Mondäne Toskana: Ferien in Forte dei Marmi

01.07.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mondäne Toskana: Ferien in Forte dei Marmi
Jetzt bewerten!

Forte dei Marmi ist einer der ältesten Badeorte am Ligurischen Meer. Ein bisschen mondän geht es in dem italienischen Seebad in der toskanischen Provinz schon zu – hier gastierte einst schon der Schriftsteller Thomas Mann. Heute haben zahlreiche Prominente luxuriöse Villen in den sanften Hügeln rund um das sympathische Örtchen. Mit etwas Glück treffen sie den italienischen Startenor Andrea Bocelli beim Sonnenbaden!

Forte dei Marmi punktet mit einem wunderbaren Sandstrand, der extrem flach ins Wasser abfällt. Wenn Sie mit kleineren Kindern unterwegs sind, ist der Strand ideal. Denken Sie jetzt aber nicht, dass Sie sich mit Ihrem Handtuch einfach in den weissen Sand legen können. Ein Sonnenbad am Mittelmeer müssen Sie sich hier auf gemieteten Liegen unter sauber aufgereihten Sonnenschirmen einiges kosten lassen. Sind Sie Gast in einem der anliegenden Hotels, haben Sie Glück und können den hoteleigenen Strandabschnitt nutzen. Der Komfort hat durchaus seine Vorteile: Saubere Duschen und Umkleidekabinen finden Sie jederzeit, zu Stosszeiten kann es leider ziemlich voll werden.

Strand in Forte dei Marmi (Bild: DV, Wikimedia, CC)

Strand in Forte dei Marmi (Bild: DV, Wikimedia, CC)




Doch der Aufwand lohnt sich: Strand- und Wasserqualität wurden schon mehrfach ausgezeichnet! Ähnlich wie an der französischen Côte d’Azur gilt auch hier: sehen und gesehen werden! Promenieren Sie unbedingt einmal über den ins Meer ragenden Steg – es ist herrlich, hier die Menschen zu beobachten!



Forte dei Marmi ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Toskana – Pisa liegt nur etwas mehr als 30 Kilometer entfernt. Wenn Sie in der Hauptreisezeit unterwegs sind, sollten Sie sich unbedingt morgens in der Frühe in Richtung Pisa aufmachen. Der weltbekannte Schiefe Turm und die Piazza dei Miracoli sind sonst extrem überlaufen. Ausserdem macht Sightseeing in der prallen Mittagshitze nur wenig Spass!

Wollen Sie ins 100 Kilometer entfernte Florenz, sollten Sie noch früher aufbrechen. Doch die Fahrt lohnt sich: In den Uffizien kommen nicht nur Kunstkenner auf ihre Kosten. Die umwerfenden in den Uffizien ausgestellten Werke von Botticelli, Leonardo da Vinci und Raphael beeindrucken auch Kunstbanausen! Und der berühmte Dom, der als Wahrzeichen der Toskana zahlreiche Fotos ziert, darf bei einer Besichtigungstour natürlich nicht fehlen!



Zurück in Forte dei Marmi bummeln Sie noch ein wenig durch die Altstadt. Das Örtchen ist voll auf Tourismus eingestellt, hier ist eigentlich immer etwas los! Das macht sich schnell in Ihrem Geldbeutel bemerkbar: Die Gegend rund um Forte dei Marmi ist ein sehr schönes, aber auch teures Pflaster. Einiges sparen können Sie, wenn Sie eine Unterkunft etwas ausserhalb der Stadt wählen und frühzeitig buchen!

 

Oberstes Bild: Steg in Forte dei Marmi (© Andreas Rauch  / pixelio.de)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Andrea Hauser

Aus meinem langjährigen Hobby, dem Schreiben, ist im Jahr 2010 ein echter Job geworden - seitdem arbeite ich als selbständige Texterin. Davor war ich als gelernte Bankkauffrau im klassischen Kreditgeschäft einer Hypothekenbank tätig. Immobilien und Baufinanzierungen zählen noch immer zu meinen Steckenpferden. Angetrieben durch die Lust, Neues zu entdecken, arbeite ich mich gern in unbekannte Themengebiete ein und lasse mich schnell begeistern.

Mit meiner Familie erkunde ich in den Ferien fremde Metropolen oder lasse bei einem Badeurlaub einfach die Seele baumeln. Seit ich klein bin, sind Bücher meine große Leidenschaft, wenn es meine Zeit erlaubt, bin ich immer mit einem guten Buch anzutreffen. Mich fasziniert alles, was mit Kreativität zu tun hat: Von Acrylbildern, über Glasmalerei bis hin zu Loombands habe ich schon vieles ausprobiert.


Ihr Kommentar zu:

Mondäne Toskana: Ferien in Forte dei Marmi

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.