Südamerika

Ecuador – Land des Kondors und des Regenwaldes

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Im Nordwesten Südamerikas liegt der kleine Staat Ecuador mit erstaunlich vielfältiger Landschaft, unterschiedlichen Klimazonen und dem höchsten Artenreichtum der Erde. Traumhafte Strände am Pazifik, zwölf Nationalparks, Andenhochgebirge und Amazonastiefland machen Ecuador zu einem faszinierenden Reiseland. Ecuador liegt am Pazifik, zwischen Kolumbien und Peru. Die grösste Stadt des Landes ist die Hafenstadt Guayaquil an der breiten Mündung des Rio Guayas. An der Küste verläuft das niedrige Cordillera-Castanera-Gebirge und mitten durch das Land ziehen sich die Anden mit ihren Hochebenen. Im Osten, dem Oriente, liegt das dünn besiedelte Amazonastiefland mit einer reichen Flora und Fauna im dichten Regenwald.

Weiterlesen

Buenos Aires kostenlos entdecken

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Mystisch und geheimnisvoll, wild und frivol, so präsentiert sich Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires das ganze Jahr hindurch ihren Besuchern aus aller Welt. Die Stadt am gigantischen Rio de la Plata, der an seiner unweit entfernt liegenden Mündung über 220 Kilometer breit ist, gilt als eine der Traumstädte für Touristen in Südamerika – und das schon seit mehr als einem Jahrhundert. Wenn eine Stadt echten südamerikanischen Esprit verströmt, dann ist es Buenos Aires. Die Stadt kann zwar nicht mit Traumstränden wie Rio mit der Copacabana aufwarten, hat aber ebenfalls schöne Beaches zu bieten. Ein ausgedehntes Naturreservat können Sie am Ufer des Rio de la Plata nahe dem Stadtzentrum entdecken. In Buenos Aires tanzen Sie nicht Samba, sondern den erotisch-anrüchigen Tango und die Milonga. Sie werden bei einem Besuch in der argentinischen Hauptstadt auf eine impulsive Bevölkerung treffen, die für ihre Heissblütigkeit bekannt ist.

Weiterlesen

Colonia del Sacramento - Besuch in Uruguays ältester Stadt

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Colonia del Sacramento ist nicht nur Uruguays älteste Stadt, sondern auch einer der malerischsten Orte, die das südamerikanische Land zu bieten hat. Verwinkelte Kopfsteinpflastergassen und koloniale Wohnhäuser bestimmen die historische Altstadt von Colonia, die seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Naturbelassene Stadtstrände und palmengesäumte Promenaden laden zum Entspannen ein, und liebevoll gepflegte Oldtimer in den Gassen versprühen ein nostalgisches Flair wie im kubanischen Havanna. Colonia wurde 1680 als portugiesisches Gegenstück zum spanischen Buenos Aires gegründet. Obwohl der Ort nie die gleiche Bedeutung erlangte wie die argentinische Hauptstadt, zählt Colonia heute zu den schönsten und anschaulichsten Beispielen des kolonialen Städtebaus in Uruguay.

Weiterlesen

Bogotá – wildes Herz Kolumbiens

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Bogotá ist eine pulsierende Metropole mit acht Millionen Einwohnern im Herzen Kolumbiens, gelegen auf einer Hochebene in den Anden auf 2640 Metern Höhe. Nach unruhigen Jahren hat sich Bogotá im Laufe der Zeit zu einer Weltstadt mit Niveau gemausert. Eine Stadt, die niemals schläft und immer in Bewegung ist. Bogotá ist voller Leben und Aufbruch, der überall spürbar ist. 2006 erhielt die Stadt auf der Architektur-Biennale in Venedig den "Goldenen Löwen" für ihre Bemühungen, ein lebensfreundliches Umfeld zu schaffen. Es ist, als ob hier alle Fäden des südamerikanischen Kontinents zusammenliefen und sich neu verbänden. Die schachbrettartig strukturierte Stadt vereint koloniales Flair, traditionelle Indio-Kultur und moderne Lebensart.

Weiterlesen

Asunción – die Stadt der Helden und Präsidenten

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Asunción ist die Hauptstadt des im zentralen Südamerika gelegenen Landes Paraguay. Sie wurde im 16. Jahrhundert gegründet und erbaut und ist damit eine der ältesten südamerikanischen Städte. Mit der Unabhängigkeit Paraguays wurde sie komplett umgestaltet. Da Asunción bei den Präsidenten Paraguays als Sommerresidenz äusserst beliebt war, gibt es für Sie eine Menge sehenswerter Bauten und Anlagen zu besichtigen. Doch nicht nur architektonisch betrachtet ist Asunción attraktiv und sehenswert. Die recht junge Stadt weiss auch mit zahlreichen Museen, einem botanischen Garten, aber selbstverständlich auch mit prachtvollen Profan- und Sakralbauten zu beeindrucken.

