Chilenisches Patagonien, Teil 2: Puerto Natales – die Schwelle zu den Anden

13.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika  | 
Puerto Natales ist ein schöner Haltepunkt auf der Reise zum Nationalpark Tores del Paine, ab dem die Landschaft beginnt, in die Höhe zu ragen, bis sie sich in eine echte Präambel der verschneiten Berge verwandelt. Puerto Natales,  in der Vergangenheit ein Fischerdorf, ist heute eine gemütliche, beschauliche und farbenreiche Siedlung, die sich als bester Startpunkt für die Reisen durch die schönsten Gegenden des chilenischen Patagoniens etabliert hat.

Auf dem Weg in den Nationalpark Tores del Paine (ca. 24 Kilometer von Puerto Natales entfernt) liegt Cueva del Milodon, ein chilenisches Nationalmonument. Es handelt sich um eine gigantische Höhle, die vor vielen Jahrtausenden vom Mylodon, dem prähistorischen Riesenfaultier bewohnt wurde. Eine 2 Meter hohe Skulptur im vorderen Teil der Höhle zeigt den vorgeschichtlichen Giganten in Originalgrösse.

Weiterlesen

Genua – von der Seerepublik zur modernen Hafenstadt

13.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Weit weniger touristisch erschlossen als Rom oder Mailand, kann die alte Hafenstadt Genua dennoch auf eine lange und glanzvolle Geschichte zurückblicken. Das reiche Zentrum der alten Seerepublik Genua, Geburtsort des Christoph Kolumbus, zählt bis heute zu den grössten Hafenstädten im Mittelmeerraum und zeugt mit seinem schier endlosen Gewirr an Altstadtgassen, den historischen Palazzos und Patrizierhäusern von einer langen Seefahrer- und Kaufmannstradition.

Genuas Altstadt, eine der grössten in Europa, präsentiert Italien und seine Lebensart in Perfektion: Hinter jeder Ecke der verschlungenen Gässchen erwartet den Besucher eine neue Überraschung. Kleine Fisch- und Pastarestaurants, urige Bars und geschützte Terrassencafés, aber auch belebte Piazzas und Designerläden wechseln sich im nie endenden Strassengewirr von Genuas Altstadt ab. Schliesslich führen alle Wege aber doch immer in eine einzige Richtung: hinab zum Hafen, Genuas Herzstück und kulturelles Zentrum.

Weiterlesen

Chilenisches Patagonien, Teil 1: Auf der Suche nach Abenteuern

12.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika  | 
An seiner südlichen Spitze nennt Chile ein echtes Kleinod sein Eigen – Patagonien, ein Territorium, in dem alles gigantische Ausmasse zu haben scheint. Berge erheben sich zwischen den Seen und Gletschern, die manchmal bis zum Ozean reichen. Punta Arenas ist das Eingangstor zu diesem Wunder und der Nationalpark Torres del Paine sein Wahrzeichen.

Patagonien ist ein Sinnbild von Unendlichkeit, alles hier ist Weite. Dank dieser Eigenschaft besitzt diese Region an der südlichen Spitze Amerikas so manche Vorteile: keine grossen Hindernisse tauchen hier auf, die den Blick versperren, man sieht immer den Horizont, und Seen, Flüsse und Gletscher zeigen sich wie von selbst, ohne dass man sie mit den Augen suchen müsste.

Weiterlesen

Jetlag: das Problem mit der Zeitverschiebung

12.03.2014 |  Von  |  Alle Länder  | 
Lange Flugreisen sind für fast jeden Reisenden eine Qual. Als besonders schlimm empfinden die meisten Passagiere jedoch nicht den langen Aufenthalt an Bord, sondern den Jetlag, der sie oft auch Tage nach der Ankunft noch fest im Griff hat.

Jetlag – ein gestörter Schlaf-Wach-Rhythmus – wird durch die Zeitzonenverschiebung ausgelöst und kann selbst bei relativ kurzen Flugreisen schon beträchtliche Folgen haben. Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten sowie eine generelle Müdigkeit und Abgeschlagenheit sind die häufigsten Symptome, mit denen selbst Vielflieger immer wieder zu kämpfen haben.

Weiterlesen

Die herbe Schönheit der Schwäbischen Alb

11.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Im Südwesten Deutschlands, gar nicht so weit von der Schweizer Grenze entfernt, liegt die Schwäbische Alb. Sie zieht sich vom Südwesten in nordöstlicher Richtung quer durch Baden-Württemberg und beginnt nur wenige Kilometer östlich des Schwarzwalds. Hier hat sich zwischen diesen beiden Mittelgebirgen der Neckar ein tiefes, windreiches Tal geschaffen und bildet eine markante Trennung.

