Québecs Museumslandschaft hält für jeden etwas bereit

Über 450 Museen und Ausstellungen hat die Provinz Québec zu bieten. Auch wer Gemälden, Mineralsammlungen oder zeitgenössischer Kunst nichts abgewinnen kann, wird aufgrund der Vielfalt des Angebots sicher etwas für sich finden. Nicht nur für kleine Mädchen ist die Expo Barbie, die in Montreal alles über die bekannteste Puppe der Welt und ihre Freunde zeigt, ein lohnender Ausflug. Auf 465 Quadratmetern erleben Barbie-Fans die stylischen Puppen auf dem Laufsteg, als Star Trek Figuren oder als bekannte Charaktere von Coco Chanel bis hin zu Cher.

Weiterlesen

Ausstellung des Erfolgs-Skipaares Marlies und Benni Raich

Das erfolgreichste Ski-Paar der Welt Marlies (geborene Schild) und Benni Raich haben zusammen acht Olympia-Medaillen, 17 WM-Medaillen sowie 12 Weltcup-Pokale gewonnen und bringen es zusammen zudem auf 73 Weltcup-Einzelsiege. Das Skipaar ist im Pitztal zuhause. Mittlerweile haben sie sich aus dem aktiven Renngeschehen zurückgezogen und gewähren einen Blick hinter die Kulissen. Sie berichten von ihrer Kindheit und Jugend, von ihren ersten und grössten Siegen, besonderen aber auch peinlichen Momenten ihrer Karriere. Ausserdem geben sie Trainings- und Ernährungspläne preis.

Weiterlesen

Lutherausstellung "Here I stand" in den USA

So wie vor 500 Jahren seine Idee um die Welt gingen, reist nun auch eins von Martin Luthers bekanntesten Bildnissen in die Ferne: das Cranach-Portrait von 1529. Zusammen mit weiteren Exponaten der Dauerausstellung im Schloss Friedenstein reist es nun vom thüringischen Gotha aus nach Amerika. Dort wird es in der Reformations-Ausstellung "Here I stand" gezeigt, gemeinsam mit über 270 weiteren Leihgaben aus deutschen Stiftungen und Museen. 63 davon stammen aus der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha. Die Thüringer Tourismus GmbH (TTG) sieht dies als Chance, das Lutherland Thüringen pünktlich zum Reformationsjubiläum in den USA vorzustellen.

Weiterlesen

Ausstellung in Nidwalden: 50er-Jahre-Bauten in den Alpen

Anlässlich der Europäischen Denkmaltage zum Thema „Oasen“ gibt es im Nidwaldner Museum im Salzmagazin eine Ausstellung. Es geht um die Architektur der 50er-Jahre auf dem Bürgenstock und in der Leventina. Die Ausstellung beginnt am 10. September und dauert bis 20. November 2016. Abgesehen vom Entstehungszeitraum und der ländlichen Lage des Alpenraums: Was verbindet die beiden ausgewählten Orte eigentlich? Als gemeinsamer Nenner der beiden Stationen kann der Anfang eines Aufbruchs in den optimistischen Nachkriegsjahren, wohl unter dem Einfluss amerikanischer Populärkultur, genannt werden. Ein Lifestyle, der in vielen Bereichen darum bemüht war, wieder Farbe und Heiterkeit in den grauen Alltag zu bringen und der es auch ohne Hemmungen verstand, „High“ und „Low“ zu vermischen.

Weiterlesen

Das Deutsche Museum in München – Tempel der Technik

Seit gut 100 Jahren steht das Deutsche Museum in München für technische Errungenschaften und Erfindungen. Es gilt als das grösste Technik-Museum der Welt überhaupt und zählt jedes Jahr rund 1,5 Millionen Besucher. Die Ausstellungen des Museums füllen alleine eine Reise aus. Um einen Überblick über die Sammlungen und Ausstellungen zu bekommen, sind mehrere Tage notwendig. Auswahl tut daher not, zumal die Exponate längst nicht mehr nur im Stammhaus auf der Museumsinsel in der Isar zu finden sind.

Weiterlesen

Must-See in der Bundeshauptstadt: das Historische Museum Bern

Wer in Bern unterwegs ist, sollte sich das Historische Museum nicht entgehen lassen. Kunst-, Kultur- und Geschichtsinteressierte können hier getrost den ganzen Tag verbringen, ohne weite Wege gehen zu müssen. Der ursprüngliche Bau ist selbst historisch interessant und gehört – wie viele andere Gebäude in den alten Stadtteilen Berns – zu Recht in das Inventar bedeutender Kulturgüter. Das Historische Museum am Helvetiaplatz in Bern befindet sich in guter Gesellschaft. In unmittelbarer Nähe befinden sich das Alpine Museum der Schweiz, das Naturhistorische Museum, das Museum für Kommunikation sowie die Kunsthalle Bern.

Weiterlesen

Hochkarätige Kunstmesse – ART INTERNATIONAL Zürich 

Kunst und Messe – passt das zusammen? Ja, in Zürich auf der ART INTERNATIONAL auf jeden Fall. Drei Tage lang, vom 17. bis 19. Oktober 2014, gehen die beiden eine inspirierende Verbindung ein, zumindest, wenn man dem Messekatalog folgt. Deshalb lohnt es sich schon jetzt, voller Neugier in den Oktober zu blicken, der einiges mehr zu bieten hat als nur angenehme, bunte Tage. Denn dann wird das Züricher Kongresshaus zur Begegnungsstätte für Künstler, Galeristen, Sammler und ein kunstinteressiertes Publikum, das die ganze Vielfalt zeitgenössischer Kunst erleben kann, ein grandioses Feuerwerk von Farben, Formen und Gefühlen.

Weiterlesen

Willkommen an der OLMA im Oktober 2014

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Seit 1943 findet jährlich die landwirtschaftliche Messe, wie sie damals genannt wurde, statt. Bis 1945 war sie als Ostschweizerische Land- und Milchwirtschaftliche Ausstellung bekannt. Die jährlich im Herbst stattfindende Messe hatte von Beginn an eine grosse wirtschaftliche Bedeutung und hat sich inzwischen zu einem richtigen Publikumsmagneten entwickelt. Am 9. Oktober ist es wieder soweit: Die Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung öffnet ihre Tore. Das Messegelände in St. Gallen verwandelt sich für 10 Tage in ein Fest aus Brauchtum, kulinarischen Köstlichkeiten, Folklore und Neuem. Jung und Alt werden Jahr für Jahr angezogen, wenn der Duft der OLMA-Bratwurst in der Luft liegt.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});