterlesen

Flughafen Zürich erhält erneut World Travel Award

07.09.2015 |  Von  |  Ausflugsziele CH, Schweiz  | 

Zum zwölften Mal in Folge wurde der Flughafen Zürich für seine Kundenfreundlichkeit und die Erfüllung genereller Qualitätsstandards mit dem renommierten World Travel Award ausgezeichnet.

Kriterien der Bewertung waren unter anderem die Kundenzufriedenheit sowie generelle Qualitätsstandards von Produkten und Dienstleistungen. In seiner Kategorie setzte sich der Flughafen Zürich gegen acht Mitbewerber durch: Amsterdam, Barcelona, Hamburg, London/Heathrow, Lissabon, München, Prishtina und Paris/Charles de Gaulle.

Weiterlesen

Ältestes Kloster des Abendlands: Die Abtei St-Maurice feiert ihr 1500-jähriges Bestehen

02.09.2015 |  Von  |  Schweiz  | 

Im Unterwallis wird noch bis zum 22. September 2015 ein einzigartiges Jubiläum gefeiert: Die Abtei St-Maurice wird seit 1500 Jahren ununterbrochen von Mönchen bewohnt und ist somit das älteste christliche Kloster der westlichen Welt. Dank des enormen Wertes dieses religiösen und kulturellen Erbes steht die Abtei natürlich unter Denkmalschutz. 

Jeder ist während und auch nach den Festaktivitäten willkommen, die Abtei St-Maurice zu besuchen. Sogar Papst Franziskus war zu den vom 22.09.2014 bis zum 22.09.2015 dauernden Feierlichkeiten eingeladen. Leider fand er die Zeit nicht, persönlich zu Besuch zu kommen.

Gerne stellen wir euch dieses eindrückliche Kloster näher vor.

Weiterlesen

Neue Gastgeber im Schilthorngebiet

28.08.2015 |  Von  |  Ausflugsziele CH, Schweiz  | 

Per September 2015 werden die Gäste im Schilthorngebiet von neuen Gastgebern empfangen. Sarah Hillebrenner und Martin Göschel übernehmen die Leitung des Hotels Alpenruh in Mürren. Die Verantwortung für das Bistro Birg und Restaurant Piz Gloria wird Yong-Chul Krauer, gebürtiger Interlakner, übertragen.

„Teil der Schilthornbahn ist auch, die Gäste in unseren diversen Restaurants und im Hotel Alpenruh in Mürren zu begrüssen und ihnen ein passendes kulinarisches Erlebnis zu bieten“, verspricht Christoph Egger, Direktor der Schilthornbahn AG.

Weiterlesen

Acquarossa – charmante Ortschaft im Tessin

19.08.2015 |  Von  |  Ausflugsziele CH, Schweiz  | 

Das Tessin als Reiseregion der Schweiz geniesst in ganz Europa grosses Ansehen. Häufig wird bei der Reiseplanung an namhafte Städte wie Lugano oder Bellinzona gedacht. Dabei haben auch viele Dörfer und Kleinstädte des Kantons ihren ganz besonderen Reiz und laden zu erlebnisreichen Ferien abseits des Massentourismus ein.

Die kleine Ortschaft Acquarossa im Nordosten des Tessins ist hierfür ein gutes Beispiel.

Weiterlesen

Die schönsten Seen des Tessins

Das Tessin zählt zu den beliebtesten Ferienregionen der Schweiz, was nicht nur den Südalpen und den Städten mit mediterranem Flair, sondern auch den reizvollen Seen zu verdanken ist. Mit Locarno am Lago Maggiore hält der Kanton eines der beliebtesten Ausflugsziele des Landes bereit. Doch auch in anderen Teilen des Tessins laden kleinere Seen zum Baden, Entspannen oder Wandern ein.

Im Folgenden sollen die schönsten Seen der Region vorgestellt werden.

Weiterlesen

Die Jakobswege in der Schweiz: Unterwegs auf dem Schwabenweg

13.08.2015 |  Von  |  Schweiz  | 

Wandern ist eine Wohltat für den Körper. Mit dem Ausdauertraining tun Sie etwas für Ihre Fitness und wandeln dabei noch an der frischen Luft und in einer schönen Natur.

Kein Wunder, dass Wandern noch immer eine beliebte Sport- und Freizeitaktivität bei Gross und Klein ist. Wandern ist aber nicht nur gut für die körperliche Fitness, sondern auch für das geistige Wohlbefinden.

Weiterlesen

Zwischen Urnerboden und Klausenpass – Geschichte und Traditionen

07.08.2015 |  Von  |  Schweiz  | 

Wer von Linthal im Glarnerland über den Klausenpass an den Vierwaldstättersee reist, erlebt neben grossartiger Natur ursprüngliche Orte und Traditionen.

Da ist zum Beispiel der Urnerboden, die grösste Schweizer Alp, wo schon mal Kühe mitten auf der Passstrasse Autos und Motorräder zum Anhalten zwingen. Auch Tells Heimat, das Schächental, kann auf diesem Tagesausflug besucht werden. Interessant ist das Dörflihaus-Museum in Spiringen.

Weiterlesen

Virtuelle Tour für die Sommerdestination Flims

29.07.2015 |  Von  |  Ausflugsziele CH, Schweiz  | 

Ein einzigartiges Erlebnis ist die virtuelle Tour, die das Unternehmen PanoTour für die Sommerdestination Flims umgesetzt hat. Integrierte Infopoints liefern dem Nutzer weiterführende Informationen.

Die gesamte Destination Flims Laax Falera können die Nutzer jetzt auch daheim am Bildschirm virtuell entdecken. Die neuen Touren aus der Vogelperspektive geben Einblicke in die faszinierende Bergdestination Flims.

Weiterlesen