Insgesamt erstreckt sich die Schwäbische Alb über eine Länge von 200 Kilometern und ist durchschnittlich 35 bis 40 Kilometer breit. Die südliche Begrenzung des Gebirges bildet die Donau, die im westlichen Teil einen atemberaubenden Durchbruch durch die Kalkformationen der Schwäbischen Alb geschaffen hat. Seine grössten Höhen besitzt die Alb im äussersten Westen und hat im 1015 Meter hohen Lemberg seine grösste Höhe.

Weiterlesen

Brig im Oberwallis – Startpunkt für Erlebnisse in den Bergen

11.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz  | 
Das Städtchen Brig kennt man auch unter der französischen Bezeichnung Brigue und dem italienischen Namen Briga. Brig liegt im Kanton Wallis und bildet das Zentrum im Bereich Oberwallis. Etwa 5000 Einwohner leben hier in einem bezaubernden Ort, der sich in einem Tal zwischen den Walliser Alpen im Süden und den Berner Alpen im Norden befindet.

Rund um die Stadt erhebt sich eine beeindruckende Bergwelt. Die Stadt liegt an dem bekannten Walliser Sonnenweg, Sie können von Brig aus nach Ausserberg wandern und mit der Bahn zurückfahren. Zahlreiche weitere Wandertouren warten auf Sie, entweder ganz gemütlich oder auch mit hohen Anforderungen, ganz nach Wunsch. Brig ist damit der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen und auch für Wintersportler interessant.

Weiterlesen

Ein Kurzbesuch bei Dänemarks bekanntester Jungfrau ist ein Erlebnis

11.03.2014 |  Von  |  Allgemein, Europa  | 
Als Kind hatte ich eine kleine Spieluhr, die nach dem Aufziehen die Melodie von „Wonderful Kopenhagen“ spielte. Vor Kurzem habe ich das gute Stück wieder gefunden und nochmals gelauscht. Dabei kam mir die Idee für einen Kurztrip in die Stadt, wo die kleine Meerjungfrau zu Hause ist.

Dank günstiger Flugverbindungen landete ich nach nur wenigen Stunden direkt am Flughafen und machte mich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vertraut. Ein Stadttrip der besonderen Art nahm damit seinen Lauf, der nicht nur Erinnerungen weckte, sondern auch neue Eindrücke bescherte.

Weiterlesen

Kiel – kühle Schönheit im Norden Deutschlands

11.03.2014 |  Von  |  Deutschland, Europa  | 
Als Alternativprogramm zu meinen Ferien im Süden hatte ich mich dieses Mal für den Norden entschieden. Ich wollte ein paar Tage Sightseeing in Kiel verbringen. Sowohl Reiseführer als auch Berichte meiner Bekannten, die bereits vor Ort waren, bestätigten mich in meiner Entscheidung.

Neben diesem etwas ungewöhnlichen Reiseziel hatte ich mich auch für eine besondere Variante der Anreise entschieden. Ich fuhr nämlich mit dem Nachtzug und konnte so frisch erholt und gut gelaunt gleich am Morgen meinen Rundgang durch die beeindruckende Stadt beginnen.

Weiterlesen

Inverness: Mit Diana Gabaldon auf den Spuren von Jamie und Claire

11.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  |  1 Kommentar
Die Highland-Saga von Diana Gabaldon war ein Welterfolg. Zahlreiche Leser begeben sich noch heute auf die Spuren von Jamie Fraser und Claire, ausgehend vom Beginn der Romanreihe: Inverness.

Inverness ist die Hauptstadt des Verwaltungsbezirks Highland. Die schottische Stadt erhielt im Jahre 2000 erstmalig den Status einer City. Sie liegt dort, wo der Fluss Ness in den Moray Firth mündet. Daher hat Highlands einzige City auch ihren Namen. Inver ist gällisch und heisst Mündung.

Weiterlesen

Reise in die Toskana, Teil 2: My name is Lucca – ein Mittelalterstädtchen stellt sich vor

08.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  |  1 Kommentar
Nach meinem Besuch des David in Florenz ging es weiter ins knapp 80 Kilometer entfernte Lucca, eine kleine mittelalterliche Stadt die man bei einem Besuch in der Toskana einfach gesehen haben muss. Die wunderschöne Altstadt hat viel zu bieten, neben zahlreichen wirklich sehenswerten Gebäuden vor allem nette Tavernen und kleine Bars, die mit regionalen Köstlichkeiten locken.

Lucca ist Provinz und Hauptstadt zugleich

Geographisch gesehen liegt Lucca knapp 20 Kilometer im Landesinneren, und zwar im Tal des Serchio. Die Stadt selbst hat knapp 80’000 Einwohner, wobei diese auch gleichzeitig das Verwaltungszentrum und die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz ist. Die Geschichte reicht bis ins dritte Jahrhundert zurück, als nachweislich die Stadt von den Etruskern gegründet wurde.

Weiterlesen