Weiterlesen

Puerto Montt – Leben am Pazifik im Süden Chiles

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Ganz im Süden Chiles liegt die geschäftige Hafenstadt Puerto Montt. Von hier aus sind es immer noch ein paar Tausend Kilometer bis zum patagonischen Zipfel und der letzten chilenischen Behausung von Punta Arenas auf südamerikanischem Festland. Trotzdem erhält der Besucher bereits in Puerto Montt einen ersten Eindruck des wilden, ungebändigten Patagoniens. Die Stadt macht einen sauberen und gepflegten Eindruck, der in vielerlei Hinsicht dem einer nordeuropäischen Stadt am Meer gleicht. Auch Puerto Montt blickt auf eine abwechslungsreiche Geschichte zurück, deren menschliche Spuren bis weit in die Urzeiten zurückreichen. Entdecken Sie eine vom Fischfang dominierte Stadt, die von einem pittoresken Ambiente geprägt ist. Starten Sie von Puerto Montt aus nach Patagonien oder besuchen Sie die beeindruckenden Fjorde. Schlendern Sie durch Strassen, in denen sich ein reges Alltagsleben abspielt, und probieren Sie unbedingt die einheimischen Fischspezialitäten.

Weiterlesen

Paraguay – ein Paradies für Ökotouristen

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Der Binnenstaat Paraguay liegt zentral in Südamerika. Seine Nachbarn sind Brasilien, Argentinien und Bolivien. Paraguay ist ein ganzes Stück grösser als Deutschland, aber um ein Vielfaches geringer besiedelt. Von Norden nach Süden fliesst der gut 2500 Kilometer lange Río Paraguay. Trotz seiner Länge ist er nur ein Nebenfluss des Río Paraná. Durch den Fluss wird Paraguay in zwei Landschaftsbilder geteilt. Der westliche Teil, der gut 60 % der Landesfläche einnimmt, wird durch die Trockenwälder des Gran Chaco bestimmt. Im Osten liegt das Oriente-Gebiet, in dem auch die meisten Bewohner Paraguays leben.

Weiterlesen

Costa Rica – Calypso um Puerto Viejo de Talamanca

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Manchmal treffen Sie bei Ihren Reisen auf Orte, die durch ihren Charme so verführen, dass Sie Ihnen ein Leben lang im Gedächtnis bleiben. Die einladende Ortschaft Puerto Viejo de Talamanca und ihre Umgebung in Costa Rica sind dafür ein klassisches Beispiel. Ein exotisches, beschwingt afro-karibisches Flair liegt überall dort in der Luft, wo Ihnen Menschen begegnen. Dazu gesellt sich eine faszinierende Geografie, die zu Lande und im Wasser begeistert. Entdecken Sie bei Ihrem Besuch wilde Tiere, einzigartige Pflanzen und einen freundlichen Menschenschlag. Sie finden sich in einem Ambiente wieder, in dem es scheint, als sei die Zeit stehen geblieben. Materialismus ist in Puerto Viejo de Talamanca ein Fremdwort. Sie erleben eine fest zusammenhaltende Gemeinschaft, die sich gegenseitig in allen Lebenslagen unterstützt. Und das ist für den stressgeplagten Europäer mindestens so interessant wie die vielfältige Natur.

Weiterlesen

Dominikanische Republik – ein kulturelles Feuerwerk in der Karibik

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Ein knallig buntes Feuerwerk aus Kultur und karibischem Flair erwartet Sie bei einer Reise in die Dominikanische Republik. Der Inselstaat, Teil der Insel Hispaniola, die Kolumbus für Europa entdeckte, begeistert mit einem unvergleichlichen Spektrum an landschaftlichen und kulturellen Elementen. Man sagt, die Dom-Rep, wie sie von uns Europäern gerne genannt wird, habe alles, was zu Traumferien gehört. Vielleicht ist das ein wenig übertrieben, denn Skifahren geht bislang auf echten Gletschern noch nicht, und freilebende Löwen werden Sie dort auch nicht antreffen. Allerdings werden Sie eine artenreiche Flora und Fauna kennenlernen, die so spektakulär ist, dass sie schon für Hollywood-Movies des Öfteren herhalten durfte. "Der Pate II" unter der Regie von Francis Ford Coppola wurde teilweise in den alten kolonialen Gemäuern der Hauptstadt Santo Domingo und an anderen Locations der Insel gedreht. Auch Sylvester Stallone liess als "Rambo" hier seine Muskeln spielen. Sind Sie ein Liebhaber ausgelassener karibischer Kultur, werden Sie die Lebensfreude der Menschen und den Rhythmus des Merengue bestimmt geniessen.

Weiterlesen

Ferien mit Pinguinen: Reise zu den Falklandinseln

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Rund 200 Inseln umfasst die Gruppe der Falklandinseln, darunter neben den beiden Hauptinseln West-Falkland und Ost-Falkland eine grosse Zahl unbewohnter Eilande. Unbewohnt heisst jedoch nicht verlassen, denn die Bevölkerung der Falklandinseln umfasst neben 3000 Einwohnern auch eine faszinierende Artenvielfalt. Wilde Landsäugetiere sucht man auf den Falklandinseln zwar vergebens; dafür erwartet den Besucher auf der britischen Inselgruppe eine Vielzahl von Vogelarten und viele der gossen Meerestiere, allen voran mehrere Millionen von Pinguinen. Auch Robben, Seebären, Delfine und See-Elefanten nutzen die Inseln als Lebensraum.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});